Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur

Banner VTA Spezialseminar


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

 


Stadtgrün

Stadtbäume im Klimawandel

Wenn Schattenseiten zum Vorteil werden

Straßenbäume im Frankfurter Nordend. Foto: Lynn Anders / BUND Hessen

(15.5.2022) Aufgrund der auch bei uns deutlich spürbaren Folgen des Klimawandels sind Stadtbäume in den aufgeheizten Städten gleichzeitig Leidtragende und Helfer. Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie und der BUND Hessen wollen ins Bewusstsein rücken, wie wichtig der Schutz und das Pflanzen von Stadtbäumen als Anpassungsmaßnahme an den Klimawandel und für das Wohlbe-

finden der Menschen ist. Allerdings leiden auch die Bäume unter der zunehmenden Hitzebelastung und Trockenheit. Bei Neupflanzungen sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, dass Arten gewählt werden, die unter den sich verändernden klimatischen Bedingungen auch im urbanen Raum noch wachsen können. [ ...mehr ]

(Foto: Lynn Anders / BUND Hessen)

 

Schadorganismen

Wie ein winziges Bakterium uralte Olivenbäume fällt
Wissenschaft will resistente Olivensorten züchten

 

Von Xylella befallene Olivenbäume. Foto: G.steph.rocket, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0 (15.5.2022) Die Ausbreitung von Xylella fastidi-

osa (Feuerbakterium) kann in einer gewissen Weise mit dem Ausbruch der Covid-Pandemie verglichen werden. Wir müssen erkennen, was uns die Covid-Pandemie gelehrt hat, und diese Erkenntnisse auf alle Aspekte unseres Lebens übertragen. Wie eine Infektion aus einer unbe-

kannten Quelle entsteht, zu einer Epidemie und schließlich durch die weltweite Ausbreitung zu einer Pandemie führte. Aus diesen Gründen sind schnelle und genaue Methoden zum Nachweis von Pflanzenkrankheits-

erregern, die ihre Isolierung und Bekämpfung ermöglichen, sowie neue Züchtungs-

strategien erforderlich. Ein solches aktuell brennendes Beispiel liefert das Bakterium Xylella fastidiosa (Feuerbakterium), das ein breites Spektrum von über 600 Pflanzen-

arten aus verschiedenen taxonomischen Gruppen befällt. [ ...mehr ]
(Foto: G.steph.rocket, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0)


Termine

Das waren die Deutschen Baumpflegetage
Alleen, Artenschutz und Klimawandel

 

Messe Augsburg 2022(15.5.2022) Nach zwei Jahren Zwangspause hatten die Deutschen Baumpflegetage 2022 wieder einen großen Zulauf. 1580 Expertinnen und Experten und 590 Besucher der Baumpfle-

ge-Messe waren begeistert darüber, vom 10. bis zum 12. Mai wieder persönlich in Augsburg zusammenzukommen. Im Fokus der dreitägigen Fachtagung standen der Alleen- und Artenschutz sowie Bäume an Straßen und urbanen Standorten. Dabei ging es vor allem darum, neueste Erkenntnisse auszutauschen und Lösungsmöglichkeiten im Umgang mit den klimabedingten Herausforderungen zu diskutieren. [ ...mehr ]
(Foto: Deutsche Baumpflegetage/Kottich)

 

Wissen

4 Mio. € für die Forschung an Bäumen und Sträuchern
DFG verlängert Finanzierung des internationalen Graduiertenkollegs TreeDi

 

Blick auf das BEF-China Experiment, Jiangxi Provinz, China.(15.5.2022) Das internationale Graduiertenkol-

leg TreeDì kann seine Arbeit fortsetzen. Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat am Freitag seine Weiterförderung mit über vier Millionen Euro bis 2027 beschlossen. Das Programm wird als Kooperation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität Leipzig sowie der Universität der Chinesischen Akademie der Wissen-

schaften (UCAS) betrieben. Ziel der Forschung ist ein besseres Verständnis der Interaktionen von Bäumen und Sträuchern in Wäldern. [ ...mehr ]
(Foto: Xiaojuan Liu)

 

Wald

Trockenwälder der Tropen immer stärker bedroht

Bisher umfassendste globale Studie zum Entwaldungsprozess von Trockenwäldern

 

Abholzung von Miombo-Wäldern in Mosambik, Foto: Phillipe Ruffin(12.5.2022) Die bisher umfassendste globale Bewertung der Entwaldungsprozesse in den Trockenwäldern der Welt zeigt: Ein Drittel der verbleibenden Trockenwälder ist bedroht, da diese in Regionen liegen, in denen die Abhol-

zung besonders rasch voranschreitet. In Afrika sind Trockenwälder zwar noch vergleichsweise intakt, jedoch fanden Forscher:innen auch dort viele Regionen, in denen Rodungsprozesse kürzlich begonnen haben. [ ...mehr ]

(Foto: Phillipe Ruffin)

 

Schadorganismen

Japankäfer, Feuerbakterium und Co.
Warum Pflanzengesundheit einen eigenen Aktionstag braucht

 

(12.5.2022) Tourismus und internationaler Han-

del lassen die Welt zusammenrücken. Aber im Gepäck der globalen Waren- und Menschen-

ströme reisen auch unerwünschte und gefähr-

liche Passagiere mit. Um auf die Gefahren auf-

merksam zu machen, die von nichtheimischen Krankheiten und Schädlingen ausgehen kön-

nen, hatten die Vereinten Nationen bereits 2020 zum Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit erklärt. Um die Öffentlichkeit auch weiter für dieses Problem zu sensibilisieren, wurde der 12. Mai nun zum Internationa-

len Tag der Pflanzengesundheit ernannt. [ ...mehr ]
(Foto: A. Knoblauch/ EPSD Schweiz)

 

Baumschutz - Das Astloch des Monats

Straßenbäume durch Anwohner verstümmelt
Bürger haben sich unerlaubt an städtischen Bäumen zu schaffen gemacht

 

Durch unsachgemäßen Baumschnitt verstümmelter Baum(12.5.2022) Mehrere städtische Bäume wurden in Tuttlingen-Nendingen von Anliegern unerlaub-terweise und unfachmännisch geschnitten. Nun müssen mehrere von ihnen gefällt und ersetzt werden. Die Stadt erinnert daran, dass solche willkürlichen Schneideaktionen illegal sind – die Verursacher müssen mit einer Anzeige rechnen. Vor allem im Stadtteil Nendingen, so die Beobachtung der Stadtverwaltung, kommt es vermehrt vor, dass sich Bürgerinnen und Bürger unerlaubt an städtischen Bäumen zu schaffen machen. Durch Unbekannte wurden vor allem Bäume im Straßenraum verstümmelt. [ ...mehr ]
(Foto: Stadt Tuttlingen/kes)


Wissen

Hormonelles Zusammenspiel bei Bäumen

Pflanzenhormone verstärken sich bei der Abwehr von pathogenen Pilzen gegenseitig

 

Schwarzpappeln am Elbufer(6.5.2022) In Pappeln verstärken sich Pflanzen-

hormone bei der Abwehr von pathogenen Pilzen gegenseitig. Forschende am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie zeigten, dass in Pap-

peln, die erhöhte Mengen an Salicylsäure produ-

zierten, auch höhere Mengen an Jasmonsäure nachweisbar waren. Pflanzen, die höhere Konzentrationen beider Hormone aufwiesen, waren außerdem resistenter gegen den Rostpilz Melamspora larici-populina, ohne dass sich dies negativ auf das Wachstum auswirkte. [ ...mehr ]

(Foto:Christian Fischer, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0)

 

Wald

Waldbau mit nassen Füßen
Praxis-Leitfaden für Stieleichen-Mischwälder auf Nassstandorten

 

Bäume stehen teilweise im Wasser(6.5.2022) Forstleute wissen nur allzu gut: Ist der Boden sumpfig nass, bereitet Waldbau wenig Spaß. Feuchte Standorte bescheren der Forstwirtschaft einen hohen Aufwand, wenn etwa das Holz per Seilkran geborgen werden muss. Das führt zu hohen Erntekosten, was wiederum nur mit der Produktion von wertigen Holzsortimenten kompensiert werden kann. Dabei kommen ohnehin nur wenige Baumarten mit Staunässe und zeitweise flurhohen Wasserständen klar. Und mit dem Eschentriebsterben fällt zudem mit der Esche eine der wichtigsten Leit- und Wirtschaftsbaumarten für diese Standorte aus. Andere potenzielle Kandidaten wurden hingegen lange Zeit vernachlässigt. [ ...mehr ]
(Foto: Andreas Baumgart, Landesforst-MV)

 

Termine

30. Nordische Baumtage
15. bis 17. Juni 2022 in Rostock

 

Logo Nordische Baumtage(6.5.2022) Nach den Verschiebungen der letzten Jahre finden die 30. Nordischen Baumtage im Jahr 2022 endlich statt. Die Organisatoren, der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur und das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege der Hansestadt Rostock bereiten diese Jubiläums-

veranstaltung in Rostock vor. Am 2. Tag findet anlässlich des Baumtagejubiläums die Festveranstaltung 30 JAHRE NORDISCHE BAUMTAGE mit vielen fachlichen, amüsanten und kulinarischen Überraschungen statt. [ ...mehr ]
(Foto: Nordische Baumtage)

 

Wald

CO2-Fußabdruck von Holz korrekt berechnen
Öko-Institut schlägt neue Berechnungsmethode vor

 

Gefällte Baume im Wald(6.5.2022) Wird Holz aus dem Wald entnommen und für die Herstellung von Holzprodukten, Baustoffen oder Papier genutzt, entsteht ein CO2-Fußabdruck dadurch, dass im Wald weniger Kohlenstoff gespeichert ist, als wenn die Bäume nicht gefällt worden wären. Der Atmosphäre wird so entsprechend weniger CO2 entzogen. In die Gesamtrechnung einer Treibhausgasbilanz muss dieser CO2-Fußabdruck aufgenommen werden, um tatsächlich alle Auswirkungen der Holznutzung auf das Klima zu berücksichtigen. Das Öko-Institut schlägt deshalb eine neue Berechnungsmethode vor: den CO2-Speichersaldo. [ ...mehr ]
(Foto: Helga Kattinger, Pixabay)

 

Baumpflege

Schädlingsbefall an Bäumen erkennen
Befall mit den richtigen Maßnahmen vermeiden

 

Borkenkäferbefall an einer Fichte(6.5.2022) In urbanen Gebieten ist eine sorgfältige und regelmäßige Baumpflege immens wichtig, um die Vitalität und damit den langfristigen Erhalt der Bäume sicherzustellen. Die Vitalität oder Lebenskraft eines Baumes äußert sich in der Leistungsfähigkeit der Stoffwechselaktivität und damit dem Erhalt einer stabilen, robusten Baumgestalt. Insbesondere herrschende Umweltfaktoren können die Vitalität beeinflussen. Zu den Faktoren zählen neben dem Standort, dem herrschenden Klima und der Nährstoffversorgung vor allem auch der Infektionsdruck. Ist der Infektionsdruck zu hoch, beispielsweise durch einen starken Schädlingsbefall, führt dies zu kranken Bäumen, die nur mit intensiven und damit teuren Erhaltungsmaßnahmen zu retten sind. [ ...mehr ]
(Foto: Baumpflege Kasper)


Wissen

Globale Karte der Vegetationshöhen

Neuronales Netzwerk kann Baumhöhen von Satellitenbildern ablesen

 

Waldstück aus der Vogelperpektive(2.5.2022) Mit Hilfe eines künstlichen neurona-

len Netzwerks haben ​Forschende eine erste hochaufgelöste globale Karte der Vegetations-

höhen aus Satellitenbildern für das Jahr 2020 erstellt. Die Karte könnte entscheidende Hinwei-

se gegen den Klimawandel und das Artenster-

ben liefern. Seit letztem Jahr befinden wir uns in der UN-​Dekade für die Wiederherstellung von Ökosystemen (UN Decade on Ecosystem Restoration). Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 die Degradation der Ökosysteme aufzuhalten, ihr vorzubeugen und bereits entstandene Schäden, wenn möglich zu beheben. [ ...mehr ]

(Foto: RouvenLange, Pixabay)

 

Schadorganismen

Nach der Kirschblüte lauert die Essigfliege
Wie man die Obsternte im heimischen Garten schützen kann

 

Männliches Exemplar dere Kirschessigfliege(2.5.2022) „Der Frühling ist da und die blühen-

den Obstbäume und -sträucher machen schon jetzt Lust auf frische Früchte wie Kirschen, Pfirsiche oder Pflaumen“, so Roger Waldmann vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Doch er weist auf den richtigen Schutz der Obstbäume vor der Kirschessigfliege hin: „Denn die Larven der Drosophila suzukii entwickeln sich in manchen Jahren lokal so schnell, dass die komplette Ernte innerhalb von weniger als 14 Tagen ausfallen kann.“ [ ...mehr ]
(Foto:Julius Kühn-Institut (JKI) - Just)

 

Bäume

500 Meter Distanz geben Sicherheit
Robinie in Nachbarschaft zu sensiblen Biotopen

 

Robinien am Waldrand(2.5.2022) Das abgeschlossene Waldklima-

fonds-Projekt „InvaRo“ gibt Auskunft über das Risikopotential von Robinienflächen auf schüt-

zenswerte Trockenrasen-Biotope. Die Ergebnis-

se sollen dabei helfen, das Risiko der Robinie auf benachbarte Trockenstandorte abzuschät-

zen, Maßnahmen für Risikoflächen abzuleiten und eine Datengrundlage für den Konflikt zwi-

schen Naturschutz und forstlicher Nutzung zu liefern. Aus dem von der Bundesregie-

rung geförderten Vorhaben wurde anhand von Risikostufen eine Risikokarte mit kritischen Robinienbeständen für Brandenburg entwickelt. [ ...mehr ]

(Foto: Botaurus, Wikimedia Commons, CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Globale Erwärmung beflügelt Waldschädlinge

Waldschädlinge werden infolge der globalen Erwärmung immer aggressiver

 

Population von Pinus sylvestris mit von Skolytiden befallenen Bäumen in Katalonien. Erkennbar an der braunen Farbe der Kronen. Foto: Luciana Jaime González(28.4.2022) Eine Studie zeigt, dass Trockenheit darüber mitbestimmt, ob ein Baum einem Schädlingsbefall widerstehen kann. Je mehr Dürreperioden ein Baum erlebt hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass er stirbt, wenn er von Schädlingen befallen wird. In den letzten 10 Jahren wurden Nadelwälder in ganz Europa untersucht und es wurde festgestellt, dass ca. 30 Prozent der Bäume von einem Forstschädling befallen und 6 Prozent getötet wurden. Die Nadelwälder in der Mitte, im Norden und im Südosten des Kontinents sind am stärksten betroffen und könnten es auch in Zukunft sein. [ ...mehr ]

(Foto: Luciana Jaime González)

 

Wissen

Auch Waldbäume nehmen Nanoplastik auf
Aufnahme von Nanoplastik in drei häufigen Waldbaumarten untersucht

 

Plastikteile und -teilchen(28.4.2022) Überreste von Plastik verschmutzen mittlerweile sämtliche Ökosysteme auf der Welt, auch fern von der Zivilisation. Die Auswirkungen auf die Nahrungskette sind noch unklar. Nun zeigt eine in iForest publizierte Laborstudie der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL auf, dass auch Waldbäume Plastikpartikel über die Wurzeln aufnehmen und in die oberirdischen Pflanzenteile transportieren. Das Erdöl-Produkt Plastik wird nur sehr langsam zersetzt. Eine Plastiktüte braucht gemäß des deutschen Naturschutzbundes 10 bis 20 Jahre, ein Plastik-Strohhalm 200 Jahre und eine Plastikflasche 450 Jahre, bis sie in der Natur abgebaut sind. [ ...mehr ]
(Foto: Dan Lewis, unsplash)

 

Klimaschutz

Partnerschaft fürs Klima
Britische Botschafterin und BdB pflanzen gemeinsam Bäume


Blick nach oben in die Baumkrone(28.4.2022) Die britische Botschafterin in Deutschland, Jill Gallard, und der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., geben eine besondere Partnerschaft bekannt: Gemeinsam werden sie im Verlauf des Jahres mehrere Bäume in ganz Deutschland pflanzen. Anlass ist der 70. Jahrestag der Thronbesteigung der Queen, der nicht nur mit traditionellen Feierlichkeiten begangen wird, sondern auch mit einer Initiative, die sich über das gesamte Jubiläumsjahr erstreckt: The Queen’s Green Canopy. [ ...mehr ]
(Foto: Rudy und Peter Skitterians, Pixabay)

 

Bücher

Praxishandbuch für Kommunen
"Drehbuch" hilft Quartieren, dem Klimawandel zu trotzen

 

Ausschnitt von Buchcover(28.4.2022) Hitzestress, vertrocknete Stadtbäu-

me, Überflutungen: Die Folgen des Klimawan-

dels sind längst in den Städten spürbar. Wie die Stadtgesellschaft gemeinsam Quartiere verän-

dern kann, damit die Städte trotz Klimawandels lebenswert bleiben, zeigt eine Publikation des Difu mit weiteren Partnern. Die Stadt von mor-

gen muss vielfältige Anforderungen erfüllen. Bereits heute bestehen im Stadtraum verschiedenste Flächennutzungskonkurrenzen: Wohnraum, Gewerbe, Mobilität, Infrastruktur, alle Nutzungen benötigen Platz. [ ...mehr ]
(Foto: Difu)

 

Baum und Natur

Tag des Baumes - Ehre, wem Ehre gebührt!

Wir brauchen unsere Bäume weit mehr als sie uns

 

Baum auf einer Hand(25.4.2022) Mit dem internationalen Tag des Baumes am 25. April, soll dem unschätzbaren Wert unserer Bäume, welche täglich zahlreiche wertvolle Leistungen für uns Menschen erbrin-

gen, gebührend Rechnung getragen werden. Unser „Bruder Baum“ beeinflusst das Mikrokli-

ma im Sinne einer natürlichen Klimaanlage maßgeblich und trägt so zum Wohlbefinden des Menschen bei. Er unterstützt als grüne Lunge die Verbesserung der Luftqualität, bin-

det CO2 und leistet durch seine Funktion bezüglich Bodenerhalt und Regenwasser-

rückhalt einen Beitrag zum Lebensraumerhalt. [ ...mehr ]

(Foto: Pixabay)

 

Wissen

Trockenstress-Früherkennung
Waldblick aus dem All

 

KROOF-Krasn(25.4.2022) Trockenstress-Früherkennung – so lässt sich das Kürzel des abgeschlossenen Forschungsprojekts „ForDroughtDet“ überset-

zen, das aus dem Waldklimafonds der Bundes-

ministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert wurde. Ziel war es, für Luftbilder und Satellitendaten Methoden der Bildanalyse zu entwickeln, die eine flächendeckende, automatisierte Detektion von Trockenstress bei Wäldern ermöglicht. [ ...mehr ]
(Foto: Jan Burke)

 

Bäume

Rätsel um den Kakaobaum

Biologie weiß nur wenig über die Bestäubung des Kakaobaums

 

Handbestäubung von Kakao: Zur Pollenübertragung werden zwei Blüten aneinander gerieben. (21.4.2022) Der tropische Baum, aus dessen Samen Schokolade und andere Süßigkeiten produziert werden, hat seine Geheimnisse. Sie zu lüften, ist gar nicht so einfach. Kakao ist schon seit langer Zeit ein begehrter Rohstoff für die Nahrungsmittelindustrie. Auf den ersten Blick erscheint es darum verwunderlich, dass die Biologie nur wenig über die Bestäubung des Kakaobaums weiß – dabei ist ja genau dieser Prozess die Grundlage für den Fruchtansatz und letzten Endes für den Ertrag. Auf den zweiten Blick versteht man aber schnell, warum die Bestäubung dieser tropischen Nutzpflanze so viele Geheimnisse birgt: Kakaoblüten sind sehr klein und stehen in der Regel zu Tausenden an einem Baum. Auch die Insekten, die sich an den Blüten einfinden, sind winzig und von den Arten her sehr divers. [ ...mehr ]

(Foto: Carlos Ulloque-Samatelo / Universidad Nacional de Piura)

 

Wissen

Waldsterben aufgrund von Klimaextremen
Bedrohliches Szenario für Wälder im Zusammenhang mit der Klimaerwärmung

 

Fichtenbestand durch Borkenkäfer geschädigt(21.4.2022) Internationale Forscher fanden ein Muster für extreme Klimabedingungen, die zum Waldsterben führen. Das Team hatte hierfür weltweite Aufzeichnungen über klimabedingte Ereignisse des Baum- und Waldsterbens der letzten knapp fünf Jahrzehnte gesammelt. Danach wurden Abweichungen des damals herrschenden lokalen Klimas ermittelt und verglichen. So konnten die Forscher eine Kombination extremer Klimabedingungen ableiten, bei denen Bäume sterben: Trockenheit gepaart mit Hitze, in genau definier-

ten Extrembereichen. Die Ergebnisse, kürzlich veröffentlicht in Nature Communicati-

ons, zeigen ein bedrohliches Szenario für die Wälder im Zusammenhang mit der anhaltenden Klimaerwärmung. [ ...mehr ]
(Foto: O. Kolle, H. Hartmann/MPI-BGC)

 

Baum und Natur

Zum „Tag des Baumes“ am 25. April 2022

Alles, nur keine großen Bäume!

 

Schottergarten(17.4.2022) Alles, nur keine großen Bäume! Dieses Denken hat sich in unserer Gesellschaft verfestigt. Es gibt zwischenzeitlich Leute, die uns erzählen wollen, alles sei besser geworden, dass es immer weniger Schottergärten gäbe und das die Menschen „freiwillig“ in ihren Gärten vermehrt natürliche Grün pflanzen und auch erhalten. Wenn es nur so wäre - ein schöner Traum. Vieles darf in modernen Vorgärten und Gärten Einzug halten, Plastikkitsch, Metalltiere, Kunststoffwände, Steinbrocken, Tonnen von Kies, Beton, Unmengen von Kugel-Buchs im Töpfchen, rechts und links neben den Haustüren. [ ...mehr ]

(Foto: Horst Schunk)

 

Wald

Holz ernten ist Klimaschutz
Widersprüchliche Ziele In den neuen EU-Verordnungen

 

Aufgestapelte Baumstämme(17.4.2022) Wie trägt der Wald am effektivsten zum Klimaschutz bei? Die Forstwissenschaftler Leam Martes und Professor Michael Köhl vom Exzellenzcluster für Klimaforschung CLICCS der Universität Hamburg belegen, dass mehr Kohlenstoff gespeichert wird, wenn umfassend Holzprodukte produziert werden – und verstärkt Stoffe ersetzen, die bei der Herstellung viel CO2 erzeugen. Dies steht im Widerspruch zu Naturschutzzielen der Europäischen Union. Konkret untersuchten Leam Martes und Michael Köhl die Daten von Wäldern in 19 Landkreisen in und um Hamburg. Aus Informationen zu Baumarten, Größe und Dicke lassen sich die Kohlenstoffgehalte der Wälder bestimmen. [ ...mehr ]
(Foto: Pixabay)

 

Baum und Natur

Wald, Corona, Lebensmittel und Artentod

Forschungsnetzwerk veröffentlicht "10 Must-Knows" zur Biodiversität

 

Landschaft Matur(11.4.2022) Vom Klimastress für deutsche Wäl-

der über den Umbau der Landwirtschaft bis zum von Tieren auf Menschen übergesprungenen Coronavirus reichen die jetzt veröffentlichten "10 Must-Knows" zur Biodiversität. Die Bestandsauf-

nahme zum Erhalt der Natur als Lebensgrund-

lage des Menschen wurde von 45 Wissen-

schaftlerinnen und Wissenschaftlern des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen anderer Forschungsorganisationen, etwa des UFZ, erstellt. Im Vorfeld des Weltnaturgipfels, der UN Biodiversity Conference in Kunming (China), soll der Report zum Dialog einladen, so die Forschenden. [ ...mehr ]

(Foto: Ingo Jakubke, Pixabay)

 

Baumpflege

FLL-Empfehlungen für Baumpflanzungen
Überarbeitung von Teil 2 geplant - Anregungen bis zum 15. Mai 2022

 

Baumpflanzung(11.4.2022) Bereits seit 2004 ergänzen die ‚Em-

pfehlungen für Baumpflanzungen – Teil 2‘ die Landschaftsbau-Fachnormen. Das Regelwerk definiert Anforderungen an die Standortvorberei-

tung von Neupflanzungen, Pflanzengrubenbau-

weisen, Substrate (Pflanzengrubenverfüllung) sowie die Herstellung und den Einbau. 2010 wurde die derzeit noch gültige, fachlich weiter-

entwickelte Ausgabe veröffentlicht. [ ...mehr ]
(Foto: Pixabay)

 

Wald

Wälder besser gegen starken Sturm schützen
Forstwissenschaftler entwickeln Modelle, damit Bäume besser standhalten

 

Windwurf auf Bahnstrecke(11.4.2022) Forschenden um Prof. Dr. Kana Kamimura von der Universität Shinshu/Japan unter Beteiligung des Freiburger Forstwissen-

schaftlers Dr. Barry Gardiner hat erstmals mes-

sen und auswerten können, wie sich Bäume in einem extremen tropischen Zyklon der Kategorie fünf bewegen und welche Schäden sie dabei erleiden. Die hochaufgelösten Daten tragen dazu bei, Empfehlungen zu erarbeiten, wie Wälder, aber auch Infrastruktur wie etwa Bahnstrecken besser vor künftigen Sturmschäden geschützt werden können – auch in Europa. Den Wissenschaftler*innen kam der Zufall zuhilfe. [ ...mehr ]
(Foto: René Schué, Pixabay)

 

Personen

Ein Baum für Heinz (Aktualisiert)

Danke, Karl-Heinz Walzer

 

Karl-Heinz Walzer in Coburg(11.4.2022) Für den Planer des „Grünen Labors Coburg“ am Himmelsacker, Herrn Ing. Karl-Heinz Walzer (1943-2021) aus Wien wurde am 7. April 2022 ein „Erinnerungsbaum“ gesetzt. Damit ist dem leidenschaftlichen Baumfreund und Baumkenner aus Wien ein nachhaltiges „Dankeschön“ ausgesprochen worden. Das „Grüne Labor Coburg“, initiiert von der ISA Austria/Germany, wäre ohne den Fachmann und Macher Ing. Karl-Heinz Walzer aus Wien so nicht realisiert worden. Walzer entwarf den Plan für das hügelige Gelände am Coburger Himmelsacker. Er bestimmte die 80 Gehölzarten, die seit dem Jahre 2000 in diesem Versuchsgarten im Rahmen eines Langzeitprojektes untersucht, erforscht und beobachtet werden. [ ...mehr ]
(Foto: Horst Schunk)

 

Bücher

Neuauflage der Publikation "Fokus Baum"
Von Pflanzengüte bis Pflege und Ausschreibung

 

Grüne Blätter(11.4.2022) Die mittlerweile dritte, überarbeitete Auflage der Gemeinschaftsproduktion von FLL und Beuth-Verlag enthält jetzt auch die aktuellen TL-Baumschulpflanzen. Pflanzen und Bäume sehen nicht nur schön aus, sondern erfüllen wichtige klimatische und gestalterische Funktio-

nen, welche bei städte- und landschaftsplaneri-

schen Aufgaben zu berücksichtigen sind. Nur gesunde und vitale Bäume können ihre Funktionen in vollem Umfang erfüllen. Daher ist es notwendig, dass Bäume fachgerecht herangezogen, gepflanzt und gepflegt werden. Dies gilt insbesondere für Bäume, die auf ungünstigen Standorten gepflanzt werden, z. B. in gestörte Böden oder in Verkehrsflächen mit umgebenden befestigten und versiegelten Flächen. Durch qualitätsvolle und hochwertige Arbeit am und mit Bäumen lassen sich als direkte Folge daraus deutlich bessere Baumqualitäten und höhere Standzeiten erreichen. [ ...mehr ]
(Foto: Pixabay)

 

Wissen

Frühlingsaustrieb von Bäumen immer früher

Klimawandel beschleunigt weltweit Blüte und Blattaustrieb

 

Blühender Kirschbaum(8.4.2022) Weil die Temperaturen im Frühling immer wärmer werden, finden auch viele biologische Phänomene früher statt, zum Beispiel die Brut von Vögeln oder den Blühbeginn und Blattaustrieb von Bäumen. Ein Forschungsteam unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL stellt in Nature Climate Change die fünf längsten Zeitreihen der Welt zum Frühlingsaustrieb von Bäumen vor. Darunter sind auch Kirschbäume im Kanton Basel-Landschaft und Rosskastanien in Genf. In allen Reihen treten Blattentstehung und Blüte immer früher auf, ein deutliches Zeichen für die globale Erwärmung. [ ...mehr ]
(Foto: Regula Gehrig, MeteoSwiss)

 

Baumpflege

Endlich gärtnern
Häufige Irrtümer rund um den Baumbestand

 

Astschere an einem kleinen Ast(8.4.2022) Damit der eigene Garten im kommenden Sommer wieder schön aussieht und die Pflanzen gut gedeihen, nimmt man sich vielerorts Zeit für die Pflege des privaten Grüns. Der Baumschnitt ist eine der Maßnahmen, die nun in den Fokus rücken. Damit die Bäume gesund und gestärkt aus dem Winter kommen, sollte man einige Irrtümer bei der Baumpflege vermeiden. Die Baumpflege wird von einer Vielzahl von Gesetzen und Richtlinien umrahmt. Diese verfolgen im Allgemeinen den Schutz der hiesigen Flora und Fauna und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Dabei kann die Masse an Vorschriften schnell zu Verwirrung führen. [ ...mehr ]
(Foto: Stefan Östman, Pixabay)

 

Wald

Mehr Wurzeln in wärmerem Waldboden
Im um 4°C erwärmten Waldboden kommen rund 20 % mehr Feinwurzeln vor

 

Wurzeln im Waldboden(8.4.2022) Seit 15 Jahren beschäftigt sich ein Team des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) damit, den Boden eines Bergwaldes künstlich aufzuheizen. Damit sollen die langfristigen Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung besser abschätzbar werden. Jüngste Ergebnisse zeigen, dass im um 4°C erwärmten Waldboden rund 20 % mehr Feinwurzeln vorkommen als im nichterwärmten Boden. Die Wurzeln sind tendenziell länger und dünner und auch die Besiedelung der Wurzeln mit Bakterien und Pilzen (Mykorrhiza) hat sich durch die Erwärmung verändert. [ ...mehr ]
(Foto:BFW)

 

 

 

nach oben

 

 


Stellenangebote



Logo Netzwerk Grün

Netzwerk Grün wurde vor über 25 Jahren gegründet und beschäftigt sich seitdem mit der Bewirtschaftung von Baum- und Grünflächenbeständen im kommunalen Umfeld sowie in der Immobilienwirtschaft.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir in Vollzeit (unbefristet) einen
Vermesser / Baumkontrolleur (m/w/d)

zur Stellenausschreibung

 

Seminare Weiterbildung
ARBUS Seminare 2022
Baumkontrolle & Baumpflege

Arbus SeminareDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfah-rung von mehr als 15 Jahren in der Baum-

kontrolle und Baum-

begutachtung. Neben Seminaren zu Baum-

kontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an.
[ Übersicht Termine 2022 ]
(Foto: arbus)

 

Bücher / Medien

Klimafester Baum
Gegen den Trockenstress

Neues Verfahren aus der Biomechanik lässt Wurzeln in die Tiefe wachsen


Klimafester Baum - Gegen den TrockenstressStadt- und Park-

bäume, aber auch Bäume auf den Grundstücken privater Hausbesitzer leiden durch den Klimawan-

del und die damit bei uns einhergehenden geringeren Nieder-

schläge immer stärker unter Trocken-

stress. Baumwurzeln werden von feuchten Bodenbereichen angelockt, ein Phänomen, das als Hydrotropismus bekannt ist. Oberflächliches Bewässern führt deshalb dazu, dass Wurzeln nahe der Oberfläche bleiben, statt in die Tiefe zu wachsen. Biomechaniker des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben mit der Methode der Splittzylinder ein leicht anzuwendendes Verfahren entwickelt, mit dem die Baumwurzeln in tiefere, feuchtere Bodenschichten gelockt werden. Damit sollen die Bäume widerstandsfähiger gegen Folgen des Klimawandels werden. [ ...mehr ]
(Grafik: Claus Mattheck, KIT)

 

Vom Wachsen und Werden

Wie wir beim Gärtnern zu uns finden

 

Vom Wachsen und Werden - Wie wir beim Gärtnern zu uns finden Im Garten finden viele Menschen Entspan-

nung, schöpfen neue Kraft und kommen zur Ruhe. Der Prozess des Pflanzens und Pflegens, Säens und Erntens beeinflusst unser Wohlbefinden, unsere Fähigkeit zur Selbstreflexion und unsere Kreativität. Gartenarbeit ist aber auch ein bewährtes Heilmittel zur Behandlung vieler psychischer Probleme – von Sucht- und Angststörungen bis hin zu Depressionen und Traumata. In diesem Buch zeigt die Psychiaterin und begeisterte Gärtnerin Sue Stuart-Smith, wie sich die Natur positiv auf unsere innere Welt auswirkt, uns Inspiration bietet und den Geist bereichert. [ ...mehr ]

Foto: Piper)

 

Das Waldbuch

Die faszinierende Welt der Wälder in 50 Grafiken

 

Das WaldbuchRund ein Viertel der Landfläche unseres Planeten ist von Wald bedeckt. Doch weitflä-

chige Rodungen, verheerende Brände, Insektenplagen und Dürren setzen ihm immer mehr zu. Dabei ist er ausschlaggebend für den Erhalt der Biodiversität – und im Kampf gegen den Klimawandel. »Das Waldbuch« von Esther Gonstalla erklärt in 50 Grafiken alles, was es rund um das Ökosystem Wald zu wissen gibt: was es leistet, wie es leidet und wie man es schützt. [ ...mehr ]
(Foto: oekom/Gonstalla)

 

Der Holzweg

Wald im Widerstreit der Interessen

 

Drei Trockenjahre in Folge haben in Deutschland Waldschäden bislang nicht gekannten Aus-

maßes sichtbar wer-

den lassen. Davon sind besonders Fich-

ten, Kiefern und nicht heimische Baumarten, aber auch Eichen und Buchen betroffen. Die Ursachen lie-

gen nicht nur im Klimawandel, sondern auch im Umgang mit den Wäldern seit 200 Jahren. Die bisher vorwiegend vom Holzerlös abhängigen Erfolgsbilanzen der Forstbetriebe haben sich als falsche, für die Zukunft unserer Wälder schäd-

liche Messlatte erwiesen. [ ...mehr ]
(Foto: oekom)

 

Praxis Baumpflege
Kronenschnitt an Bäumen

4. überarbeitete und erweiterte Auflage 2021

 

Kronenschnitt an BäumenPraxis Baumpflege – Kronenschnitt ent-

sprechend der Baum-

entwicklung: Wächst ein Jungbaum heran, so kann es noch viele Hunderte von Jahren dauern, bevor er als Baumruine zusam-

menbricht und stirbt. In der 4. Auflage dieses Buches wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebensrhythmus ein Baum durchläuft. Den jeweiligen Entwicklungs-

phasen können entsprechende Kronen-

schnittmaßnahmen zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Einzelne er-

läutert und unterschieden werden. Das Buch zeigt anhand von zahlreichen Abbil-

dungen, was als fachgerechte Baumpfle-

ge bezeichnet werden kann. [ ...mehr ]
(Foto: arbus)

 

Baumart mit Ecken und Kanten

Wissenswertes über die Robinie

 

Baumart mit Ecken und Kanten - Wissenswertes über die Robinie(Die Wahl zum „Baum des Jahres 2020“ rückte die Robinie (Robinia pseudaca-

cia) in den Fokus der Aufmerksamkeit. Zum Ende des Jahres ver-

öffentlicht die Bayeri-

sche Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) ein umfassendes Kompendium über diese in vielerlei Hinsicht besondere Baumart. Die Scheinakazie, wie die Robinie auch genannt wird, besitzt unzweifelhaft viele Vorzüge. [ ...mehr ]
(Foto: LWF)

 

Jahrbuch der
Baumpflege 2021

Jubiläumsausgabe 25 Jahre Jahrbuch
der Baumpflege

 

Jahrbuch der Baumpflege 2021Trotz der pandemie-

bedingten Verschie-

bung der Deutschen Baumpflegetage auf das Jahr 2022 wird es das „Jahrbuch der Baumpflege 2021“ geben! Im Juni 2021 soll die 25. Ausgabe unabhängig von der Tagung als Jubiläumsausgabe „25 Jahre Jahrbuch der Baumpflege“ erscheinen. Themenschwerpunkt ist der „Baumschutz auf Baustellen“. Ein umfassendes Fachbuch zu diesem wichtigen Thema gibt es bislang nicht. Dabei ist aktuelles Wissen darüber angesichts der vielfältigen Bautätigkeiten in unseren Städten und an unseren Straßen wichtiger denn je! Mit dem kommenden Jahrbuch der Baumpflege soll sich das ändern – gleichzeitig ist das der Beitrag der Deutschen Baumpflegetage für die Bäume im Jahr 2021! [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media / kes)

 

Wir können unsere Gene steuern!

Die Chancen der Epigenetik für ein gesundes und glückliches Leben

 

Cover, "Wir können unsere Gene steuern"Das Genom ist kein unabwendbares Schicksal. Die Epige-

netik stößt diese etablierte Überzeu-

gung um und ermö-

glicht ein besseres Verständnis davon, welche konkreten Auswirkungen unsere Umwelt und unser individuelles wie kollektives Verhalten auf unsere Gesund-

heit haben. Warum wird ein eineiiger Zwilling gewalttätig oder bekommt Diabetes, der andere aber nicht? Wieso sind bestimmte Krankheiten von dem Milieu abhängig, in dem wir leben? Das Buch zeigt wissenschaftlich fundiert und auf Grundlage neuester molekularbiolo-

gischer und psychologischer Erkenntnis-

se, warum unser Genom kein starrer Code ist. [ ...mehr ]
(Foto: Piper, Berlin Verlag)

 

Botschafter des Lebens

Eine botanische Entdeckungsreise durch unsere Städte

 

Botschafter des LebensWer faszinierende Bäume und ihre Ge-

schichten kennenler-

nen will, muss dafür nicht tief im Wald verschwinden. In der Stadt genügt oft ein Schritt vor die eigene Haustür. Hier begeg-

net man mächtigen Riesen, begehrten Exoten und uralten Zeitzeugen. Sie erzählen von Hoffnungen und Träumen, von Aufbruch und Enttäuschung, von unmöglicher Liebe und davon, wie es ist, als Baum in der Stadt zu leben. [ ...mehr ]
(Foto: Piper)

 

Was hat die Mücke je für uns getan?

Endlich verstehen, was biologische Vielfalt für unser Leben bedeutet

 

Was kümmert es, wenn in Brasilien eine Art verschwindet, von deren Existenz wir bis dahin gar nichts wussten? Und wäre es nicht fantas-

tisch, wenn Mücken ausstürben? Ganz und gar nicht: Die Natur ist ein Netzwerk, in der jeder Organismus eine wichtige Rolle spielt. Keine Art existiert unabhängig von den anderen - wir Menschen sind hier keine Ausnahme. [ ...mehr ]
(Foto: oekom)

 

Handbuch Klimaschutz

Leitfragen für den demokratischen
Diskurs

 

Handbuch KlimaschutzMit dem „Handbuch Klimaschutz“ veröf-

fentlichen die Vereine Mehr Demokratie und BürgerBegehren Klimaschutz ein für Deutschland einmali-

ges Überblickswerk zur Frage, wie Deutschland das 1,5-Grad-Ziel erreichen kann. Das von einem interdisziplinären Team von Autorinnen und Autoren rund um Karl-Martin Hentschel verfasste Buch soll die Basis für einen politischen Diskurs zur Klima-

politik in Deutschland liefern. [ ...mehr ]
(Foto: oekom)

 

Verkehrssicherheit und Baumkontrolle

Verkehrssicherheit und Baumkontrolle

 

Das Institut für Baum-

pflege Hamburg hat ein neues Handbuch zu dem Thema Ver-

kehrssicherheit und Baumkontrolle erar-

beitet. Entstanden ist ein Leitfaden, der eine praktische Hilfe-

stellung für die tägliche Arbeit gibt. Das Werk beinhaltet die rechtlichen Grund-

lagen zur Baumkontrolle. Ein weiteres Kapitel stellt die baumbiologischen Grundlagen dar. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

Die Klimaschmutzlobby
Wie Politiker und Wirtschaftslenker
die Zukunft unseres Planeten verkaufen

 

Die KlimaschmutzlobbyHaben Sie sich nicht auch schon mal ge-

fragt, warum der Kli-

maschutz seit nun-

mehr 30 Jahren nicht wirklich vorankommt?
Das Thema "Klima-

wandel" als eines der dringlichsten Proble-

me unserer Zeit erkannt worden. Doch trotz eindeutiger Verpflichtungen zu den Zielen des Pariser Weltklimaabkom-

mens sind wir weit davon entfernt, diese auch zu erreichen - warum? [ ...mehr ]
(Foto: Piper, kes)

 

Die Geschichte der Bäume
Und wie sie unsere Lebensweise
verändert haben

 

Die Geschichte der BäumeEine visuelle Reise von den frühesten bekannten Baumar-

ten auf unserem Pla-

neten bis hin zu den neuesten Kulturpflan-

zen, wie etwa den jüngeren Obstsorten. Bäume haben seit jeher eine tiefgreifende Auswirkung auf uns Menschen und auf die ökologische Verfassung unseres Planeten. Ihr Wesen und ihr ‚Wissen‘ sind ein aktuelles Thema in der Forschung und beim Publikum sehr beliebt. [ ...mehr ]
(Foto: Laurence King Verlag)

 

Die frivole Blutbuche

Baumgeschichten, Baumkunst, Baumsicherheit

2. optimierte Auflage 2020

 

Die frivole BlutbucheDer astreine Knigge für kernechte Baum-freunde - das verrück-teste Baumbuch der Welt. Fundiertes Fachwissen, garniert mit einer gehörigen Portion Humor - bis hin zur Satire - ein Baumbuch, dem eine weite Verbreitung zu wünschen ist. Eines sollte uns allen jederzeit bewusst sein: Ohne Bäume gäbe es auf der Erde keine menschliche Existenz. Die Bäume haben im Verbund mit allerlei anderen Pflanzen über Jahr-

millionen die Atmosphäre genau um den Sauerstoffgehalt angereichert, dem wir heute unser Dasein verdanken. [ ...mehr ]
(Foto: Prüm / kes)

 

Artenschutz und Baumpflege

Grundlagen, Hintergründe und Handlungsoptionen

 

Artenschutz und BaumpflegeBäume erbringen diverse ökologische Leistungen, prägen die Stadtlandschaft und sind wichtig für den Artenschutz: Baumhöhlen, Astab-

brüche, Spalten und Stammfußhöhlen bieten Lebensräume für Vögel, Insekten, Fledermäuse u.a. Der verantwortungs-

volle Umgang damit ist nicht nur gesetz-

lich vorgegeben, sondern auch für alle mit der Baumpflege Beauftragten ein ernsthafter Anspruch. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket, kes)

 


Echte Bäume weinen nicht

Warum wir die Natur Natur sein lassen sollten

Echte Bäume weinen nichtDeutschlands bekan-
ntester Förster, Peter Wohlleben, hat mit seinem Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ seiner Leserschaft einen anderen, speziellen Zugang zum Thema Wald ermöglicht. Sicher wollte Wohlleben (in guter Ab-

sicht) aufzuzeigen, dass Wald weit mehr als nur eine Ansammlung vieler Bäume ist. Gleichwohl wurde in Fachkreisen Kritik und Unverständnis an der „Vermenschlichung der Natur“ durch Wohlleben laut. Dieser Kritik schließt sich der Niederländer Gerbrand Bakker an. In dem Buch "Echte Bäume weinen nicht" kritisiert Bakker diesen Trend einer wirklichkeitsfremden Vermenschlichung der Natur. Er schreibt in einer schwär-

merisch-ironischen Art über eine Natur,
die sehr viel faszinierender und elemen-

tarer ist, als uns von den Baumverste-

hern vorgegaukelt wird. [ ...mehr ]
(Foto: Suhrkamp, kes)

 

 

Aktionsleitfaden
Zukunftschanchen
für Freund Baum

Handreichung zum Schutz von Bäumen im Siedlungsbereich

 

AktionsleitfadenAngesichts der Bedeutung von Stadtbäumen für die Sicherung der Wohn- und Lebensqualität unserer Städte, hat das bayerische Umweltministerium die Aktion ,,Natur in der Stadt" ins Leben gerufen. Der BUND Naturschutz beteiligt sich an dieser Akti-

on mit dem Projekt ,,Bäume in der Stadt". Der im Rahmen dieses Projektes erstel-

lte Aktionsleitfaden will Baumfreunde

jeden Alters mit vielfältigen Aktionsvor-

schlägen zu einer breit gefächerten Sympathiewerbung für „Freund Baum" motivleren. [ ...mehr ]
(Foto: BUND Naturschutz in Bayern e.V. / kes)

 

Baumpflege im Jahresverlauf

Schnittzeiten im Einklang mit dem Naturschutz

 

Baumpflege im JahresverlaufDas neue Bundesna-

turschutzgesetz hat in der Baumpflege für viele Unsicherheiten gesorgt. Wann darf man schneiden? Was sind „schonen-

de Form- und Pflege-

schnitte“? Was sind „gärtnerisch genutzte Grundflächen“? Und was ist bei naturschutzrelevanten Nist- und Ruhestätten zu beachten? Dieses aktualisierte Buch greift diese Fragen auf und erläutert in kurzer und verständlicher Form die biologischen und rechtlichen Zusammenhänge.
[ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

Kleiner dendrologischer
Wegführer durch
Fürstenwalde, Spree

Dritter dendrologischer Wegführer

 

Kleiner dendrologischer Wegführer durchAusgehend von einer fachlichen Zuarbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grün-

flächen der Stadt Fürstenwalde, Spree, für eine kleine Artikelreihe über besondere Bäume in Fürstenwalde in der „Märkischen Oderzei-

tung“ (MOZ), entstand ein „Kleiner dendrologischer Wegführer durch Fürstenwalde/Spree“ der von der Stadt Fürstenwalde/Spree herausgege-

ben wurde. Der Autor nimmt Leserinnen und Leser in diesen Wegführern mit auf einen dendrologischen Spaziergang durch Fürstenwalde [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Baumkontrolle unter Berücksichtigung der Baumart

 

Baumkontrolle unter Berücksichtigung der Baumart

Dieses reich bebil-

derte Handbuch für die Baumkontrolle beschreibt die typi

schen Schadsymp-

tome und Auffälligkei-

ten für die 15 häufigs-

ten Baumarten an Straßen sowie in Parkanlagen und Gärten. Die Erfahrungen bei der Pflege von Stadtbäumen haben gezeigt, dass Krankheiten, Schadsymptome und Auf-

fälligkeiten je nach Baumart zum Teil sehr unterschiedlich sein können. Dies ist für die Baumkontrolle in den Kom-

munen ein besonderes Problem. Des-

halb stellen die Autoren die erforder-

lichen Kenntnisse für die Baumkontrolle im vorliegenden Buch systematisch nach Baumarten gegliedert zusammen.
[ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media / kes)

 

Baumbeurteilung und Baumkataster

Praxis Baumkontrolle

 

Baumbeurteilung und BaumkatasterDas Buch schildert ausführlich, was bei der Erstellung eines Baumkatasters zu berücksichtigen ist. Dargelegt wird auch, welche Überlebens-

strategien Bäume selbst entwickelt haben. Mit zahlrei-

chen Fotos und Skizzen werden die an Bäumen vorhandenen Symptome und Schadmerkmale in unterschiedlichen Beurteilungsstufen gezeigt. Das Buch ist aus jahrelanger Praxiserfahrung entstanden und für die Verwendung in der Praxis. [ ...mehr ]
(Foto: Arbus)

 

Vitalitätsbeurteilung
von Bäumen

Aktueller Stand und Weiterentwicklung

 

Vitalitätsbeurteilung von BäumenFür eine optimale Baumpflege sind fundierte Kenntnisse der baumbiologi-

schen Grundlagen unerlässlich. Natürli-

che Ereignisse, Um-

weltveränderungen und menschliche Ein-griffe wie Schnitt und Beschädigung wirken sich auf die Entwicklung der Baumkronen aus. Das grundlegende, umfassende Verständnis der Kronenre-

aktionen auf diese Einflüsse erlaubt es dem Praktiker, den Baum als Ganzes zu verstehen und nicht aus dem Auge zu verlieren. Ziel dieses Handbuches ist es daher, am Beispiel wichtiger, häufiger Baumarten die Kronenentwicklung von Bäumen darzustellen, eine Vitalitätsbeur-

teilung anhand von Kronenmerkmalen zu ermöglichen und ausgewählte Aspekte detaillierter darzustellen. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur/Wald

Schadorganismen/Wissen

     
Obstbäume richtig schneiden Grün schützt die Gesundheit Schneeglühen und belaubte Bäume im Winter
Müssen Gehölze regelmäßig gedüngt werden? Mit Weitsicht pflanzen Rindenkrebs bei Hainbuchen
USA: Aufzucht von Bäumen durch Aquaponik Für die Arve wird es eng mit dem Klimawandel Natureingriffe fördern Infektionskrankheiten
Kümmerwuchs durch Bodenverdichtungen Baumknospen machen das Leben sichtbar Dem Sterben der Bäume auf der Spur
Baumschnitt: Pflege oder Zerstörung? Die Biodiversität im Wald fördern: Das geht! BÖLN-Studie: Kampf gegen Schaderreger an Steinobst
Den Baum erfolgreich zu Fall bringen Roboter hilft beim Erhalt von Streuobstwiesen Straßenbäume als Mittel gegen Depressionen
Warum Stadtbäume unverzichtbar sind Schmetterling als Waldanzeiger Grüner Schalldämpfer gegen Stress
Von den Wurzeln bis zur Kronenspitze Balance von Waldwirtschaft und Biodiversität Wie Wurzeln zum Wasser finden
Novellierung Fachagrarwirt für Baumpflege CO2–Emissionen trockener Moorwaldbestände Epigenetik in Bäumen hilft bei Altersdatierung
Seilklettertechnik Totes Holz, neues Leben Apfeltriebsucht
Bunte Blütenteppiche Ilex – die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021 Kein Holzwachstum bei wenig Wasserdruck im Baum
Nach dem Unwetter ist vor den Baumarbeiten Europas Wald ist im Umbruch Das Zeugnis der Bäume
Grüner Traumjob für Aktive Die moderne Arche Noah Die Folgen der Sommerdürre 2018
Aufgaben, Chancen und Perspektiven Wasserhaushalt und Forstwirtschaft Die Borkenkäfer austricksen
Elementare Grundlagen der Gefahrenbaumfällung Waldschäden haben auch ihr Gutes Laubbäume kühlen stärker als Nadelbäume
Genehmigungspflichtige Schnittmaßnahmen Bäume im Trockenstress Schlimmer als gedacht
Pilotprojekt für stabilen Stand Klimaextreme werden Wälder verändern Verteidigung der Fichte gegen Rostpilzbefall
Sicherheit und Pflicht Grünfassade schützt urbanes Klima
Waldföhren haben ein ökologisches Gedächtnis
Bedrohte Vielfalt EU auf dem Holzweg Riskante Raupen
Stadtbäume in der Klimakrise Mehr lebendiges Totholz im Wald Waldverlust verstärkt Biodiversitätswandel
Bäume in der Stadt: Der Mix macht’s Wachstum mit Zukunft Einzelnes Gen bestimmt das Geschlecht von Pappeln
Baumschutz mit dem Saugbagger Corona-Effekt im Tropenwald Marmorierte Baumwanze
Enger Raum in Städten Ein Blick in die Zukunft der Tropenwälder Aber bitte mit Sporen!
Gesunde Bäume für ein gutes Stadtklima Eichen-Veteran trotzt allen bisherigen Krisen Die Grenzen pflanzlicher Saugkraft
Wasser spendieren Baumwachstum am Ende des 21. Jahrhunderts Mikronadeln retten Zitrusbäume vor dem Tod
Rund 100 Jahre alte Stieleiche erhielt Pflegekur Waagrechte Bäume Spuren eines Regenwaldes in der Antarktis gefunden
Die Stadt - ein Alptraum für Bäume Stickstoffeinträge und Waldverjüngung Schäden am Mandelbäumchen
Neues Online-Tool harmonisiert Baumkataster Wald im Trockenstress Bei Hitze profitieren Bäume kaum von erhöhtem CO2
Baumfremder Bewuchs Habitatbäume im Wald Geheimes Leben zwischen Ölpalmenwedeln
Das ,,Grüne Labor Coburg" Wenn sich Eichen im doppelten Sinne lohnen Bäume geben „Umwelterinnerungen“ weiter
Baumfällung oder Baumpflege? Zu viel Stickstoff bremst Waldwachstum in Europa Baumhöhlen für wilde Honigbienen
Stadtgrün 2021 Waldböden – Mehr als nur Wurzelraum für Bäume Wurzelschwamm
Warum junge Bäume pflegen So trotzen Bäume den frostigen Wintertagen Sozialer Gesundheitsdienst bei Borkenkäfern
Nachhaltige Baumarbeiten Wunderbare Muskatnuss Gene gegen die Trockenheit
Was man beim Apfelbaumschnitt beachten sollte Wälder auf dem Radar Zukunft der Esche - Ist die Esche noch zu retten?
Hitze und Trockenheit Es geht um die Nuss Wiederaufforstung und Klimawandel
Bad Nenndorf: Süntelbuchenallee in Gefahr Das Ende eines Methusalems Fleckfieber-Erreger in Hyalommazecke nachgewiesen
Baumpflege Denkmalgerecht Grünastabbrüche werden zur Gefahr Palmen in Österreich als Folge des Klimawandels
Der sprechende Baum vom Eiskanal Offener Brief zur Waldkrise Perfekte Tarnung
Kranke Buchen sicher fällen Wie werden Bäume mit der Hitze fertig? Stadtgrün fördert psychisches Wohlbefinden
Wenn Bäume kränkeln... Deutsche Wälder sind wichtige Kohlenstoffsenke Schwammspinnerplage
Die Rolle der Steinbuche im Klimawandel Kahlschlag gegen Nachhaltigkeit Wie Bäume das Klima retten könnten
Baumpflege ist aktiver Natur- und Artenschutz Bäume und Klima Borkenkäfer: Wissenschaftler schlagen Alarm
Zurück zu den Wurzeln Wenn Wälder wandern Gegen globale Erderwärmung
Mehr Baumschutz in Kommunen Die Hopfenbuche Tropische Hyalomma-Zecke
Schneiden und Fällen auf engstem Raum Kühlender Schatten Gesundheitscheck in der Baumkrone
Baumaßnahmen im Umfeld von Bäumen Bedrohte Auenwälder In der Wüste hilft Wachs beim Überleben
Bäume für die Zukunft... Artenreiche Gärten Warum manche Käfer auf Alkohol fliegen...
Risiken bei Ulmen-Hybride 'Dodoens' Bedrohte Wildbienen Tropen-Zecken in Deutschland
Verkehrssicherheit von Bäumen überprüfen Baobab – Baum des Lebens in Afrika Nahrungsnetze der Insekten
Schnittzeitpunkt bei Bäumen Junge Wälder speichern CO2 besser Ameisen gegen Elefanten
Wohlfühlen trotz Sommerhitze Ungebetene Gäste Holzbildung - ein wichtiger Wachstumsprozess
Wer trägt die Kosten einer Baumfällung? Beeindruckende Douglasien-Allee Baumblätter generieren elektrische Energie
Wichtige Faktoren bei Schnittmaßnahmen an Bäumen Die Ozonwerte sinken, Belastung bleibt hoch Xylella - Das zugereiste Killerbakterium
Jungbaumschnitt - Vorsorge statt Nachsorge Zaubernüsse für jeden Garten Bäume in kalten Regionen ertragen Dürre schlecht
Große Aktion: Ein Baum zieht um! Insektensterben – eine schleichende Katastrophe Todeszellen im Apfelbaum
Richtiger Obstbaumschnitt im Winter Fliegende Spürnase Borkenkäfer bereitet große Probleme
Gesundheitsrisiko Pilzsporen Guerilla-Planting Bäume in den Anden weichen dem Klimawandel aus
Aktion „Rettet die Kastanien“ Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019 Was unter dem Wald schläft
Ohne Hebebühne in die Höhe Österreich: High-Tech-Forschung im Wald Nadelbaumdiät anstatt Pflaumenkur
Wenn der Baum beim Fällen aufplatzt Indian Summer vor der Haustür Spurensuche nach einem extremen Klimawandel
Bäume können Bauvorhaben einfacher weichen Wie die Energiepolitik die Wälder der Erde gefährdet Unscheinbar und doch wichtig
Der „Wartungsvertrag“ für Baumbestände Tausendsassa Holz Warum sich Bäume Gene "ausborgen"
Trockenstress bei Hitze Neue Perspektive für die Gesundheit der Bäume Das Alter feiner Baumwurzeln entschlüsselt
Rechtssicherheit dank regelmäßiger Baumkontrolle Das Ende der Bordesholmer Linde Feinstaub macht Bäume anfälliger für Trockenschäden
Gestatten: Mein Name ist Tilia! 35.000 Teebeutel für die Waldforschung Geheimnis um die Langlebigkeit von Bäumen enthüllt
Baustellensicherung mit einkalkulieren Die letzten Urwälder Europas Zu hohe Stickstoffeinträge schaden der Mykorrhiza
Wenn Stadtbäume fiebern Mischwälder: ökologisch und ökonomisch überlegen Der Baum, das Effizienzwunder
Verkehrssicherheit und Alleenschutz Auen sind unverzichtbare Lebensräume Misteln leben energiesparend
Baumerhalt oder Baumfrevel? Frühjahrsblüher Bakterien-Schleimfluss an Traubeneichen (extern)
Projekt „Neue Chancen für alte Bäume“ Gehölze mit Nährwert Neue Schäden in Douglasienkulturen
Rettungspaket für ein Naturdenkmal Sozialer Wohnungsbau im Wald Alle Pilze sind schon da
Zeigt her Eure Blätter Haareis - Winterrätsel im Wald Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
Der Buche in die Gene schauen Bedrohte Urwälder in Rumänien Neue Zeckenart in Deutschland entdeckt
Gepflegte Majestät Herbstlicher Nadel- und Blattfall an Immergrünen Weltweit wachsen Stadtbäume schneller
Gefährden Bäume die Sicherheit von Bauwerken? Der Baum ist tot, es lebe der Wald Schabefraß an Obst- und Ziergehölzen
Das vorhersehbare Absterben eines Baumes Die Sibirische Ulme (Ulmus pumila) Laubwaldforschung - Ab in die Bäume!
Effektiver Wegbereiter Baumkronenpfad Ivenacker Eichen Bäume binden im Alter große Mengen Kohlenstoff
Die Bäume von morgen Bergahornweiden Choreutis nemorana hat großen Appetit auf Blätter
Bäume richtig diagnostizieren 100.000 seltene Bäume Wie wappnen sich Föhren gegen Trockenheit?
Wurzelschutz bei Straßenbäumen Eine Erinnerung pflanzen Feuer, Sturm, Insekten
Fachgerechte Schnittmaßnahmen Die richtigen Bäume für die richtigen Stellen Der Esche droht weiteres Unheil
23. VTA- Spezialseminar - Ein Rückblick Totholz ermöglicht Leben im Wald Klimastabilisierung: Bäume pflanzen reicht nicht
Neue Urteile zur Verkehrssicherungspflicht Gar nicht so schwer: Bäume pflanzen! Mit Googles Hilfe Ökosysteme vermessen
Zürich: Unvermeidlicher Kahlschlag Leuchtend, farbenfroh und dekorativ Versponnene Apfel-Blattbüschel und Triebe
Zukunft der Alleen in Gefahr Die zwei Seiten der Mistel Neue Arten entdeckt
Baumästhetik Rettet den Vorgarten! Insekten auf dem Vormarsch
Bäume und Sträucher brauchen Nährstoffe Außergewöhnliche Baumpflanzungen Wie Pflanzen ihre Blätter abwerfen
Mit dem Baumkontrolleur unterwegs Laubfall im Herbst Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warum viele Pilze für den Wald wichtig sind Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     


nach oben

2003 - 2022 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved

VTA-Videos mit Prof. Dr. Claus Mattheck