Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

20. VTA- Spezialseminar "Messen und Beurteilen am Baum"

Rückblick auf das Jubiläumsseminar - 20 Jahre Wissensvermittlung auf höchstem Niveau

20.VTA-Spezialseminar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(18.05.2014) Das Jubiläums - Seminar war hoffnungslos überbucht und musste an den zwei nachfolgenden Tagen für jene, die nicht mehr reinpassten, wiederholt werden. Das hielt das Team nicht ab, bis zum Ende furios vorzutragen.

Es war nicht nur die Wissensvermittlung, es war auch Geschichte! Prof. Mattheck erzählte wie er schon als Kind und eigentlich durch ein Buch von Hermann Löns zu Wald und Bäumen kam, in einer Laienspielgruppe der Schule die Kraft der Sprache begriff und durch einen schweren Unfall und einen kuriosen Baum am Atlantik zur Biomechanik kam. Geführt und gelenkt und oft viel später erst den Sinnwert dieser Führung verstehend. Es folgte auch ein kurzer Rückblick auf frühere Seminare, deren Gastreferenten und ein Dank an Prof. Dr. Hans-Joachim Hötzel, der über viele Jahre zur Rechtsprechung referierte.

Die Seminarvorträge, die von Professor Mattheck, Dr Weber und Ass.jur.Wittek geleistet wurden, rankten sich um die neue Enzyklopädie des VTA, die jeder Teilnehmer am Ende der Tagung als Jubiläumsgeschenk mit nach Hause nahm, ein Geschenk, das Claus Mattheck und Erich Hunger, Geschäftsführer von IML, gemeinsam möglich machten.

Es wurden die inneren und äußeren Optimierungsmöglichkeiten der Bäume in leicht fassbarer neuer Darstellung vorgetragen, Symptombildung und Versagenskriterien und die eingehende Untersuchung als wichtiges Kettenglied der Diagnose, ohne die alles nur ein Ratespiel wäre.

Die Optimierung durch Verformung ist das Naturgesetz, das mit den Zugdreiecken zu lastgerechten Schnittmaßnahmen hinleitet und den unbelebten Bachkiesel zum Lehrmeister macht.
Gänzlich neu waren Erkenntnisse, die am Zwiesel die Belastungen klassifizierten in solche mit Querzug auf den möglichen Rindeneinschluss und solche ohne Querzug, als weniger versagensrelevante.
Auch eine "natürliche Veredlung" als Folge eines linienhaften Krebses, der erstmalig von Nicolas Klöhn entdeckt wurde, weckte reges Interesse.
Die Kraftkegelmethode erweist sich immer mehr als Methode höchsten Potenziales und wurde hier auf den hochbelasteten Bereich unter dem Baum zur Bewertung der verschiedensten Wurzelmorphologien herangezogen.
Dr. Karlheinz Weber stellte neben dem vollkommen überarbeiteten Pilzteil des Buches eine neue physikalische Holzversprödung trotz selektiven Ligninabbaues und den Astbruch durch Querfaserakkumulation vor und Ass. jur. Oliver Wittek berichtete zu neuen Urteilen über die Verkehrssicherungspflicht.

 

stupsi geschnitzt Holzschnitzarbeit Stupsi Dank an IML Geschäftsführer Erich Hunger Erika Koch präsentiert ihren Stupsi

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Am zweiten Seminartag erhielt Erika Koch unter tobendem Applaus eine holzgeschnitzte Stupsifigur als Dank für die "liebevolle Betreuung der Seminarteilnehmer über zwei Jahrzehnte".
VTA Team Das VTA-Team_2014 Auch die Bedeutung von IML als Hersteller qualitativ hochwertiger und praxistauglicher Diagnosegeräte für die weltweite Akzeptanz von VTA wurde hervorgehoben und mit einem weiteren geschnitzten Stupsi an den Geschäftsführer und Erfinder Erich Hunger gewürdigt.

Unter der Regie des Bremer Sachverständigen Andreas Block- Daniel brachten die 500 Teilnehmer stehend teils mit der Hand auf dem Herzen ein Ständchen für Professor Mattheck: "Lieber Claus, wir danken Dir für das VTA hier..." das diesen fast zu Tränen rührte. Danke! Nach einem Ausblick auf die nächste Tagung, 5. und 6. Mai, die sich erstmalig mit Hochgeschwindigkeitsvorgängen am Baum, also Baumdynamik und Hydraulik befassen soll, zeigte Professor Mattheck noch die letzten Bilder seiner Vorlesung an der Uni Karlsruhe.

Sie fordern auf zum Dienst eines jeden mit seiner Gabe an der Gesellschaft, den er für das wesentliche Merkmal eines funktionierenden Staates erachtet: Einander dienen!!


Erika Koch, Stuttgart


Fotonachweis:
Nicht namentlich benannt: Seminarbüro Erika Koch
Titelgrafik: kes


zurück zur Übersicht, zu den VTA-Berichten oder zur Startseite

 

 

 

 

 

Blick in den Saal

 

Prof. Mattheck vermittelt auf anschauliche Art Wissen auf höchstem Niveau.

Foto: Roland Braun

 
Die Körpersprache der Bäume
C. Mattheck, K. Bethge, K. Weber
Die Körpersprache der Bäume
Die Enzyklopädie des
Visual Tree Assessment (VTA)
 
Stupsi...
Stupsi

...Prof. Matthecks Cartoonfigur...

Stupsi
...gekonnt als Holzschnitzarbeit umgesetzt

 

 



2003 - 2016 - arboristik.de - All rights reserved