Baum&Natur - Fundsachen

Baumschutz  |  Bäume  |  Wald  |  Natur  |  Fundsachen

 

 

Baumfrevel oder Kunst?

Schnitzereien an lebenden Bäumen

 

Schnitzereien an an lebenden Bäumen In der Regel werden Schnitzarbeiten an totem Holz ausgeführt. In China, genauer im Bezirk Xiangshan in der Provinz Zhejiang dagegen wurden mehrere Kampferbäume mittels Schnitzwerkzeug bearbeitet und anschließend mit Goldfarbe "verschönt". Die Bäume weisen Stammhöhen von ca. 3 Metern bei einem Durchmesser von 30 bis 40 Zentimetern auf. Um die einhundert Tage wurden benötigt, um einem Baum mit den aufwändigen Schnitzereien zu versehen. Zugegeben, die Kunstfertigkeit mit der diese Schnitzereien ausgeführt wurden ist schon beachtlich, aber ob alle Bäume diesen "Verschönerungsakt" überleben, dürfte fraglich sein. Indes, der Auftraggeber ist sich keiner Schuld bewusst, da es seine Bäume seien könne mit ihnen machen was er wolle. Allerdings gab er zu, dass die Schnitzaktion Protest hervorrief und die Schnitzerei an lebenden Bäumen wurde als eine grausame Kunst bezeichnet. [ ...mehr Fotos auf → german.china.org.cn ] (Abb.: red/kes )

 

 

 

 

Weltweit einzigartige Nachbildung des „General Sherman Tree“

Modell einer lebenden Baum-Legende als neue Besucherattraktion eingeweiht


General Sherman Tree Wer sich ein Bild vom größten Baum der Welt machen möchte, kann sich ab sofort in der Norddeutschen Gartenschau im Arboretum des Kreises Pinneberg eine naturidentische Nachbildung des kalifornischen Bergmammutbaums „General Sherman Tree“ ansehen. Das Modell ist begehbar und aus dem Inneren wächst ein lebender Bergmammutbaum heraus, der am vergangenen Freitag dort hineingelassen wurde. Professor Dipl.-Ing. Hans-Dieter Warda, ehrenamtlicher Leiter der Norddeutschen Gartenschau: „Der ‚General Sherman Tree‘ ist eine wahrhaftige Baumkathedrale und hat eine unglaubliche Anziehungskraft. Es ist überwältigend, vor diesem gigantischen Baum zu stehen. Mit unserem naturgetreuen Modell möchten wir Bewunderung und tiefe Ehrfurcht vor der Baumwelt weitergeben und das Bewusstsein stärken, dass die Bäume und Wälder dieser Welt unsere Lebensgrundlagen geschaffen haben und die Welt immer noch antreiben. Der eingepflanzte Mammutbaum soll ein lebendes Symbol dafür sein.“ [ ...mehr externer Link] (Foto:Norddeutsche Gartenschau)

 

 

 

 

Leben an der Mauer ...
Zypresse gesehen in Bar, Montenegro

 

 

 

 

 

Das Foto ist kein Ergebnis einer Manipulation mit Photoshop. Diese Überlebenskünstlerin wächst an der Altstadtmauer in Bar, Montenegro.
Nordmauerlänge: 50 m, Mauerhöhe: 7 m, Neigung der Straße: 15%, Zypressengröße: ca. 8 m
(Foto: twinlili / pixelio.de)

 

 

 

 

 

 


 

Hausbaum...


Hausbaum, gesehen in Balm, Usedom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesehen in Balm, auf Usedom (Foto: Jerzy Sawluk / pixelio.de)

 

 

 

Die schönste Straße der Welt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...ist die Rua Gonçalo de Carvalho, der brasilianischen Stadt Porto Alegre. Sie ist etwa 500 Meter lang und gesäumt mit weit über hundert hohen Tipuana Bäumen. Vor mehr als 70 Jahren gepflanzt, vermitteln sie nun schon seit Jahren den Anblick eines "grünen Tunnels" und bieten in diesem Moloch Großstadt ein wunderbares Lebensgefühl.
Dieses war jedoch in Gefahr, als Investoren in der Straße ein Parkhaus planten und die Stadverwaltung um eine Reduzierung der Bäume ersuchte. Die Zerstörung ihrer wunderbaren Allee wollten die Anwohner nicht hinnehmen und bildeten eine Bürgerinitiative Namens Amigos da Gonçalo de Carvalho. Mit vielerlei Unterstützung unterschiedlichster Art, konnte zur Überraschung aller das Projekt der Investoren gestoppt werden.
Die Rua Gonçalo de Carvalho ist nicht nur die schönste Straße der Welt, sondern auch der Beweis, dass Bürger viel bewegen können.
Weitere Infos und Fotos: Amigos da Gonçalo de Carvalho - Amanzing Green Street - treehugger
(Foto: Ricardo Stricher/PMPA u. Stephen Messenger/treehugger)

 

 

In Form gebrachte....

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...Straßenbäume in Playa del Ingles/Gran Canaria (Foto: Miroslaw / pixelio.de)

 

 

Diese Traueranzeige ...



...konnte man in ICE's der Deutschen Bahn finden teilte uns Horst Schunk - Autor des Buches "Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen" - mit.

 

 

 




 

 

 

 

 

 


home↑ nach oben ↑

Fundsachen...
...hier finden Sie Ungewöhnliches, Interessantes und Skurriles zum Thema Baum&Natur.
 
Baumfreunde
Über den Tag hinaus
Leben mit Bäumen


2003 - 2018 - arboristik.de - All rights reserved