Arboristik - Baumpflege

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

Klasse Pflanzen - Innen wie außen gesund

Hohe Qualität mit den FLL-Gütekriterien

In Baumschulen werden qualitativ hochwertige, gesunde und dem Verwendungszweck angemessene Gehölze angeboten.
Foto: BdB

 

(4.5.2017) Wer einen Baum pflanzen möchte, sieht sich vor eine Reihe von Herausforderungen gestellt. Es gilt den Standort zu wählen, die Bodenbeschaffenheit und die Lichtverhältnisse zu kennen und sich für eine Pflanzenart und -sorte zu entscheiden.

 

Da ist es gut, wenn man einen Baumschulexperten an der Seite hat, der ausführlich und persönlich berät. Hat man schließlich eine Wahl bezüglich einer Pflanzenart und -sorte sowie des Standortes getroffen, mögen viele denken, damit sei alles für einen gesunden Baum im Garten getan. Doch es gibt noch weitere unentbehrliche Voraussetzungen, wie die konkrete Auswahl und die richtige Pflanzung, damit er langfristig gedeiht.

 

baumschule
Pflanzen sind niemals vollkommen identisch und somit auch nicht gänzlich standardisierbar; sie sind Erzeugnisse der Natur und täglich verschiedensten Einflüssen ausgesetzt.
Foto: BdB

Nur scheinbar ohne Mängel

 

Ein Baum ist eine Investition in die Zukunft. Er lebt viele Jahrzehnte, je nach Standort sogar mehr als hundert Jahre. Um das zu erreichen, sollte man gleich von Beginn an auf gute Qualität setzen und eine Pflanze kaufen, die nicht nur den Transport gut übersteht und an ihrem neuen Standort schnell anwächst, sondern auch langfristig gesund bleibt. Die größte Herausforderung dabei ist, die sogenannte innere Qualität zu erkennen. Ein Baum, der dem Hobbygärtner als makellos erscheinen mag, kann Mängel aufweisen. Die äußere Qualität beschreibt Aspekte wie den Aufbau der Krone, die Länge des Stammes oder das Ausmaß der Wurzeln. Zu der inneren Qualität zählen unter anderem die Gesundheit, die Wüchsigkeit, der Ernährungszustand und die Frosthärte der Pflanze. Doch woran kann man erkennen, wie es um die Güte des Baumes steht?

 

Hohe Qualität mit den FLL-Gütekriterien

 

Niemand kauft gerne die Katze im Sack und das ist auch gar nicht nötig, denn in Baumschulen werden Kunden im Hinblick auf die Qualität ihrer Pflanzen professionell, umfassend und persönlich beraten. Die Profis kennen

Pflanzung
Die Verschulung dient der Bildung eines kompakten, robusten Wurzelballens mit vielen Feinwurzeln, der Voraussetzung für einen problemlosen Transport sowie ein schnelles Anwachsen ist. Foto: BdB

ihre Schützlinge von klein auf und das teilweise schon seit vielen Jahren. Sie wissen um ihre Standortansprüche, ihr Wuchsverhalten und ihre Eigenarten. Regelmäßiges Wässern, Düngen und Schneiden sind ebenso Bestandteil des Baumschulalltags, wie das Entnehmen und Analysieren von Bodenproben der Quartiere. Die intensive und fachkundige Pflege legt die Basis für langlebige, gesunde Pflanzen, die den „Gütebestimmungen für Baumschulpflanzen" der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) entsprechen. Diese branchenüblichen und anerkannten Qualitäts-Formulierungen stellen elementare Anforderungen an Gehölze, ihre Produzenten und den Handel. Pflanzen sind niemals vollkommen identisch und somit auch nicht gänzlich standardisierbar; sie sind Erzeugnisse der Natur und täglich verschiedensten Einflüssen ausgesetzt. Die Qualität eines Gehölzes wird daher von den Baumschulprofis mit Hilfe von sortimentsübergreifenden, allgemeinen Anforderungen bestimmt, die arttypische und individuelle Unterschiede zulassen. So kann sich der Käufer sicher sein, dass diese Bäume gesund, makellos und sortenecht sind. Sortenecht bedeutet, dass die Pflanze alle sortenspezifischen Merkmale aufweist, zum Beispiel in Bezug auf Blattform und Blütenfarbe. Die Gütebestimmungen geben darüber hinaus Auskunft über die regelmäßig in Baumschulen stattfindende Verschulung der Gehölze. Hierunter versteht man die Herausnahme der Pflanzen aus dem Erdboden und das anschließende Einpflanzen an anderer Stelle. Die Verschulung ist sehr wichtig, denn sie dient der Bildung eines kompakten, robusten Wurzelballens mit vielen Feinwurzeln, der Voraussetzung für einen problemlosen Transport sowie ein schnelles Anwachsen ist. Auch Pflanzen in Töpfen müssen regelmäßig in größere Container, wie sie der Fachmann nennt, umgetopft werden, damit sich die Wurzeln optimal entwickeln können.

 

Wurzelballen
In Baumschulen werden qualitativ hochwertige, gesunde und dem Verwendungszweck angemessene Gehölze angeboten.
Foto: BdB

Vertrauen wird belohnt

 

Da die Gütebestimmungen für Profis formuliert wurden, sind sie von einem Hobbygärtner meist nur schwer zu verstehen. Und er muss das auch gar nicht, denn seine Herangehensweise ist ja zumeist eine ästhetische und keine verkehrssicherheitstechnische, wie beispielsweise bei kommunalen Stellen, die Alleebäume ordern. Doch auch er kann vor diesem fachlichen Hintergrund die Gewissheit haben, dass in der Baumschule qualitativ hochwertige, gesunde und dem Verwendungszweck angemessene Gehölze angeboten werden. Bezeichnungen wie „Zertifizierte Markenbaumschule" oder „GartenBaumschule" weisen zudem auf besonders hohe Standards hin, die noch über den branchenüblichen Anforderungen liegen. Die Baumschulgärtner geben gerne und ausführlich Auskunft und beraten auch in individuellen Gartenfragen. Unter → www.gruen-ist-leben.de finden Gartenbesitzer eine Liste von Baumschulen in ihrer Nähe.

(Quelle: BdB)


 

 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite



 

2003 - 2017 - arboristik.de - All rights reserved

Baumschule Pflanzung Wurzelballen