Baum&Natur - Bäume

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Sorgen um die Himmelgeister Kastanie

Das Ende des Naturdenkmals scheint unausweichlich


Himmelsgeister Kastanie
Himmelgeister Kastanie im Juni 2014. Foto: Lydia A. / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

 

(15.8.2015) "Die Hoffnung ist groß, dass die Kastanie noch lange das Landschaftsbild in Himmelgeist prägen wird", so Düsseldorfs Gründezernentin Helga Stulgies im November 2013.
Indes, die Hoffnung scheint trügerisch zu sein, bietet doch der Anblick des Baumes derzeit ein recht trostloses Bild. Der Rosskastanie macht laut Düsseldorfer Gartenamt Pilzbefall und die Kastanienminiermotte erheblich zu schaffen. Dies hat Spuren hinterlassen.
Würden andere Kastanien des städtischen Grüns sich in einem derartigen Zustand befinden, diese wären laut Gartenamt schon längst gefällt worden. Doch der Solitär im Rheinbogen, der Baum mit eigener Postadresse, bekam eine bevorzugte Behandlung.


Kastanie Himmelsgeist 2008 2014 2015 Wurden schon 2012 durch Fachpersonal Pflegeschnitte durchgeführt, folgte im darauffolgenden Jahr eine intensive Begutachtung und es wurden Maßnahmen ergriffen um das Naturdenkmal länderfristig zu erhalten.
So wurde bei der Erstbegutachtung bereits die grundsätzliche Stabilität der Kastanie am Computermodell berechnet und positiv bestätigt. Weitere Untersuchungen und Schritte folgten vor Ort. In einem verletzungsfreien Zugversuch wurde über Spannungsänderungen im Holz die Belastungssicherheit des Baumes gemessen und dokumentiert. Bereits abgestorbenes Totholz wurde fachgerecht durch Baumkletterer aus der Krone entfernt. Im Anschluss an den Pflegeschnitt wurden die tonnenschweren, weit ausladenden Hauptäste der Kastanie mit hochbelastbaren Kunststoffseilen gesichert. Zum Abschluss erfolgte noch die Ausbringung eines speziellen Mykorrhiza-Pilzes.

Wie es nun mit dem Baum weitergeht ist unklar. Im Herbst wil sich das Gartenamt mit dem Eigentümer des Grundstücks und damit auch Eigentümer der Kastanie und mit dem Freundeskreises das weitere Vorgehen besprechen.


Hintergrund
Die Himmelgeister Kastanie ist eine Rosskastanie und steht im Naturschutzgebiet Himmelgeister Rheinbogen im Düsseldorfer Stadtteil Himmelgeist.
Der freistehende Baum hat ein geschätztes Alter zwischen 150 und 200 Jahren. 1997 wurde dieser Baum von der Stadt Düsseldorf zum Naturdenkmal erklärt.

Im Jahre 2006 sollte der Baum wegen Krankheit gefällt werden. Einige Bürger, die davon erfuhren, schlossen sich zusammen, nannten sich fortan Baumgeister und sammelten Unterschriften im Düsseldorfer Stadtteil Himmelgeist. Mithilfe dieser Unterschriftenaktion und eines zweiten Gutachtens, das die Standfestigkeit des Baums bescheinigte, konnte dieser gerettet werden.

Obwohl der Baum auch dem Orkan Kyrill im Jahr 2007 unbeschadet standhielt, drohte dem Naturdenkmal 2013 erneut die Fällung. Trotz aller Sicherheitsbedenken überstand der Baum jedoch auch den schweren Orkan am 9. Juni 2014 völlig unbeschadet, während in der unmittelbaren Umgebung unzählige Bäume vom Sturm entwurzelt und abgeknickt wurden.

Am Tag des Baumes im April 2007 erhielt die Kastanie nach der Bräutigamseiche bei Eutin als zweiter Baum in Deutschland eine eigene offizielle Postanschrift von der Deutschen Post AG mit eigenem Briefkasten und täglicher Zustellung durch den Briefträger:
Baumgeist, Himmelgeister Kastanie, Kölner Weg, 40589 Düsseldorf, Deutschland
Die Entgegennahme und Beantwortung der Post wird durch eine Gruppe von Baumschützern, den „Freundeskreis der Himmelgeister Baumgeister“, übernommen, die sich im Rahmen der Rettungsaktion 2006 zusammengefunden hat und in diesem Rahmen auch die Homepage der Himmelgeister Kastanie betreibt. Bei dieser Arbeit wurde auch der Baumgeist „Jüchtwind“ geschaffen, der in dem Baum wohnen soll, und in dessen Namen auf die Zuschriften geantwortet wird.
Seit dem 25. April 2009 sind die Himmelgeister Kastanie und die Bräutigamseiche Eutin „verheiratet“.

(Quelle: Wikipedia)

 

 

Fotonachweis:

Himmelgeister Kastanie im Juni 2008.
Foto: Frederik81 / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 DE

Himmelgeister Kastanie im Juni 2014.
Foto: Lydia A. / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0
Himmelgeister Kastanie im Mai 2015.
Foto: HWSiu / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

 

(Text: Gartenamt Düsseldorf / red. kes)



Zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte "rund um den Baum" finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 


2003 - 2020 - arboristik.de - All rights reserved

kopfbaum