Baum&Natur - Baumschutz

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Herbst: Pflanzzeit für Haus- &. Hofbäume!



Pflanzzeit für Haus- und. Hofbäume!

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


(12.10.2012) Der Herbst gilt für die meisten Baum- und Straucharten als beste Zeit des Pflanzens. Von Oktober bis zum Einbruch des Frostes ist Pflanzzeit.
Entgegen des Zeitgeistes und Modetrends wäre es angebracht, Vernunft walten zu lassen und endlich wieder ernst zu nehmende Hausbäume und Hofbäume zu pflanzen. Die Auswahl der Baumarten erstreckt sich weit über Kugelbuchs, Lebensbaum oder Kischlorbeer hinaus. Es geht tatsächlich abwechslungsreicher und gleichermaßen ökologisch sinnvoller. In kleineren Vor- und Hausgärten ist Platz für Flieder oder Eberesche, für Holunder und Weißdorn, für Traubenkirsche, Purpurerle, Zwergbirke, Ölweide, Speierling oder Eisenholzbaum, um nur einige zu nennen. Natürlich auch alle Arten von Obstbäumen. In größeren Gärten oder in Höfen dagegen darf es ein echter Mittelpunkt des Grundstücks sein. Linde oder Walnussbaum, Trauerweide oder Eiche, Rosskastanie oder Esche. Aber auch hochstämmige Obstbäume stellen eine Möglichkeit dar. Ebenso sind Esskastanie oder ein Tulpenbaum durchaus geeignet, die Funktion eines Hofbaumes zu übernehmen. Und an Gewässern stellen die Erlen eine natürliche Bepflanzung dar. Zukunftsbäume pflanzen und vorhandene Gehölze erhalten sowie keinesfalls durch falschen Schnitt verstümmeln, das sind positive, in die Zukunft gerichtete Maßnahmen für Klima, Mensch und Tier. „Bäume pflanzen heißt auch, der Zukunft Hoffnung schenken.“


Horst Schunk, Coburg

Autor des Buches: Über den Tag hinaus – Leben mit Bäumen erschienen im Veste-Verlag-Roßteutscher

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 

 

 

Weitere Berichte zum Thema Baumschutz finden Sie im Archiv >>Baum+Natur

 
Über den Tag hinaus
Leben mit Bäumen

 


2003 - 2018 - arboristik.de - All rights reserved