Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Kahlschlag im Hochgebirge

Verstoß gegen Naturschutz-Richtlinien?

Das Astloch des Monats - Kahlschlag im Hochgebirge

Symbolbild: Pixabay / Pixabay Lizenz

 

(3.12.2019) In den bayerischen Alpen fiel ein bayernweit nahezu einzigartiger Lärchenwald wie er sonst nur in höheren alpinen Lagen, wie den österreichischen Tauern oder den Dolomiten in Südtirol zu finden ist, dem Kahlschlag zweier Waldbesitzer zum Opfer, obwohl er als Biotop unter besonderem Schutz stand.

 

Ein einst idyllische Hochtal präsentiert sich nun fast als Mondlandschaft: Baumstümpfe, plattgewalztes Unterholz, der empfindlichen Waldboden und die Wanderwege durch schweres Gerät geradewegs umgepflügt.


Einen schweren Verstoß gegen naturschutzrechtliche Vorschriften sieht der forstpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Hans Urban, in großflächigen Rodungsmaßnahmen auf der Seonalm im Gemeindegebiet Oberaudorf. „Hier wurde ein wichtiges Vorkommen des seltenen und geschützten Lebensraumtyps „Alpiner Lärchen- und Arvenwald“ vernichtet und womöglich gegen die Naturschutz-2000-Richtlinie verstoßen“.


Der grüne Forstpolitiker fordert die zuständigen Behörden am Landratsamt Rosenheim auf, den Vorgang zu überprüfen und aufzuklären. Nach seinen Informationen wurden bei Schwend- und Rodungsmaßnahmen auf der Seonalm 3,6 Hektar Waldfläche und 6,4 Hektar Lichtweidefläche naturschutzwidrig bearbeitet. Während Schwendmaßnahmen auf Lichtweideflächen grundsätzlich nicht verboten seien, seien Schutzwaldrodungen genehmigungspflichtig. Und auch bei den Schwendmaßnahmen dürften geschützte Arten nicht entfernt werden.
„Solche wiederkehrenden Fälle von unrechtmäßigen Eingriffen in unsere Natur sind meist auf Unwissenheit zurückzuführen“, weiß Hans Urban. „Hier können wir mit präventiver Beratung gegensteuern.“ Die CSU habe allerdings in den zurückliegenden Jahren das Beratungspersonal für Land- und Forstwirtschaft erheblich ausgedünnt. „Diese Knauserpolitik beschert uns jetzt erheblich Schäden an unserer Natur und Kulturlandschaft im Alpenraum“, stellt Hans Urban fest.



Unwissenheit sollte trotz politischer Knauserei nicht vor Strafe schützen...

...meint Ihr

 

Balduin Baumweh



 

 


Quellen:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern
Donaukurier
BR Fernsehen Mediathek (Video online bis 27.11.2020)


 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur


 

Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume
Das Astloch des Monats

Horst Schunk, Über den Tag hinaus Horst Schunk, ein engagierter Baumschützer berichtet über praktizierten Baumschutz...über Erfolge, aber auch über Niederlagen.
Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume

 

facebook
Horst Schunk bei Facebook
 
Creative Commons Lizenzvertrag
Das Astloch des Monats

ist unter
CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert
Namensnennung: kes/arboristik.de 

 

 


2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved