Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

19. VTA- Spezialseminar "Messen und Beurteilen am Baum"

Eine Rückschau auf ein wiederum erfolgreiches Fachseminar in Karlsruhe - VTA ist Stand der Technik

19.VTA-Spezialseminar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(12.05.2013) In brechendvoller Aula fand am 7. und 8. Mai 2013 das nunmehr 19. VTA- Spezialseminar "Messen und Beurteilen am Baum" mit Teilnehmern aus sieben Nationen, im ehem. Forschungszentrum, veranstaltet vom Seminarbüro Erika Koch, Stuttgart, statt.
Dieses Jahr war der bis dato unbeachtete Astbruch durch Querfaserakkumulation das tragende Thema, zu dessen Verständnis das Shigo'sche Modell der Astanbindung etwas modifiziert und aktualisiert werden musste, ohne das Verdienst Alex Shigo's, dem Prof. Mattheck nach zwei Jahrzehnten der Freundschaft und Kooperation auch heute noch verbunden ist, zu mindern.
Es zeigte sich ein lebenslanger Wettbewerb aus Stamm- und Astwachstum, das nur paritätisch optimal ist. Wächst der Ast mehr zu als sein Stamm, klebt er schlussendlich wie ein Pfannkuchen am Baum und ist durch Gewicht und Seitenwind akut sprödbruchgefährdet. Diese Äste sind weder faul noch zu schlank, sie sind wüchsig und vital!
Da die Teilnehmer diese neuen Erkenntnisse nicht nur als gottgegebene Glaubenstatsache mitnehmen sollten, verging der erste Tag mit der für die VTA-Methode typischen Verifikation und aufwendigen Beweisführung, die die Erkenntnisse für jeden Besucher nachvollziehbar machten.
Die Vorhersehbarkeit des Versagens ist durch die oft gegebene Mehrdeutigkeit der Symptome eingeschränkt. Es wundert daher nicht, dass bereits zwei OLG-Urteile und ein LG-Urteil dieses Versagen als nicht vorhersehbar einstuften. Eine gewisse Diagnosemöglichkeit bietet die Körpersprache des Chinesenbartes, wenngleich auch hier nur in Ausnahmen eindeutig.
Eine eingehende Untersuchung der Anbindung ist in aufgezeigten Grenzen eine neue Stanztechnik, die an zahlreichen Beispielen vorgestellt wurde und Parallellen zur Veredlungsdiagnose enthält, wo auch Querfasern eine Rolle spielen!
Das neue Verständnis um die Faserverläufe in der Astanbindung ermöglicht auch eine völlig neue und verblüffend einfache Bewertung und Prognose der Fäuleausbreitung vom Ast in den Stamm und umgekehrt, die daher zu verschiedenem Astversagen führen müssen.
Dies alles trugen Prof. Dr. Claus Mattheck und Dr. Karlheinz Weber dialoghaft vor und Nicolas A. Klöhn referierte am 2. Tag über Kappungen und Schirmbäume in Italien, gefolgt Querfaserbruch Querfaserbruch von Ass. jur. Oliver Wittek mit der Kommentierung neuester Urteile auch zum Querfaserbruch. Der juristische Teil und die Diskussion befassten sich auch mit dem neuen BGH-Urteil zur Verkehrssicherheit im Wald, das mehr Klarheit für den Forst gebracht hat.
Wegen der Schwierigkeit der Materie wird Professor Mattheck auch in Herbstseminaren über die neue Astmechanik und den Querfaser-Astbruch erneut referieren (www.mattheck.de).
Die Stimmung im Saal war gewohnt heiter, die Rückmeldungen begeistert und auch das Lachen kam nicht zu kurz.
Als Aussteller war die Firma IML, langjähriger Industriepartner des KIT, (ehem. Forschungszentrum) mit Stand und Holzprobenwagen anwesend, deren neuestes Bohrgerät PD400 großes Interesse weckte und sich weltweit schon im Praxistest bewährt.
Eine lustige Rückmeldung erhielten wir von dem holländischen Arboristen, Paul van Otterloo, der diesen eindeutigen Querfaserbruch im Eiskiosk-look bereits am Tage nach der Veranstaltung uns zukommen ließ, sodass wir sein Foto gerne zeigen.

 


VTA Team Das VTA-Team Das nächste und 20. Jubiläumsseminar wird am 6. und 7. Mai 2014 am gewohnten Ort stattfinden und Prof. Mattheck hofft, dort den Teilnehmern seine neue Enzyklopädie des Visual Tree Assessment, die ein Vierteljahrhundert Baumforschung bündeln soll, vorstellen zu können.

 

Erika Koch, Stuttgart

 



Das VTA-Team (Foto: Dr. Klaus Bethge)

 


zurück zur Übersicht, zu den VTA-Berichten oder zur Startseite

 

 

 

 

Aula

Blick in die vollbesetzte Aula
Foto: Nicolas A. Klöhn



Aula

Der brechendvolle Raum
aus einer anderen Perpektive

Foto: Nicola A. Klöhn



VTA Seminar

Reger Gedankenaustausch
vor dem Holzprobenwagen

Foto: Nicola A. Klöhn

 

 

 



2003 - 2014- arboristik.de - All rights reserved

Aula KIT Aula Eingang zum Fortbildungszentrum