Logo der Webseite www.arboristik.de
Onlinemagazin für  Arboristik, Baumpflege, Baumschutz - Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur
kleines Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung schon
ab 2 € / Monat bewerben!  
Preisliste
Gartenamtsleiterkonferenz

Baumkontrolle & Baumpflege

Arbus Seminare
Die Seminare von ARBUS fußen auf der langjährigen Erfahrung in Baumkontrolle und Baumbegutachtung.
[Seminare 2024 ↗]
(Foto: Arbus)


Rubrik Stellenangebote
Logo Netzwerk Grün
Netzwerk Grün bewirtschaftet Baum- und Grünflächenbestände im kommunalen Umfeld sowie in der Immobilienwirtschaft.  
Zum nächstmöglichen Termin suchen wir in Vollzeit (unbefristet) einen  
Vermesser / Baumkontrolleur (m/w/d)
für Basiseintrag werben
+++Bäume im Siedlungsbereich 2. Bad Boller Baumtag 2024 am 9. Juli 2024 in der Evangelischen Akademie Bad Boll weitere Informationen+++ 32. Nordische Baumtage vom 19. bis 21. Juni 2024 in Rostock-Warnemünde - Programm und Anmeldung+++
Der Klimawandel trennt Bäume vom Nährstoffangebot der Mykorrhizapilze
Mit der Erderwärmung verlagern sich viele Arten an einen anderen Standort, da ihre bisherigen Lebensräume für sie unwirtlicher werden. Bäume bilden da keine Ausnahme. Die normalen Verbreitungsgebiete vieler Baumarten sind auf Dauer nicht mehr für sie geeignet, aber ihre Ausbreitung in neue Gebiete, die vorteilhafter für sie sind, geschieht im Vergleich zu anderen Pflanzen und Tieren langsamer.
Etablierung von Kirschlorbeer in mitteleuropäischen Wäldern
Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist eine der beliebtesten Gartenpflanzen und wird vor allem als Heckenpflanze eingesetzt, da die Art immergrün ist und sehr dicht wächst. Genau diese Merkmale machen den Kirschlorbeer allerdings zum potentiellen Problem, wenn er sich in heimischen Wäldern etabliert, da er möglicherweise andere Arten verdrängt.
Wie Europas Bäume die Eiszeit überlebt haben
Sie dürften eigentlich gar nicht mehr in Europa vorkommen: die Eiche, die Linde und die Esche. Auf dem Höhepunkt der letzten Eiszeit, vor etwa 20.000 Jahren, war es für diese Bäume viel zu kalt, um zu überleben. Trotzdem wachsen sie noch immer in ganz Europa. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, wie das möglich ist.
Samenfarne: Pflanzen experimentierten vor 201 Millionen Jahren mit netzartiger Blattäderung
Laut einem Forschungsteam unter der Leitung von Paläontolog*innen der Universität Wien entwickelte sich die für Blütenpflanzen typische netzartige Blattäderung bereits deutlich früher als gedacht, starb aber mehrfach wieder aus. Mithilfe neuer Methoden wurde die fossile Pflanze Furcula granulifer nun als ein solcher Vorreiter identifiziert: Die Blätter dieser Samenfarnart wiesen bereits in der späten Trias (etwa vor 201 Millionen Jahren) die hierarchische, vernetzte Äderung auf.
Pilze gewinnen Kohlenstoff aus Lignin
Bisher ging man davon aus, dass Pilze einen der Hauptbestandteile des Holzes, Lignin, nicht zum Wachstum oder zur Energiegewinnung heranziehen, sondern diesen Stoff lediglich zersetzen. Wissenschaftler konnten nun weltweit erstmals nachweisen, dass höhere Pilze Lignin tatsächlich für den Aufbau der eigenen Biomasse und der damit verbundenen Energiegewinnung nutzen können.
Waldinventur per Drohne und KI
Im Kampf gegen den Klimawandel sind Mangroven wichtige Verbündete; sie speichern bis zu fünfmal mehr Treibhausgase als andere Bäume. Dank einer von Forschenden aus Mitgliedseinrichtungen der U Bremen Research Alliance entwickelten Methode lässt sich der Bestand der Mangrovenwälder jetzt detailliert erfassen – und damit besser schützen.
PANORAMA
Baumpfleger aus ganz Deutschland im Grugapark Essen
So viele Baumpfleger:innen auf einmal hat man im Essener Grugapark wohl noch nicht gesehen: Am 7. und 8. Juni war das grüne Herz der Ruhrmetropole Treffpunkt und Tagungsort von 24 namhaften Baumpflegeunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet.
Herausgegeben von kes - 12 Jun 2024
Der Sommer 2023 war der wärmste seit mehr als 2000 Jahren
Der Sommer 2023 war in weiten Teilen der Nordhalbkugel der wärmste Sommer seit mehr als 2000 Jahren, Geographen zeigen, dass der Klimawandel möglicherweise stärker ist als bislang angenommen.
Herausgegeben von kes - 28 Mai 2024
Parkinson-Syndrom durch chemische Pflanzenschutzmittel
Der Ärztliche Sachverständigenbeirat Berufskrankheiten (ÄSVB) die Anerkennung der Parkinson-Krankheit unter bestimmten Voraussetzungen als Berufskrankheit „Parkinson-Syndrom durch Pestizide“ empfohlen.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
Stachelbeinig durch den Steinkohlewald
Douglassarachne acanthopoda stammt aus der berühmten Fundstelle Mazon Creek in Illinois, USA, und ist etwa 308 Millionen Jahre alt. Dieses zeichnet sich durch seine bemerkenswert robusten und stacheligen Beine aus, sodass es ganz anders ist als alle anderen bekannten lebenden oder ausgestorbenen Spinnentiere.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
"HybriBot" sät selbstständig Bäume aus
Der im Rahmen des europäischen Projekts "i-Seed" von einem Team um Barbara Mazzolai vom Istituto Italiano di Tecnologia (IIT) entwickelte biohybride Roboter "HybriBot" erleichtert künftig das Aufforsten.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
CO2-Emissionen: Wieviel Bäume werden zum Ausgleich gebraucht?
Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes betrug der durchschnittliche Kohlenstoffdioxid (CO2)-Ausstoß pro-Kopf in Baden-Württemberg 2022 rund 5,8 Tonnen. Damit lagen die CO2-Emissionen je Einwohner in Baden-Württemberg deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 8 Tonnen.
Herausgegeben von kes - 28 Apr 2024
Was haben Zara und H&M mit illegaler Abholzung zu tun?
Über ein Jahrzehnt hinweg hat die britische Nichtregierungsorganisation Earthsight den Verbleib von 816.000 Tonnen Baumwolle verfolgt, die mit Menschenrechtsverletzung und Abholzung des brasilianischen El Cerrado in Verbindung stehen. Die Baumwolle wurde zu Kleidungsstücken verarbeitet und landete anschließend in den Geschäften von Inditex und H&M in Spanien, die meisten dieser Produkte mit dem Nachhaltigkeitssiegel Better Cotton.
Herausgegeben von kes - 28 Apr 2024
Info & Anmeldung:

Coverfoto von  Sam V. FurrerDas Buch «Poesie des Vergehens, vom vielfältigen Leben in einer toten Fichte» enthüllt in rund 120 Bildern die Geschichte eines Baumes, der am Ufer des Vierwaldstättersees im Herzen der Schweiz gestrandet ist. Es entstand in Zusammenarbeit des Fotokünstlers Sam V. Furrer mit der Eidg. Forschungsanstalt WSL. [...mehr]
(Cover: WSL/Haupt)



HAUS UND GARTEN


Phototoxische HautschädigungAllgemein bekannt ist die Gefahr von Hautverbrennungen, die durch den Kontakt mit der Herkulesstaude drohen. Weniger bekannt ist, dass Petersilie, Feigenbaum und viele andere, weit verbreitete Gartenpflanzen ebenfalls solche Vergiftungen verursachen können. [...mehr]
(Foto: Vincent, Wikimedia Commons, CC0 1.0)
WALD


Hochalpiner BergwaldEin Internationales Forscher*innenteam unter der Leitung von Martin Schebeck von der BOKU University konnte nun zeigen, dass Insekten in Wäldern vielfältige Strategien entwickeln, um Winter, aber auch Hitze und Trockenheit im Sommer zu überstehen – dies erklärt das räumliche und zeitliche Auftreten von Insekten. [...mehr]
(Foto: Andrea Battisti / Universität Padua)
BAUMSCHUTZ


Gekappte Krone eins städtischen Baums in EmdenIm Emder Stadtteil Wybelsum wurden 16 städtische Bäume zum Teil schwer beschädigt. Betroffen sind sieben Feld-Ahorne, zwei Säulenhainbuchen und sieben Purpur-Erlen im Alter zwischen 20 bis 25 Jahren. Bereits 2017 kam es zu einer ersten Schädigung an zwölf Bäumen, die komplett ihrer Krone beraubt wurden. [...mehr]
(Foto: Stadt Emden)

WISSEN



Baumfarne in einem TropenwaldIm Laufe von Hunderten von Millionen Jahren hat die Erde immer wieder Klimaveränderungen erlebt, die den Planeten so geformt haben, wie wir ihn heute kennen. Die Veränderungen der Temperatur und des CO2-​Gehalts in der Atmosphäre in dieser Zeit können uns helfen zu verstehen, wie die Erde heute auf den Klimawandel reagiert. [...mehr]
(Foto: Patty Jansen auf Pixabay)

BAUMPFLEGE


Markierung von Fruchtkörper des Brandkrustenpilzes Zum Erhalt der Sicherheit von Bäumen im Siedlungsbereich oder entlang von Straßen sind regelmäßige Kontrollen durch fachkundige Personen erforderlich, um eventuelle Gefahren zu erkennen und zielgerichtete Maßnahmen einleiten zu können und damit den Ansprüchen der Verkehrssicherungspflicht zu genügen und Haftungsansprüche abzuwenden. [...mehr]
(Foto: P. Klug)
RECHT



Radikale KroneneinkürzungBei der Zerstörung eines älteren Baumes ist in der Regel keine Naturalrestitution zu leisten. Der Anspruch geht vielmehr auf eine Teilwiederherstellung durch Anpflanzung eines jungen Baumes und einen Ausgleich für eine etwa verbleibende Werteinbuße des Grundstücks. [...mehr]
(Symbolfoto: kes)

STADTGRÜN


Skizze einer StraßenszeneUm sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen, haben Städte eine wirksame natürliche Ressource: das Stadtgrün. Doch wie werden Bestandsquartiere grüner und wie lassen sich klimaangepasste Neubauprojekte realisieren? Oft mangelt es nicht an gutem Willen, wenn Dach- oder Fassadenbegrünungen geplant werden sollen, sondern an Beispielen und konkreten Lösungsvorschlägen. [...mehr]
(Bild: IÖW / V. Haese)


SCHADORGANISMEN



Schadinsekt Simulium ornatum Sie sind nur zwei bis sechs Millimeter groß, ihr Aussehen ähnelt dem harmloser Stubenfliegen, doch ihre Stiche sind sehr unangenehm: Kriebelmücken (Simuliidae). Die flugfähigen und überwiegend schwarzen Insekten gehören zu den „Poolsaugern“: Weibliche Tiere raspeln mit scharfen „Zähnchen“ die Haut des Wirts auf und nehmen anschließend den sich dort bildenden Blutstropfen zu sich.  [...mehr]
(Foto: Dorian Dörge)



BÜCHER/MEDIEN
Vom vielfältigen Leben in einer toten FichteCover mit Fotos von Baumhöhlen, Specht und FledermausYearbook of ArboricultureDas Buchcover zeigt einen Gartenausschnitt mit FormgehölzenBuchcover mit drei Abbildungen von PflanzenBeschreibung, Inhaltsstoffe und Wirkung von PilzenCover des neuen Buches von Suse SchumacherWir können die Klimawende schaffen! Wie wir als erste Generation die Erde zu einem besseren Ort machen.Das Cover zeigt die Autorin Hannah EmdeSachbuch zum Thema WaldICARUS – Geschichte und Zukunft eines visionären Forschungsprojekts111 faszinierende Naturerben und ihre Geschichten Ursachen, Strategien, PraxisBestimmung und Beschreibung der wichtigsten Flechtenarten Das Buch beschreibt 267 Bäume in NRWStandardwerk zum Bestimmen der in Mitteleuropa wild wachsenden und angepflanzten Bäume und SträucherBaumschutz von der Planung bis zur Ausführung
VTA (Visual Tree Assessment)


Baumbestandener Rheindeich bei Neuss
Schadensfälle vergangener Jahrzehnte haben das Sicherheitsdenken für den Flussdeich sensibilisiert. Deichversagen oder Teilversagen von Deichen drängen die Verantwortlichen zum Handeln. Im Unterschied zum eher lokalen Versagen von Maschinenbauteilen oder z.B. Bäumen im Bereich des Verkehrs ist ein Deichbruch — wodurch auch immer hervorgerufen — ein Schadensereignis weit beträchtlicheren Ausmaßes als z.B. der Bruch einer Autoachse oder eines Straßenbaumastes. [...mehr]
(Foto: Pixabay)

Rubrikzeile andere Medien
Lesen Sie auch:

Neu im Tessin: Die Palmenmotte breitet sich aus [...mehr]
Hohe genetische Vielfalt bei der heimischen Kornelkirsche [...mehr]
Mit breiten Schultern [...mehr]
Baumsterben im Schwarzwald nimmt zu [...mehr]
Auxin-Signalweg steuert die Bildung von Wurzelhaaren [...mehr]
Geh ma Bäume vergiften im Park... [...mehr]
Der Wald als Klimaretter? [...mehr]
Fotosynthese: Fichten setzen auf Algenproteine [...mehr]
Zukunftsbäume in den Garten pflanzen [...mehr]
Die Seidenakazie - Gewinner im Klimawandel [...mehr]
Als üppige Laubwälder die Arktis bedeckten [...mehr]
Klimawandel treibt Humusabbau voran [...mehr]
Gartenpflege: Hitzebeständige Pflanzen [...mehr]
Eine botanische Besonderheit [...mehr]
Bei Obst- und Ziergehölzen droht Sonnenbrand [...mehr]
Späte Stauden für Insekten  [...mehr]
Einblick in die prähistorische Pflanzenimmunität [...mehr]
Jahrringdaten zeigen: Es war noch nie so warm [...mehr]
Auswirkungen von Hitzewellen auf Pflanzen [...mehr]
Raupe Nimmersatt [...mehr]
Zurück zum Seiteninhalt