Baum&Natur - Wald

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Deutschlands erste Klimawald-Schule wird gewidmet

Pate ist Günther Grass


Stiftung Klimawald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(30.8.2013) Am 2. September 2013 wird die Schule Hohe Geest (Gymnasium mit Regionalschulteil) in Hohen-westedt zu Deutschlands erster Klimawald-Schule.
Die gut 1.200 SchülerInnen und das Lehrerkollegium fiebern dem großen Tag entgegen, dessen Höhepunkte sicher die Pflanzung eines offiziellen Klimabaums und die Übergabe der Widmungsurkunde aus den Händen von Ministerin Prof. Dr. Waltraud Wende sein werden. Günther Grass übernimmt die Patenschaft für die Klima-wald-Schule im Herzen Schleswig-Holsteins.

 

Ein besonderes Signal für den Klimaschutz
Die Schule Hohe Geest hatte bereits im Dezember 2012 auf sich aufmerksam gemacht, als sie mit 1.384 Teil-nehmern und gemeinsam mit der Stiftung Klimawald einen neuen Weltrekord für den „größten menschlichen Weihnachtsbaum“ aufstellte. Damit war in der Schule ein besonderes Signal für den Klimaschutz gesetzt. Lehrer wie SchülerInnen beschäftigten sich weiter mit der Thematik. Nun ist klar: der Schulunterricht wird fächerüber-greifend die Lebensgrundlagen des Menschen, das Klima, den Klimawandel und die Wälder beleuchten. Ob im Chemie- oder Physikunterricht, beim Sport im Wald. Auch im Deutschunterricht wird der Wald und die Umwelt ihren Niederschlag finden. Ja selbst in Mathematik und Kunst kann man lernplangemäße Bezüge zu Wald und Natur gestalten. Und dies nicht nur in der Theorie. So haben die Schüler bereits in Konzept für einen besond-eren Lehrpfad im Wald erarbeitet, welches in die Praxis umgesetzt wird.

 

Gemeinsam mit den Bürgern neue Wälder pflanzen
Auch das Wissen in der Öffentlichkeit steigt, dass Bäume bei ihrem Wachstum der Atmosphäre Kohlendioxid (eines der bedeutenden treibhausfördernden Gase) entziehen und in der Holzmasse binden. Und damit die Erkenntnis, dass das Schaffen neuer Wälder unserem Klima hilft. Die Stiftung Klimawald pflanzt gemeinsam mit den Bürgern neue Wälder in Deutschland, um eine wertvolle Klimasenke zu schaffen und Verantwortung für kommende Generationen zu leben. So geht von den Kindern, die beim Weltrekordversuch dabei sind, auch das Signal aus: Schützt unser Klima und die Wälder. Die Stiftung Klimawald verwirklicht mit der Widmung der ersten Klimawald-Schule Deutschlands einen wichtigen Baustein ihrer Aufklärungsarbeit. Da erfüllt sich im Aktionsjahr „300 Jahre Nachhaltigkeit 2013“ ein wichtiges Ziel der Stiftung.

 

300 Jahre Nachhaltigkeit
Im Jahr 1713 prägte der Bergbauhauptmann Hans Carl von Carlowitz in seinem Werk über die Forstwirtschaft „Sylvicultura Oeconomica“ den Begriff und das Prinzip der Nachhaltigkeit. War der Begriff und Inhalt der Nach-haltigkeit über 250 Jahre lang nur ein in der Forstwirtschaft geläufiges Wort und gelebtes Forstmanns-Prinzip, so entdeckten in den 1980er Jahren auch andere Wirtschaftsbereiche diesen Ansatz. Seitdem ist die Nachhaltigkeit in aller Munde. Die Stiftung Klimawald arbeitet in bester Tradition des Herrn von Carlowitz und schafft mit Hilfe von Spenden neue Wälder, die nachhaltig gepflegt werden.

 

Stiftung Klimawald


 

 Zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

 

 

 

 

 


2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved