Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

 

Baumerhalt bei besonders alten Bäumen

Die Ziegelhoflinde bei Ehingen (Donau)

 

Wurzelratte - WUROTEC
Illustration: kes nach Foto von Peter Klug

 

 

(2.11.2015) Ob man diese beim Jägerhof in der Nähe der Stadt Ehingen an der Donau stehende Linde noch als Baum, als Baumruine oder als Baumwrack bezeichnet - welchen Unterschied macht es. Sicher gehört diese etwa 400-700 Jahre alte Linde, deutschlandweit bekannt unter dem Namen Ziegelhoflinde, zu den ältesten Linden in Baden Württemberg. Ihr Stammumfang von etwa 9.5 m ist außergewöhnlich. Und die Linde lebt!


Ziegelhoflinde
Die Linde 2013

Zum Leben braucht sie vor allem Leitungsbahnen im äußern Splintholz, über die sie Wasser und Nährstoffe zu den Blättern bringt. Und sie benötigt ausreichend Rinde (bzw. den Bast, den innersten, lebenden Teil der Rinde), über die die bei der Photosynthese hergestellten Stoffe (sogenannte Assimilate in Form von Zucker, etc.) nach unten geleitet werden. Solange diese Stoffe vorhanden sind und der Baum damit wachsen kann, hat er auch eine Überlebenschance. Voraussetzung für ein weiteres Bestehen sind die für die Photosynthese verantwortlichen grünen Blätter. Auch davon hat diese Linde genug.

 


Linden sind „Überlebenskünstler“

So lange ausreichend Blätter vorhanden sind, die dem Baum Energie geben und ihn wachsen lassen, kann

Ziegelhoflinde Stammansichten stamm 1 stamm 2 stamm 3
2007: Eindrucksvoll die zahlreichen Blätter, die trotz des Baumalters von einer gewissen Vitalität, zeugen... 2011: Der Stammfuß wurde freigeschnitten.
Leider hat auch die von Pilzen ausgehende Holzzersetzung zugenommen...
2014: Es bleibt dabei: Sehr viel stabiles Holz hat die Ziegelhoflinde nicht. Ein Großteil des inneren Stammes ist zerstört...

dieser überdauern. Den städtischen Baumpflegern sei ihr Aufwand gedankt, hoffentlich auch noch von unseren Nachkommen. Wer weiß, vielleicht bestaunen auch die Kinder unserer Kindeskinder noch den Überlebenswillen dieser eigenartigen Linde, die mit ihren zahlreichen Formen und Wülsten ihre Eigenart und ihren störrischen Charakter mitteilt. Die Voraussetzungen sind geschaffen. Vielleicht gedeiht sie am besten, wenn wir sie gelegentlich stärken, bestaunen und sonst einfach nur weiter wachsen lassen.
Linden sind „Überlebenskünstler“. Kaum eine Baumart vermag mit Hilfe von immer neu entstehenden Trieben und Wülsten derart gut zu reagieren. Nur damit schaffen es Linden, sich zu 1000-jährigen Bäumen zu entwickeln.

 

(Peter Klug)
Diplom-Forstwirt, ö.b.v. Sachverständiger für Baumpflege,
Verkehrssicherheit von Bäumen
Gehölzwertermittlung

Fotos: Peter Klug

Weiterführende Links

Arbus - Produkte & Medien für den Grünbereich

Baumpflege-Lexikon

 

 

zurück zur Übersicht oder zurück zur Startseite


 

Branchebuch
Diese Firmen werben
auf arboristik.de,
wir bitten um Beachtung.
- Ing.-Büro
Dipl.-Ing. Block-Daniel
- Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Henning Müller
- Baumdienst Behr
- Standardsoftware für Sachverständige Franz Hund
lilie
- Mediadaten
linie
Im Branchenbuch auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung oder Produkt in Form eines Basiseintrages vorstellen und bewerben, und dies zu äußerst günstigen Tarifen. Ein Eintrag als Basiseintrag ist schon ab 2 Euro monatlich möglich.
linie
Grafiken & Illustrationen
für den Print und das Web.
Professionell und preiswert!
ks grafik&illustration
linie

 

 

 



2003 - 2016- arboristik.de - All rights reserved

bild 3