Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

Kontrollieren, Räumen, Schützen, Streuen…

Auch Öffentliches Grün braucht Pflege!

Im Winter sind Landschaftsgärtner regelmäßig im Auftrag von Kommunen aktiv um den Schnee mit entsprechenden Maschinen von den Straßen zu räumen und Streugut auszubringen. Foto: BGL
Im Winter sind Landschaftsgärtner regelmäßig im Auftrag von Kommunen aktiv um den Schnee mit entsprechenden Maschinen von den Straßen zu räumen und Streugut auszubringen. Foto: BGL


(27.11.2019) Im Garten fallen je nach Jahreszeit unterschiedliche Arbeiten an - doch nicht nur dort, auch in Parks oder auf Gewerbegrundstücken verlangen die Pflanzen angepasste Aufmerksamkeit. Im Herbst und Winter spielen in erster Linie Sicherheitsaspekte eine wesentliche Rolle. Kommunen und Firmen müssen dafür sorgen, dass es weder Stolpersteine, rutschige Wege oder brüchige Gehölze gibt. Daher sind von ihnen beauftragte Landschaftsgärtner durch das Jahr aktiv, um die Grünanlagen im urbanen Raum zu pflegen.

 

Sei es im Park, in der Allee, auf dem Spielplatz, im Firmengarten oder auf den Vorplätzen von Museen und Theatern - die Einsatzorte im städtischen Umfeld sind vielfältig, das Aufgabenspektrum umfangreich und die Flächen um einiges größer als in Privatgärten. Die sogenannte Grüne Infrastruktur der Städte und Gemeinden beherbergt zahlenmäßig erheblich mehr Pflanzen und oft auch hohe, ausladende Gehölze. So hat beispielsweise Berlin rund 431.000 Straßenbäume - die Exemplare in Parks, auf Fried- und Schulhöfen nicht mitgerechnet.


100.000 Kubikmeter Laub


Laubfall im Herbst
Im Privatgarten fallen je nach Jahreszeit unterschiedliche Arbeiten an – so sollte im Herbst das Laub von der Rasenfläche entfernt werden. Foto: BGL

Gerade im Herbst bedeutet das allerhand Arbeit, denn jeder Baum trägt im Durchschnitt 50.000 Blätter. Das entspricht rund 100.000 Kubikmeter Laub, die im Herbst nach dem Blattfall von Gehwegen und Straßen entfernt werden müssen. Denn einerseits geht gerade an regnerischen Tagen von der Blätterschicht Rutschgefahr aus, andererseits überwintern darin auch Krankheitserreger und Schädlinge wie zum Beispiel die Rosskastanienminiermotte. Jeder kennt das Bild von Kastanienbäumen, die schon im Spätsommer anfangen braun zu werden, bis sie im Herbst dann tatsächlich ihr Laub abwerfen. Nur, wenn man die Blätter frühzeitig vom Boden entfernt und fachgerecht entsorgt, kann man verhindern, dass das Insekt im nächsten Jahr aus seiner Puppe schlüpft und die Gewöhnliche Rosskastanie erneut befällt.

 

Verkehrssicherheit und Frostschutz

 

Baumpfleger kontrollieren die Gehölze zudem auf ihre Verkehrssicherheit. Bäume müssen gesund, standsicher und stabil sein, sodass von ihnen während eines Sturms oder bei starken Schneefällen keine Gefahr durch herabfallende Äste ausgeht. Besonders bei älteren Baumbeständen ist solch eine professionelle Kontrolle wichtig. Bei jungen, neugepflanzten Gehölzen spielt dagegen Sonnenschutz eine wesentliche Rolle. Denn im Winter scheint die Sonne durch die laubfreie Krone direkt auf den Stamm, dieser hat jedoch noch keine dicke Borke und erwärmt sich somit stark. So kommt es zu extremen Temperaturunterschieden zwischen Tag und eisiger Nacht, was wiederrum zu Frostrissen in der noch jungen Rinde führen kann. Diese Wunden bleiben jahrelang und sind potenzielle Eintrittsstellen für Schädlinge und Pilze. Daher bestreichen Landschaftsgärtner die Gehölze nach der Pflanzung mit weißer, kalkhaltiger Farbe, die das Sonnenlicht reflektiert und so ein zu starkes Aufheizen verhindert.

 

Vielfältige Aufgaben für Profis

 

Geht der Herbst mit seinem Laub, kommt der Winter mit seinem Schnee. Auch dieser muss von Wegen, Straßen und Treppen entfernt werden, damit kein Passant den Halt verliert und sich verletzt. Aus diesem Grund sind die Experten für Garten und Landschaft regelmäßig im Auftrag von Kommunen aktiv um die weißen Massen mit entsprechenden Maschinen zur Seite zu räumen, Zuwege freizuhalten oder Streugut auszubringen. Im Frühling stehen weitere Aufgaben auf der Agenda, wie Stauden und Rosen schneiden, Wasserinstallationen in Gang bringen, Wege kontrollieren und vieles mehr. So stellen die Landschaftsgärtner sicher, dass wir die öffentlichen Anlagen durch das Jahr rundum und sicher nutzen und genießen können.
(Quelle: ↗BGL)



zurück zur Übersicht oder zur Startseite



 

2003 - 2019 - arboristik.de - All rights reserved

Laubfall im Herbst