Baum&Natur - Wald

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Wälder warmer Klimazonen binden CO2 besser

Daten aus über 100 Ländern belegen die Erzeugung von mehr Biomasse


Wälder warmer Klimazonen binden CO2 besser
Warmes Klima mehrt CO2-Bindung. Foto: Antonios Ntoumas, Pixabay

 


(12.11.2020) In wärmeren Klimaregionen gelegene Wälder können mehr Kohlenstoff absorbieren und so-

mit mehr Biomasse erzeugen. Das haben Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto per i Sistemi Agricoli e Forestali del Mediterraneo herausgefunden.

 

Ausgangspunkt der Untersuchung waren Datenerhebungen an Standorten in mehr als 100 Ländern. Als Indikator herangezogen wurde die Efficienza di Produzione Forestale (EPF), eine von den Forschern entwickelte und die Produktionseffizienz der Wälder widerspiegelnde Messzahl, mit der der durch die Fotosynthese assimilierte und zur Umwandlung in Holzmasse geeigenete Kohlenstoffanteil erfasst wird. "Die EPF nimmt mit der mittleren Jahrestemperatur und der Anzahl der Niederschlage zu, während sie mit zunehmendem Alter der Bäume zurückgeht", so Projektleiter Alessio Collati.

 

EPF-Wert relevant

 

Diese Erkenntnis steht im Widerspruch zu den in früheren Studien gewonnenen Ergebnissen, wonach die Temperatur eine eher entgegengesetzte Rolle spielt. "Der Grund liegt darin, dass sich Vorgänge wie die Respiration der Pflanze und die Allokation des Kohlenstoffs an die Umgebungstemperatur anpassen", weiß Collati. Das neue Wissen steht deshalb nicht im Einklang mit den auf weitaus weniger Daten beruhenden, bisher gemachten Modellprognosen und Simulationen zu den Auswirkungen des Klimawandels, die bei steigenden Temperaturen einen Effizienzverlust voraussagen.

 

Aufforstung richtig planen

 

Weltweit betrachtet, binden die Wälder ungefähr ein Drittel der jährlich durch Humanaktivitäten ausgestoßenen CO2-Mengen. Evidenzbasierte Daten und deren multidisziplinäre Auswertungen könnten deshalb eine wertvolle Grundlage für die Ausrichtung von Aufforstungsstrategien an künftige Klimaveränderungen liefern. Die Studie ist in Kooperation mit 13 weiteren Forschungseinrichtungen verschiedener Länder durchgeführt worden. Einzelheiten sind in der Fachzeitschrift "Nature Communications" unter dem Titel "Forest production efficiency increases with growth temperature" veröffentlicht.
(Harald Jung, pte)

 

Publikation
By A. Collalti, A. Ibrom, A. Stockmarr, A. Cescatti, R. Alkama, M. Fernández-Martínez, G. Matteucci, S. Sitch, P. Friedlingstein, P. Ciais, D. S. Goll, J. E. M. S. Nabel, J. Pongratz, A. Arneth, V. Haverd & I. C. Forest production efficiency increases with growth temperature. Nature Communications volume 11,↗Article number: 5322 (2020)

 

Link
Istituto per i Sistemi Agricoli e Forestali del Mediterraneo


 

Zurück zur Übersicht oder zur Startseite


 

 

 

 


2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved