Seminar

 

Wert- und Schadensberechnung

von Bäumen und Sträuchern an Straßen, in Parks und Gärten sowie in freier Landschaft
nach der „Original Methode Koch“

Am 3. November 2017 in Königswinter



Veranstaltungsort:
Arbeitnehmer-Zentrum (AZK) Königswinter.

Johannes-Albers-Allee 3 • 53639 Königswinter
Das Tagungszentrum AZK liegt verkehrsgünstig zwischen Rhein und Siebengebirge in Königswinter.

 

 

Sachwert des Grüns

Original Methode KochDie Tradition der Gehölzseminare (Bonn Bad-Godesberg, Leipzig und Karlsruhe) wird am 03. November 2017 in Königswinter fortgesetzt.
Der Gesetzgeber hat die Wertermittlungsverordnung (WertV) durch die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) abgelöst. Durch diese Änderungen war juristisch die Anwendung der Methode Koch nicht abschließend geklärt. Durch BGH Rechtsprechung (Urteil vom 25. Januar 2013 · Az. V ZR 222/12) ist dieser Zustand beendet worden. Aus diesem Grunde kann die „Original Methode Koch“ rechtssicher angewandt werden.
Das diesjährige Seminar im Oktober vermittelt die unverfälschten Grundlagen der Methode Koch und bringt Ihnen die aktuelle Rechtsprechung näher.
Werner Koch hat mit dem BGH-Urteil vom 13. Mai 1975 – Kastanienbaumurteil – den Grundstein für die Wertermittlung von Gehölzen gelegt. Der Seminarinhalt baut auf diesen Grundlagen auf und gibt Ihnen praktische und theoretische Unterstützung für ihre tägliche Arbeit.

 

Seminar für:
Sachverständige, Behördenmitarbeiter, Architekten, Unternehmer im GaLaBau, Forstverwaltungen
und sonstige Interessenten


Seminarprogramm

 

Rechtsgrundlagen zur Gehölzwertermittlung nach der Methode Koch

- Rechtliche Einordnung der Gehölzwertermittlung

- Aktuelle Entwicklung unter Berücksichtigung der BGH-Urteile

 

Was ist das Sachwertverfahren nach Werner Koch?

- Begrifflichkeiten und Grundlagen der Methode Koch

- Rechengang Methode Koch "Schritt für Schritt"

- Hilfsmittel für Wert- und Schadensberechnung

  • Rechengang: Wie werden Teil- und Totalschäden berechnet?
 

• Wert- und Schadensberechnungen Beispiele aus der Praxis

- Total- und Teilschadensberechnung Schritt für Schritt

 

• Komfortable Hilfsmittel und deren Anwendung in der Praxis

- Wie erfolgt mit dem Einsatz von Standardsoftware ( PDF- Vordrucke, Excel ©, LibreOffice © )
- die Sachwert- und Schadensberechnung von Bäumen, Sträuchern und Gehölzen?

   
Referent:
 

Franz Hund, Sachverständiger für die Wertermittlung
von Freianlagen – Gärten, Grünanlagen und Gehölzen

linie
Weitere Informationen und Anmeldungwww.franzhund.de


zurück zur Terminübersicht oder zurück zur Startseite






Franz Hund

 

Sachverständiger:
Für den Bereich Garten- und Landschaftsbau,
Teilbereich: Wertermittlung von Freianlagen - Gärten, Grünanlagen und Gehölzen.

Software für Sachverständige:
Praxiserfahrungen aus dem Bereich der Gehölzwertermittlung und Schadensberechnung nach der Methode Koch wurden in die Standardsoftwareanwendungen integriert.
Die Anwendungen werden ständig im Erfahrungsaustausch mit Sachverständigen an die Rechtsprechung und an den Stand der Technik angepasst.

www.franzhund.de
 
linie




2003 - 2017 - arboristik.de - All rights reserved