Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

Seilklettertechnik

Flexibles Zugangsverfahren für Baumpflegearbeiten

 

Damit Baumkletterer ihre Arbeitsmittel sicher einsetzen und an nahezu jeden Punkt im Baum gelangen können, wenden sie die Seilklettertechnik an.

Foto: Baumpflege Kasper GmbH

 

(20.11.2020) Damit ein Baum vital, gesund und nicht zuletzt auch verkehrssicher ist, kommt es auf seine fachgerechte Pflege an. Gerade an urbanen Baumstandorten fallen Arbeiten an, die auf engstem Raum realisiert werden müssen. Hier ist die Expertise von professionellen Baumkletterern gefragt. Mit fachlichem Know-how und handwerklichem Geschick sorgen sie dafür, dass jeder Baum genau die Pflege erhält, die er benötigt. Und das ganz unabhängig davon, wie schwierig die jeweilige Stelle zu erreichen ist. Damit Baumkletterer ihre Arbeitsmittel sicher einsetzen und an nahezu jeden Punkt im Baum gelangen können, wenden sie die Seilklettertechnik an. Eine spezielle Zugangstechnik, die eine ergänzende Ausbildung voraussetzt.

 

Die Zweistufige Ausbildung im Überblick

 

Um als zertifizierter Baumkletterer berufstätig sein zu können, muss eine entsprechende Ausbildung absolviert werden. Diese teilt sich in die zumeist fünftägigen SKT-A und SKT-B Schulungen auf. Für die Teilnahme am Einstiegskurs SKT-A sind eine arbeitsmedizinische Untersuchung sowie ein gültiger Erste-Hilfe-Schein notwendig. Ob eine eigene persönliche Schutzausrüstung (PSA) mitgebracht werden muss, unterscheidet sich von Bildungsträger zu Bildungsträger. Um eine sichere Zugangsplanung zu gewährleisten, werden die theoretischen Grundlagen – von den Unfallverhütungsvorschriften über die Gefährdungsermittlung bis hin zur Baumbeurteilung – vermittelt. Ergänzend zur Material- und Ausrüstungskunde werden auch verschiedene Aufstiegs-, Sicherungs- und Abseiltechniken in Praxisübungen erlernt. Darunter auch die Rettung sowie die Durchführung von Handsägearbeiten.

 

Der SKT-B Kurs baut inhaltlich auf dem SKT-A Kurs auf und erweitert ihn um weiterführende Rettungs- und Arbeitsverfahren. Zu den Teilnahmevoraussetzungen zählen in der Regel 300 Stunden Kletterpraxis, eine Motorsägenbedienberechtigung (AS Baum I), ein SKT-A Zertifikat sowie – genau wie beim Einstiegskurs – eine arbeitsmedizinische Untersuchung und ein gültiger Erste-Hilfe-Schein. Neben dem Ausbau der praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse ist es das übergeordnete Ziel des SKT-B Kurses, den Einsatz von Motorsägen im Baum zu erlernen. Zusätzlich kann ein SKT-C Kurs absolviert werden. Dieser wird zwar von der Berufsgenossenschaft nicht vorgeschrieben, erweitert jedoch die Kompetenz bei der Anwendung fortgeschrittener Rigging-Systeme.

 

Baumklettern bietet zahlreiche Vorteile

 

Ob Baumschnitt, Sturmschadenbeseitigung, Abtragung oder weitere Arbeiten: Je nach Qualifizierung umfasst der Aufgabenbereich von Baumkletterern die verschiedensten Tätigkeiten. Die Seilklettertechnik ist notwendig, wenn der Einsatz von Hebebühnen standortsbedingt nicht möglich ist oder sich nachteilig auf den Baum und seine Umgebung auswirkt. Gleichzeitig haben Hebebühnen eine limitierte Reichweite, sodass sie bei besonders hohen Bäumen an ihre technischen Grenzen geraten. Welche Zugangstechnik letztlich die richtige ist, hängt vom Baum selbst und seiner unmittelbaren Umgebung ab.

 

Für Baumbesitzer ist es daher umso wichtiger, sich bei Pflegearbeiten auf das Know-how qualifizierter Baumkletterer verlassen zu können. Indem sie die Standortsbedingungen und Baumeigenschaften beurteilen, diese in einen sinnvollen Zusammenhang bringen und passende Maßnahmen ableiten, stellen sie auf diesem Wege den idealen Zugang sicher. Ein weiterer Vorteil der Seilklettertechnik ist, dass sie im Vergleich zu schweren Geräten umweltschonend ist. Da keine Maschinen herangeschafft werden müssen, fallen die Baumpflegemaßnahmen in vielen Fällen auch kosteneffizienter aus.

(goodRanking)


Link
Baumpflege Kasper GmbH



zurück zur Übersicht oder zur Startseite




2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved