Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Erst Wut im Bauch, dann Wut am Baum?

Böswillige Gewalt gegen Bäume in Berlin-Friedrichshain

Baumfrevel Friedrichshain
Foto: BUND Berlin


(19.3.2017) Im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain treibt ein Baummörder sein Unwesen. Nach einem Hinweis einer Anwohnerin musste der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Berlin) feststellen, dass die Bäume an mehreren Straßen systematisch attackiert und zerstört wurden. So war bei einem Baum im gesamten unteren Stammbereich die Rinde fast vollständig zerstört und abgezogen.


Baumfrevel Berlin-FriedrichshainVon 227 untersuchten Bäumen waren 102 verletzt. Mindestens vier davon so schwer, dass sie nur wenig oder gar keine Chancen haben die Attacke zu überleben. Einige der Verletzungen sind so alt, dass man davon ausgehen muss, dass der Täter oder die Täterin schon seit mindestens einem Jahr zu Gange ist.

"So was habe ich noch nie gesehen. Der Täter arbeitet sich systematisch an den Baumreihen entlang und zerstört das für die Bäume lebensnotwendige Kambium. Manchen Bäumen gibt er nur ein paar Hiebe mit, auf andere wurde wild mit einem Gegenstand eingeschlagen. Es wirkt als würde er sich von Baum zu Baum immer weiter reinsteigern, bis er dann mit großflächigen Rindenschäden die Bäume ernsthaft und lebensbedrohlich verletzt.", so Christian Hönig, Referent für Baumschutz des BUND Berlin.

 

Auch in den umliegenden Straßen wurden nach dem gleichen Muster geschädigte Bäume entdeckt. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob der Täter ebenfalls in anderen Bezirken zugange ist. Der BUND Berlin hat die Tat bei der Umweltkripo angezeigt und auch die Berliner Naturschutzbehörden und Gartenämter informiert. Die Behörden und der BUND Berlin und bitten alle Berlinerinnen und Berliner um sachdienliche Hinweise auf den Täter oder die Täterin. Auch Beobachtungen ähnlicher Taten in anderen Stadtbezirken sind von großem Wert.

 

Aktuell verdichten sich Hinweise, dass es auch Hundebesitzer sein könnten, die ihre Tiere auf die Bäume hetzen. Ähnliche Schadbilder wurden schon mal vereinzelt in Berliner Parks gesehen und konnten Hundehaltern zugewiesen werden, die ihre Tiere an den Bäumen scharf gemacht haben. In diesem Ausmaß war es bisher jedoch unbekannt.
(BUND Berlin)

 


Weitere Informationen und Bilder der Schäden finden Sie auf dem → BUND Blog



.

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 

Branchebuch
Diese Firmen werben
auf arboristik.de,
wir bitten um Beachtung.
- Ing.-Büro
Dipl.-Ing. Block-Daniel
- Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Henning Müller
- Baumdienst Behr
- Standardsoftware für Sachverständige Franz Hund
- Matthias Zorn
Sachverständigenbüro Gartenbau
lilie
- Mediadaten
linie
Im Branchenbuch auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung oder Produkt in Form eines Basiseintrages vorstellen und bewerben, und dies zu äußerst günstigen Tarifen. Ein Eintrag als Basiseintrag ist schon ab 2 Euro monatlich möglich.
linie
Grafiken & Illustrationen
für den Print und das Web.
Professionell und preiswert!
ks grafik&illustration
linie

 

 


2003 - 2017 - arboristik.de - All rights reserved