Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Bürger sägen Bäume kaputt

Unsachgemäßes Beschneiden in Eigenregie liegt offenbar im Trend

Baumfrevel - Das Astloch des Monats

Symbolfoto: Horst Jürgen Schunk

 

(2.7.2017) Nach einem Bericht der Onlineausgabe der „Märkischen Oderzeitung“ sind durch unsachgemäßes Beschneiden im Gebiet der Gemeinde Woltersdorf (Brandenburg) über 100 Bäume schwer beschädigt worden ­und es geht offenbar unvermindert weiter. So sind zwei Linden derart heftig gestutzt worden, mit der Folge, dass sich Fäulnis im Stamm gebildet hat.

 

Was die „Freizeitsäger“ nicht bedacht haben ist, dass sich damit eine folgenschwere Entwicklung in Gang gesetzt hat. Ein so gekappter Baum versucht, das Gleichgewicht zwischen Wurzel und Krone wiederherzustellen. Es entstehen Ständer (senkrecht nach oben wachsende Triebe), die aber meist sehr instabil sind und in Konkurrenz zueinander stehen. Die immer größer werdenden Ständer können wegen ihres Gewichts und der immer weiter in die Kappstelle eindringenden Fäule herunterbrechen. Der Baum kann zur Gefahr werden.

In dem Bericht wird weiter darauf verwiesen, dass unkontrolliert bis auf die Stümpfe oder zu schwache Zugäste abgeschnitten wird. Diese unsachgemäßen Kappungen erfolgen zumeist aus egoistischen Motiven - herbstlicher Laubfall, zu starke Beschattung sind nur zwei Gründe.

 

Seitens der Gemeinde folgen zwar Strafanzeigen, eine Beweisführung ist jedoch kaum möglich. In einem Fall sind zwei Linden, kurz nachdem sie fachgerecht vom städtischen Bauhof beschnitten wurden, stümperhaft gekappt worden. Es existiert sogar ein Foto von dem Frevel, dummerweise war es aber nicht möglich, den Täter darauf zu erkennen. Die so malträtierten Bäume müssen nun wohl auf Kosten der Allgemeinheit ersetzt werden.

 

Das Astloch des Monats an die Baumfrevler, die sich aus egoistischen Motiven an dem vergreifen,
welches wir den uns nachfolgenden Generationen vererben sollen,


...meint Ihr

 

Balduin Baumweh

 

 

 

Quellen:
Märkische Oderzeitung

 

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 

Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume
Das Astloch des Monats

Horst Schunk, Über den Tag hinaus Horst Schunk, ein engagierter Baumschützer berichtet über praktizierten Baumschutz...über Erfolge, aber auch über Niederlagen.
Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume

 

facebook
Horst Schunk bei Facebook
 
Creative Commons Lizenzvertrag
Das Astloch des Monats

ist unter
CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert
Namensnennung: kes/arboristik.de 

 

 


2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved