Bücher

 

 


Die Platane im Siedlungsbereich

Ein Spannungsfeld zwischen Verkehrssicherung und Artenschutz

 

(17.6.2022) Die Platane, die in unseren Siedlungs-

räumen nicht selten ein Alter von 150-200 Jahren erreicht, stellt eine Besonderheit dar. Auch wenn sie keine heimische Baumart ist, ist sie dennoch von naturschutzfachlicher Bedeutung, da sie Le-

bensraum zahlreicher und teilweise auch gefähr-

deter Tierarten ist (z. B. für die in Mulmhöhlen lebende Käferart Großer Goldkäfer, oder für Fle-

dermäuse wie den Abendsegler und Vögel wie die Dohle).


Aufgrund ihrer vergleichsweise starken Präsenz im urbanen Raum, ihres potenziell hohen Alters und seit ca. 2003 auch aufgrund der Ausbreitung des Massaria-Pilzes, muss die Platane im Rahmen der Verkehrssicherung regelmäßig Pflegeschnitten unterzogen werden. Nicht selten kann es bei solchen Pflegeeinsätzen zu Konflikten mit den rechtlichen Vorgaben zum Natur- und Artenschutz kommen.


Um beteiligten Akteuren – Gemeinden, Baumpflegern und Baumkontrolleuren, Naturschutzbehörden – Auswege aus diesem Konflikt aufzuzeigen, wurde die vorliegende Handlungsempfehlung konzipiert. Sie basiert auf umfassenden faunistischen Erfassungen an Platanenbeständen in Baden-Württemberg, die 2020 im Rahmen eines von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg geförderten Projekts durchgeführt wurden (LÜDTKE et al. 2021). Die Broschüre enthält Hintergrundinformationen zum Artenschutzpotenzial der Platane und zu rechtlichen Grundlagen, identifiziert zentrale Konfliktpunkte, zeigt angepasste Lösungsansätze auf und bietet Arbeitshilfen für die Praxis.


An der Broschüre haben unter anderem Ulrich Pfefferer und Kathrin Schneider (Pfefferer Baumkultur GmbH) und Claus Wurst (Büro für Naturschutzfachliche Gutachten Karlsruhe) mitgewirkt.

 

Von Habitatpotenzial bis Verkehrssicherung


Die Broschüre zeigt das Habitat- und Gefährdungspotenzial der Platane auf und geht dabei auf das Konfliktpo-

tenzial zwischen Pflegemaßnahmen und Artenschutz ein. Konkrete Hinweise zu Arbeitsschritten bei Kontrolle und Pflege sind ebenso enthalten wie Hilfestellungen zur Entscheidungsfindung am Baum für BaumpflegerInnen und Baumkontrolleure/innen.


Rechtliche Grundlagen
Ein Kapitel widmet sich den rechtlichen Grundlagen und geht beispielsweise auf planbare Verkehrssicherungs-

maßnahmen und kurzfristige Maßnahmen bei „Gefahr im Verzug" ein.

Die 22-seitige Broschüre gibt es kostenlos als Download


 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

 

Branchebuch
Diese Firmen werben
auf arboristik.de,
wir bitten um Beachtung.
- Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Henning Müller
- Baumdienst Behr
- Standardsoftware für Sachverständige Franz Hund
- Zorn
Sachverständigenbüro Gartenbau
lilie
- Mediadaten
linie
Im Branchenbuch auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung oder Produkt in Form eines Basiseintrages vorstellen und bewerben, und dies zu äußerst günstigen Tarifen. Ein Eintrag als Basiseintrag ist schon ab 2 Euro monatlich möglich.
linie
 

 


2003 - 2022 - arboristik.de - All rights reserved