Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Lieber sägen als pflegen...

...Bauhofmitarbeiter offenbar überfordert

 

Astloch des Monats

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(3.10.2014) Fassungslosigkeit einerseits, Resignation andererseits waren die vorherrschenden Gefühls-

regungen vor wenigen Tagen im Ottersberger Ausschuss für Umweltschutz- und Landschaftspflege. Ein zentrales Thema im Ausschuss der niedersächsischen Gemeinde im Landkreis Verden war die offenbar mangelhafte Pflege des örtlichen Baumbestandes. Was die Ausschussmitglieder dort seitens der Verwaltung zu hören bekamen hatte es in sich.


Resignierend wurde von Verwaltungsseite vorgetragen, dass man im Bauhof längst den Zugriff auf die Mitar-

beiter verloren hat. Die Menschen, die dort arbeiten, ließen sich nicht mehr in ihren Arbeitsweisen beeinflussen, so die vortragende Mitarbeiterin des Bauamtes und fügte hinzu: „Baumpflege ist ihre Sache nicht.“
Grund dafür sei der Umstand, dass sich im Bauhof niemand wirklich mit Baumpflege auskenne. Mitarbeiter des Bauhofes, so hieß es weiter, würden sich weigern, Bäume zu beschneiden. Stattdessen greifen sie lieber zur Kettensäge und machen kurzen Prozess.

 

Motivationsprobleme innerhalb des Bauhofes
Sicher gebe es Weisungsbefugnisse, so die Bauamtsmitarbeiterin, allerdings seien die Mitarbeiter des Bauhofes „fachlich gar nicht in der Lage“ die Bäume zu pflegen. Auch Schulungen würden verpuffen. Außerdem stehe ein Großteil der Mitarbeiter kurz vor der Rente und diese brauche man nicht mehr auf Schulungen schicken.
Offenbar gibt es auch Motivationsprobleme innerhalb des Bauhofes. Auch wenn Mitarbeiter sich weiterbilden würden, zahle sich dieses für sie finanziell nicht aus. Am Monatende gibt es trotz Schulung nicht mehr Geld. Die Folge dieser fehlenden Motivation sind Mehrkosten für den Steuerzahler, da immer mehr Aufträge an externe Unternehmen vergeben werden müssten.


Dass die Zustände im Bauhof unhaltbar seien, darüber herrschte bei den Ausschussmitglieder parteiübergrei-

fend Einigkeit. Einhellig wurde das Bauamt aufgefordert, neue Mitarbeiter, die sich in der Baum- und Land-

schaftspflege auskennen sukzessive, wenn Bauhof-Mitarbeiter in Rente gehen, einzustellen.
Ein Knackpunkt ist allerdings: Gut ausgebildetes Fachpersonal muss auch gut von der Kommune entlohnt werden.


Das Astloch des Monats September 2014 gebührt der Chefetage des Ottersberger Bauamtes wegen offensichtlicher Mängel oder Desintresse (?) betreff "Mitarbeitermotivation"...


...meint Ihr

Balduin Baumweh

 

 

 

 

Quelle: Weser Kurier
Artikeltitel: pixabay.com / CC0 1.0
Ilustration: kes

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 

 

Das Astloch des Monats

 

Saltytrees

Saltytree

→ Eine "salzige" Geschichte...
(Grafik: red, unter Verwendung
eines Fotos von Cornelia Kopp CC BY 2.0 )
 
Bäume sind Freunde...


Horst Schunk, Über den Tag hinaus Horst Schunk, ein engagierter Baumschützer berichtet über praktizierten Baumschutz...über Erfolge, aber auch über Niederlagen.
Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume

 

 
facebook
Horst Schunk bei Facebook
H. J. Schunk Fotos

Bilder, Bilder...

Horst Schunk - Fotografien

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Das Astloch des Monats

ist unter
CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert
Namensnennung: kes/arboristik.de

 

 


2003 - 2018 - arboristik.de - All rights reserved