Baum&Natur - Bäume

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Die Steineiche von Lecina, Spanien

Europäischen Baum des Jahres 2021

Die Steineiche von Lecina in Spanien
Die Steineiche von Lecina in Spanien ist Europäischer Baum des Jahres 2021
Foto: Gemeinde Lecina

 

(10.5.2021) Europäischer Baum des Jahres 2021 ist die tausendjährige Steineiche von Lecina in Spanien. Den zweiten Platz belegte die Platane von Curinga in Italien, auf dem dritten Platz folgte die Platane von Derbent, Republik Dagestan, Russland.

Der European Tree of the Year (ETOY) ist ein jährlicher Wettbewerb, bei dem der „bemerkenswerteste Baum“ Europas ausgewählt wird. Im Gegensatz zu anderen Baum-des-Jahres-Nominierungen wird hier keine bestimmte Baumart ausgewählt, sondern ein einzelnes markantes Exemplar. Der Wettbewerb findet seit 2011 statt und wird von der Environmental Partnership Association (EPA) durchgeführt, einer Organisation, die von der European Landowners' Association und der Europäischen Kommission unterstützt wird.

 

1. Platz mit 104.264 Stimmen

Die tausendjährige Steineiche von Lecina, Spanien
Spezies: Steineiche (Quercus ilex L.)
Alter: 1000 Jahre
Region: Huesca, Aragón, Spanien
GPS: 42°13'47.3 "N, 0°02'18.1 "E

 

Steineiche Lecina

Tausendjährige Steineiche (Quercus ilex L.) von Lecina, Spanien.

Foto: Gemeinde Lecina

 

Der Baum der Hexen
Die Legende erzählt von den Zeiten, als Hexen die Guara-Berge bevölkerten, wo sie um die Steineiche herum tanzten und feierten. Tausend Jahre später ist diese Verbindung mit den Menschen immer noch der Grund, warum die Steineiche in der kleinen Stadt Alto Aragón mit nur 13 Einwohnern immer noch steht. Die Nachbarn wählten und wählen sie immer noch für ihre Feste. Es ist erstaunlich, dass sie so nah an den Häusern steht, obwohl sie ein so alter Baum ist, und trotzdem so lebendig ist; das Geheimnis liegt sicher in der Pflege und der Gesellschaft der Nachbarn von Lecina und den Hexen.

 



2. Platz mit 78.210 Stimmen

Die tausendjährige Platane von Curinga
Spezies: Platane (Platanus orientalis L.)
Alter: 1000 Jahre
Region: Sant'Elia - Vrisi - Catanzaro - Kalabrien - Italien
GPS: N 38 49.411, E 16 19.962

 

Curinga-Platane
Die tausendjährige Platane von Curinga. Foto: Antonio Bretti

 

Curinga-Platane
Die Curinga-Platane befindet sich in einer sehr ungewöhnlichen Position: mit Blick auf das Tyrrhenische Meer, ragt sie über einen kleinen Bach hinaus. Aus der Höhe ihrer Majestät scheint dieser "Wächter" liebevoll über den Wald zu wachen. Man nimmt an, dass er von basilianischen Mönchen gepflanzt wurde, die vor mehr als tausend Jahren nach Kalabrien kamen und die Einsiedelei von Sant'Elia bauten, aber sein Stamm könnte noch älter sein. Sein Stamm ist komplett hohl und hat eine Öffnung von mehr als 3 Metern Breite; wer ihn betritt, hat das Gefühl, sich in einer großen bewaldeten Höhle zu befinden. Dank der enormen Größe ihres Umfangs ist sie heute die größte Platane Italiens.




3. Platz mit 66.026 Stimmen
Alter Platanenbaum
Spezies: Platane (Platanus orientalis L.)
Alter: 284 Jahre
Region: Derbent, Republik Dagestan, Russland.
GPS: N 42° 03' 19.5", E 48° 16

 

Die alte Platane - ein Zeuge der Geschichte, der Wächter der MoscheeDie alte Platane - ein Zeuge der Geschichte, der Wächter der Moschee.
Die alte Platane (Platanus orientalis L.). Foto: Michail Eremin

 

Die alte Platane - ein Zeuge der Geschichte, der Wächter der Moschee.
Der Alte Osten ist voll von Geheimnissen und Legenden. Nach einer Legende kümmerte sich der große Feldherr des Ostens, Nadir-Schah, um die Sprossen des Platanenbaums, der das Territorium der Juma-Moschee im alten Derbent schmückte. Der Schriftsteller Aleksandr Bestuzhev-Marlinsky bewunderte den mächtigen Riesen und verfasste seine Werke. Heute schmückt der majestätische Patriarch den zentralen Teil des Gotteshauses, er ist ein Symbol der Macht, einer der Anziehungspunkte für die Menschen in Dagestan und für Gäste der Republik.

(ETOY)

 

Link

European Tree of the Year (ETOY)



 

Zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte "rund um den Baum" finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 


 

Branchebuch
Diese Firmen werben
auf arboristik.de,
wir bitten um Beachtung.
- Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Henning Müller
- Baumdienst Behr
- Standardsoftware für Sachverständige Franz Hund
- Zorn
Sachverständigenbüro Gartenbau
lilie
- Mediadaten
linie
Im Branchenbuch auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung oder Produkt in Form eines Basiseintrages vorstellen und bewerben, und dies zu äußerst günstigen Tarifen. Ein Eintrag als Basiseintrag ist schon ab 2 Euro monatlich möglich.
linie


2003 - 2021 - arboristik.de - All rights reserved