Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Störte der Baum den freien Elbblick?

Unbekannte fällen Bergahorn am Elbhang

Astloch des Monats Unbekannte fällen Bergahorn am Elbhang

Foto: Stadt Wedel/Kamin/kes

 

(5.11.2018) Der oder die Täter hatten eine gute Kettensäge und konnten offensichtlich damit umgehen. Unbekannte haben einen großen mehrstämmigen Bergahorn gefällt.


Baumfrevel in Wedel
Freier Elbblick, war dies die Motivation der Baumfrevler?
Foto: Stadt Wedel/Kamin

Die Stadt Wedel hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Denn obwohl der Baum wegen seines Standortes außerhalb von Siedlungsgebieten nicht von der Wedeler Baumschutzsatzung geschützt ist, wiegt die Zerstörung des städtischen Baumbestandes schwer. Da der dickste Stamm des gefällten Bergahorns einen Umfang von 117 Zentimetern hatte, schätzt die Stadt den entstandenen Schaden auf mehrere Tausend Euro. Zudem muss sie den Abtransport der Stämme organisieren – die hatten der oder die Täter nämlich liegengelassen. Um das Holz ging es bei der Fällung also nicht, sondern vermutlich eher darum, dass der mehrstämmige Ahorn sehr deutlich den freien Blick auf die Elbe versperrte. In der Vergangenheit wurden schon öfter Bäume am Elbhang angesägt oder gekappt – immer mit dem Wunsch verbunden, den freien Elbblick zu sichern.


Es lässt sich ja auch gut wohnen dort in begehrter Lage am Elbhang, vorausgesetzt man kann es sich finanziell leisten. Wenn dann so ein Baum die schöne Aussicht vermiest, dann könnte manche(r) am Elbhang wohnende(r) auf dumme Gedanken kommen. Schließlich habe man ja seine Immobilie wegen dem Elbblick gekauft. Allerdings, so verlautet von behördlicher Seite gibt es noch kein Gesetz, welches ein Anrecht auf den freien Elbblick garantiert, so hat in dem besagten Elbhangbereich der Klima- und Naturschutz ein Vorrecht gegenüber dem freien Elbblick.

 

Das Astloch des Monats Oktober gebührt den baumfrevelnden "Verfechtern" eines freien Elbblicks...

...meint Ihr

 

Balduin Baumweh

 

 

 

Quelle:
Stadt Wedel

 

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 

Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume
Das Astloch des Monats

Horst Schunk, Über den Tag hinaus Horst Schunk, ein engagierter Baumschützer berichtet über praktizierten Baumschutz...über Erfolge, aber auch über Niederlagen.
Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume

 

facebook
Horst Schunk bei Facebook
 
Creative Commons Lizenzvertrag
Das Astloch des Monats

ist unter
CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert
Namensnennung: kes/arboristik.de 

 

 


2003 - 2018 - arboristik.de - All rights reserved

Bergáhorn