Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Falsche Genehmigung zur Abholzung

Naturschutzbehörde durch Kartenmaterial "überführt"

 

Kahlschlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(12.7.2014) Im Zuge des Ausbaus der B 122 in Brandenburg zwischen Köpernitz und Rheinsberg kam es im Mai dieses Jahres zu einer großflächigen Abholzung. Da dieser Streckenabschnitt nach Auffassung des Naturschutz-

bunds (Nabu) inmitten eines Naturschutzgebiets liegt, wurde eine ordnungsgemäße Genehmigung der zuständ-

igen Unteren Naturschutzbehörde in Zweifel gezogen.
Und in der Tat: → Kartenmaterial auf der Internetseite des Bundesamts für Naturschutz (bfn) zeigt, dass weite Teile der Strecke, vor allem auf der rechten Seite der B122 zum NSG Stechlin gehören. Das Naturschutzgebiet ist auf der Karte grün unterlegt.
Karte BFNZwei Varianten erschienen nun möglich: Entweder der Landes-

betrieb Straßenwesen hat ohne Genehmigung gefällt oder die Untere Naturschutzbehörde hat die Fällungen fälschlicherweise gestattet. Die von der Naturschutzbehörde erteilte Fällgenehmi-

gung, bezieht sich nur auf ein Landschaftsschutzgebiet (LSG). Dieser Schutzstatus ist niedriger als bei einem Naturschutzge-

biet (NSG) das besondern Schutz auf EU-Ebene genießt.


Für Leif Miller → Nabu-Bundesgeschäftsführer steht deshalb auch fest, dass der Schaden ersetzt werden muss. Es könne zwar nachgepflanzt werden, aber bis die Bäume wieder ähnlich groß sind, würden Jahre vergehen Noch frevelhafter sei es, dass die Bäume mitten in der Brutzeit gefällt wurden. Dies ist nur in Ausnahmefällen gestattet, vorausgesetzt ein Gutachter klärt im Vorfeld, dass keine Tiere in den betroffenen Bäumen nisten. Auch ob dies geschehen ist, ist noch unklar.

 

Ausbau vorerst gestoppt. Gut für die Natur - schlecht für die bislang gefällten Bäume
Anfang Juni hat bei einem Vor-Ort-Termin der Landesbetrieb Straßenwesen zugesagt, den Ausbau der B 122 vorerst zu stoppen, denn der Behörde war mittlerweile klar, dass keine Genehmigung für Fällarbeiten im Naturschutzgebiet vorlag.
Nun muss das gesamte Genehmigungsverfahren neu eröffnet werden und es darf bezweifelt werden, dass der Ausbau der Bundesstraße in dem ursprünglich geplanten Umfang jemals eine Genehmigung erhalten wird.
.
Das Astloch des Monats Juni für die zuständigen Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde, die besser vor Erteilung der Genehmigung das betreffende Kartenmaterial zu Rate gezogen hätten,

 

meint Ihr

Balduin Baumweh

 

 

 

 

Quelle: MOZ

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 

 

 

Saltytrees

Saltytree

→ Eine "salzige" Geschichte...
(Grafik: red, unter Verwendung
eines Fotos von Cornelia Kopp CC BY 2.0 )
 
Bäume sind Freunde...

 

Horst Schunk, Über den Tag hinaus Horst Schunk, ein engagierter Baumschützer berichtet über praktizierten Baumschutz...über Erfolge, aber auch über Niederlagen.
Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume

 

 
facebook
Horst Schunk bei Facebook
H. J. Schunk Fotos

Bilder, Bilder...

Horst Schunk - Fotografien

 
Creative Commons Lizenzvertrag

Das Astloch des Monats

ist unter
CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert
Namensnennung: kes/arboristik.de 

 

 


2003 - 2018 - arboristik.de - All rights reserved