Logo der Webseite www.arboristik.de
Onlinemagazin für  Arboristik, Baumpflege, Baumschutz - Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur
kleines Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung schon
ab 2 € / Monat bewerben!  
Preisliste
Gartenamtsleiterkonferenz

Baumkontrolle & Baumpflege

Arbus Seminare
Die Seminare von ARBUS fußen auf der langjährigen Erfahrung in Baumkontrolle und Baumbegutachtung.
[Seminare 2024 ↗]
(Foto: Arbus)


Rubrik Stellenangebote
Logo Netzwerk Grün
Netzwerk Grün bewirtschaftet Baum- und Grünflächenbestände im kommunalen Umfeld sowie in der Immobilienwirtschaft.  
Zum nächstmöglichen Termin suchen wir in Vollzeit (unbefristet) einen  
Vermesser / Baumkontrolleur (m/w/d)
für Basiseintrag werben
+++ NEU !!! Podcasts von Dirk Dujesiefken und Bernhard von Ehren: Apple Podcasts ↗ oder Spotify+++Deutsche Baumpflegetage vom 6.- 8. Mai 2025 in Augsburg...aktuelle Infos+++
Folgeschwere Schäden durch pilzbedingte Weißfäule
Sei es beim Gießen, Schneiden oder anderen Arbeiten: Wer bei der regelmäßigen Baumpflege im Garten neue Auswüchse im Wurzelbereich entdeckt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit einen Baumpilz gefunden. Einer der häufigsten Vertreter ist der Riesenporling. Dieser ist nicht nur aufgrund seiner Größe bemerkenswert, sondern auch aufgrund der Schäden, welche er durch den Befall am Baum anrichtet.
Studie zeigt, dass der Klimawandel Baumarten in kältere und feuchtere Regionen treibt
Eine von der Universität Alcalá (UAH) in Spanien geleitete Studie, an der auch Forscher der Universität Birmingham beteiligt sind, fasst Daten aus ganz Europa und Nordamerika zusammen und zeigt, dass die Baumarten der nördlichen Hemisphäre in kälteren und feuchteren Regionen immer mehr zunehmen.
Endlich Sommerurlaub - aber bitte ohne Pflanzensouvenirs
Vermeintlich harmlose Urlaubsmitbringsel können als Transportmittel für Pflanzenkrankheiten und -schädlinge dienen. Diese neuen Schädlinge bedrohen landwirtschaftliche Kultur- und Wildpflanzen in der Europäischen Union.
Entscheidender Schritt für das Verständnis der Photosynthese
Internationales Forscher*innenteam macht atomare Interaktionen in der Proteinstruktur namens Photosystem II sichtbar und liefert damit einen Schlüssel zur Aufklärung grundlegender biochemischer Prozesse.
Wie die einst grüne Sahara zur Wüste wurde
Abrupte Veränderungen in komplexen Systemen wie dem globalen Klimasystem sind extrem schwer vorherzusagen. Forschern der Technischen Universität München (TUM) und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) ist es nun gelungen, eine neue Methode zu entwickeln, um solche Kipp-Punkte im Voraus zu erkennen.
Weniger invasive Arten in Naturräumen indigener Bevölkerungen
Die Verschleppung von Tier- und Pflanzenarten in neue Regionen durch den Menschen nimmt weltweit rasant zu. Manche dieser nicht heimischen Arten, wie zum Beispiel das Grauhörnchen, haben weitreichende Auswirkungen auf die Natur, da sie heimische Arten verdrängen. Ein internationales Forschungsteam hat nun herausgefunden, dass es in Gebieten indigener Bevölkerungen deutlich weniger nicht heimische Arten gibt als in vergleichbaren anderen Naturräumen.
PANORAMA
Erstes Dorf in Lateinamerika muss wegen Klimakrise umziehen
Nach 14 Jahren Ungewissheit war nun der Tag für die erste groß angelegte Umsiedlung einer lateinamerikanischen Gemeinde aufgrund des steigenden Meeresspiegels gekommen. Am 29. Mai weihte Panamas Präsident Laurentino Cortizo die Siedlung Isber Yala ein, die in einer Bergregion auf dem Festland Panamas liegt.
Herausgegeben von kes - 23 Jun 2024
Baumpfleger aus ganz Deutschland im Grugapark Essen
So viele Baumpfleger:innen auf einmal hat man im Essener Grugapark wohl noch nicht gesehen: Am 7. und 8. Juni war das grüne Herz der Ruhrmetropole Treffpunkt und Tagungsort von 24 namhaften Baumpflegeunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet.
Herausgegeben von kes - 12 Jun 2024
Der Sommer 2023 war der wärmste seit mehr als 2000 Jahren
Der Sommer 2023 war in weiten Teilen der Nordhalbkugel der wärmste Sommer seit mehr als 2000 Jahren, Geographen zeigen, dass der Klimawandel möglicherweise stärker ist als bislang angenommen.
Herausgegeben von kes - 28 Mai 2024
Parkinson-Syndrom durch chemische Pflanzenschutzmittel
Der Ärztliche Sachverständigenbeirat Berufskrankheiten (ÄSVB) die Anerkennung der Parkinson-Krankheit unter bestimmten Voraussetzungen als Berufskrankheit „Parkinson-Syndrom durch Pestizide“ empfohlen.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
Stachelbeinig durch den Steinkohlewald
Douglassarachne acanthopoda stammt aus der berühmten Fundstelle Mazon Creek in Illinois, USA, und ist etwa 308 Millionen Jahre alt. Dieses zeichnet sich durch seine bemerkenswert robusten und stacheligen Beine aus, sodass es ganz anders ist als alle anderen bekannten lebenden oder ausgestorbenen Spinnentiere.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
"HybriBot" sät selbstständig Bäume aus
Der im Rahmen des europäischen Projekts "i-Seed" von einem Team um Barbara Mazzolai vom Istituto Italiano di Tecnologia (IIT) entwickelte biohybride Roboter "HybriBot" erleichtert künftig das Aufforsten.
Herausgegeben von kes - 20 Mai 2024
CO2-Emissionen: Wieviel Bäume werden zum Ausgleich gebraucht?
Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes betrug der durchschnittliche Kohlenstoffdioxid (CO2)-Ausstoß pro-Kopf in Baden-Württemberg 2022 rund 5,8 Tonnen. Damit lagen die CO2-Emissionen je Einwohner in Baden-Württemberg deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 8 Tonnen.
Herausgegeben von kes - 28 Apr 2024
Info & Anmeldung:

Ein Vogel mit ausgebreiteten Flügel, unten rechts sind für den Vogel typische Federn abgebildet.Alle Vögel haben Federn. Federn gibt es nur bei Vögeln. Die Körperbedeckung der Vögel ist etwas Einzigartiges. Zugleich aber begegnet man bei den Federn einer unerhörten Vielfalt der Formen und Farben, die kaum zu bewältigen ist. Keine Feder ist wie die andere. Sie sollen nicht nur den Körper schützen und warm halten, sondern dienen auch dem Fliegen und der Kommunikation. [...mehr]
(Cover: Quelle & Meyer)







BAUMSCHUTZ


Das Foto zeigt das Bohrloch in dem Chemikalien eingefüllt wurdeBei einer Kontrolle am 18.06.2024 wurde ein Bohrloch sowie chemischer Geruch an einer 88-jährigen Linde in Berlin-Grünau (Bezirk Treptow-Köpenick) festgestellt. Die Wunde hat einen Durchmesser von zwei Zentimetern und geht 75 Zentimeter tief in den Wurzelstock des Baumes. Es wird davon ausgegangen, dass Unbekannte den 21 Meter hohen Baum abtöten wollen. [...mehr]
(Foto: Bezirksamt Treptow-Köpenick)
WALD


Geschädigter TropenwaldTropenwälder sind für den Schutz der biologischen Vielfalt und des Klimas unerlässlich. Ihr Bestand geht durch Abholzung und Umwandlung für die Landwirtschaft, den Bergbau oder Infrastruktur zurück. Oft wird aber übersehen, dass auch die verbleibenden Wälder durch menschliche Einflüsse kontinuierlich fragmentiert und geschädigt werden. [...mehr]
(Foto: C. Bourgoin)
BAUM & NATUR


Blüten und breite grüne BlätterIn einer breit angelegten Befragung haben Forschende die Sichtweise  und Wahrnehmung in Deutschland zum Thema invasive Arten untersucht. Die  Ergebnisse der Studie zeigen, dass in allen befragten Interessengruppen  der wirtschaftliche Schaden, den invasive Arten jährlich in Deutschland  verursachen, sowie deren Vielfalt deutlich unterschätzt wurden. [...mehr]
(Foto: Erwin auf Pixabay)
BAUMPFLEGE


Blick nach oben in eine BaumkroneJeder Baum hat eine natürliche Wuchsform, im Fachjargon auch Habitus genannt. Ob säulenförmig, kugelrund oder unregelmäßig: Diese artspezifische Erscheinung ist ideal auf die Bedürfnisse des Baumes abgestimmt. Bei der Baumpflege im Garten gilt es daher, den Habitus bestmöglich zu erhalten. [...mehr]
(Foto: René Schué auf Pixabay
SCHADORGANISMEN



Forstschädling BorkenkäferWie schnell entwickeln sich Borkenkäfer? Wann schwärmen sie im Frühjahr aus? Setzt sich der Befall im Herbst fort? Ein Modell der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) simuliert die Entwicklung des Forstschädlings. [...mehr]
(Foto: Gilles San Martin, Wikimedia Commons, CC BY-SA 2.0)
WISSEN



Milben, MakroaufnahmeWenn Pflanzen oder Teile von ihnen absterben, tragen Milliarden kleiner Lebewesen dazu bei, dieses organische Material abzubauen. Doch nicht nur Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze sind am Zersetzungsprozess beteiligt, sondern auch einige wirbellose Tiere. Welche Voraussetzungen ihr Erbgut dafür bereithält, untersuchte nun ein Forschungsteam. [...mehr]
(Foto: Lukas from London, England, Wikimedia Commons, CC BY-SA 2.0)
HAUS UND GARTEN


Phototoxische HautschädigungAllgemein bekannt ist die Gefahr von Hautverbrennungen, die durch den Kontakt mit der Herkulesstaude drohen. Weniger bekannt ist, dass Petersilie, Feigenbaum und viele andere, weit verbreitete Gartenpflanzen ebenfalls solche Vergiftungen verursachen können. [...mehr]
(Foto: Vincent, Wikimedia Commons, CC0 1.0)
RECHT



Radikale KroneneinkürzungBei der Zerstörung eines älteren Baumes ist in der Regel keine Naturalrestitution zu leisten. Der Anspruch geht vielmehr auf eine Teilwiederherstellung durch Anpflanzung eines jungen Baumes und einen Ausgleich für eine etwa verbleibende Werteinbuße des Grundstücks. [...mehr]
(Symbolfoto: kes)


BÜCHER/MEDIEN
Ein Vogel mit ausgebreiteten Flügel, unten rechts sind für den Vogel typische Federn abgebildetTitel der Streitschrift über die Irrwege unserer Energie- und Klimapolitik.Das Cover zeigt eine Frau die mit verschränkten Armen freundlich in die Kamera blicktEin Baumbewohner schaut aus einer BaumhöhleVom vielfältigen Leben in einer toten FichteCover mit Fotos von Baumhöhlen, Specht und FledermausYearbook of Arboriculture111 faszinierende Naturerben und ihre Geschichten Das Buchcover zeigt einen Gartenausschnitt mit FormgehölzenBuchcover mit drei Abbildungen von PflanzenBeschreibung, Inhaltsstoffe und Wirkung von PilzenCover des neuen Buches von Suse SchumacherWir können die Klimawende schaffen! Wie wir als erste Generation die Erde zu einem besseren Ort machen.ICARUS – Geschichte und Zukunft eines visionären ForschungsprojektsUrsachen, Strategien, PraxisStandardwerk zum Bestimmen der in Mitteleuropa wild wachsenden und angepflanzten Bäume und SträucherBaumschutz von der Planung bis zur Ausführung
VTA (Visual Tree Assessment)


Baumbestandener Rheindeich bei Neuss
Schadensfälle vergangener Jahrzehnte haben das Sicherheitsdenken für den Flussdeich sensibilisiert. Deichversagen oder Teilversagen von Deichen drängen die Verantwortlichen zum Handeln. Im Unterschied zum eher lokalen Versagen von Maschinenbauteilen oder z.B. Bäumen im Bereich des Verkehrs ist ein Deichbruch — wodurch auch immer hervorgerufen — ein Schadensereignis weit beträchtlicheren Ausmaßes als z.B. der Bruch einer Autoachse oder eines Straßenbaumastes. [...mehr]
(Foto: Pixabay)

Titelzeile

Riesige Waldflächen für den Bergbau gerodet
Wo früher tropischer Regenwald stand, wird jetzt nach Kohle, Gold, Zinn oder Nickel geschürft...Spiegel

Renaturierung am Oder-Delta
Die EU hat das umstrittene Renaturierungsgesetz beschlossen. Am Oder-Delta an der deutsch-polnischen Grenze ist man bereits weiter...t3n

Mit Kompost, Pflanzenkohle und einer neuen Generation Bäume gegen Klimafolgen
Wassermangel  und Schädlinge setzen historischen Gartenanlagen wie dem Muskauer Park zu...MDR

Grünbunker St. Pauli
Der  wohl bekannteste Bunker Hamburgs wurde einst zur Flugabwehr genutzt.  Tausende Menschen suchten dort Schutz. Nun hat er ein begrüntes Dach und beherbergt  ein Hotel...ARD Mediathek

Zara, H&M und die Abholzung in Brasilien
Bekannte  Marken wie H&M und Zara verkaufen Textilien mit Ökosiegel. Das kann  täuschen...Deutsche Welle
Lesen Sie auch:

Die Palmenmotte breitet sich aus [...mehr]
Hohe genetische Vielfalt bei der Kornelkirsche [...mehr]
Mit breiten Schultern [...mehr]
Baumsterben im Schwarzwald nimmt zu [...mehr]
Auxin-Signalweg steuert die Bildung von Wurzelhaaren [...mehr]
Geh ma Bäume vergiften im Park... [...mehr]
Der Wald als Klimaretter? [...mehr]
Fotosynthese: Fichten setzen auf Algenproteine [...mehr]
Zukunftsbäume in den Garten pflanzen [...mehr]
Die Seidenakazie - Gewinner im Klimawandel [...mehr]
Als üppige Laubwälder die Arktis bedeckten [...mehr]
Klimawandel treibt Humusabbau voran [...mehr]
Gartenpflege: Hitzebeständige Pflanzen [...mehr]
Eine botanische Besonderheit [...mehr]
Bei Obst- und Ziergehölzen droht Sonnenbrand [...mehr]
Späte Stauden für Insekten  [...mehr]
Einblick in die prähistorische Pflanzenimmunität [...mehr]
Jahrringdaten zeigen: Es war noch nie so warm [...mehr]
Auswirkungen von Hitzewellen auf Pflanzen [...mehr]
Raupe Nimmersatt [...mehr]
Zurück zum Seiteninhalt