Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema BAUM


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

23.VTA-Spezialseminar VTA-Seminare 22. VTA Spezialseminar

 

Schadorganismen

Bedrohte Baumschönheit

Online-Ratgeber „Bakterielles Rosskastaniensterben“

Bedrohte Baumschönheit  - Online-Ratgeber Bakterielles Rosskastaniensterben

(25.2.2017) Der Pflanzenschutzdienst des Landesamts für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) hat in einer aktuellen Veröffentlichung eine Übersicht der Möglichkeiten zum Erkennen und Eindämmen der Baumkrankheit vorgelegt. Der Leitfaden „Bakterielles Rosskastaniensterben“ steht als Download auf der Internetseite des Brandenburger Agrar- und Umweltministerium zu Verfügung. Seit den Neunzigerjahren werden die Kastanienbestände immer wieder geschwächt, ursprünglich durch die Rosskastanienminiermotte und pilzliche Blattbräune – danach kam die durch Bakterien ausgelöste Krankheit hinzu. Wahrscheinlich ist, dass die veränderten Klimabedingungen und Witterungsextreme der letzten Jahre die Art für Krankheits- und Schädlingsbefall anfällig gemacht haben [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baum und Natur

Apfelbäume zum Lutherjahr

SDW pflanzt bundesweit 500 Apfelbäume

 

Apfelbäume zum Lutherjahr(24.2.2017) „Wenn ich wüsste, dass heute die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ – dieses Martin Luther zugeschriebene Zitat ist der Anlass für die Waldfreunde der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), in diesem Jahr beim Pflanzen von Bäumen besonders viele Apfelbäume zu pflanzen. Je nach Standort sollen seltene Apfelsorten, Wildäpfel oder bekannte Apfelsorten gepflanzt werden. Geplant sind die meisten Pflanzungen am Tag des Baumes am 25. April, der von der SDW vor 65 Jahren in Deutschland eingeführt wurde. Besonders bevorzugt werden bei dieser Aktion Pflanzorte im kirchlichen Kontext, wie Kirchhöfe, Klöster und kirchliche Einrichtungen, aber auch Kirchenwälder. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Geballtes Wissen gegen gefährlichen Baumschädling

Hanskarl-Goettling Preis für die „Praxishilfe Asiatischer Laubholzbockkäfer“

 

Geballtes Wissen gegen gefährlichen Baumschädling(24.2.2017) Der Forschungspreis der Hanskarl-Goettling-Stiftung wurde am 21. Februar 2017 an Autor und Gestalter der Broschüre „Praxis-

hilfe Asiatischer Laubholzbockkäfer“ verliehen. Dr. Hannes Lemme (Autor), Michael Mößnang (Redaktion) und Christine Hopf (Layout) wurden dabei für die Teamleistung bei der Erstellung der bundesweit wohl einzigartigen Arbeitshilfe für Erkennen und Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers geehrt. Mit rund 325 qualitativ hochwertigen Fotos, 74 Farbtafeln und vielen informativen Tabellen werden auf 118 Seiten alle notwendigen Fachinformationen übersichtlich und anwenderfreundlich in dieser, inzwischen schon zur Pflichtlektüre avancierten Broschüre präsentiert. [ ...mehr ]
(Foto: LWF)

 

Baum und Natur

Gehölzschnitt bis 1. März erledigen

Auch im Wald gelten ab 1. März besondere Regeln

 

Gehölzschnitt bis 1. März erledigen(23.2.2017) Gartenbesitzer müssen sich sputen. Nur noch dieses Wochenende darf man seine Hecken radikal stutzen oder Büsche entfernen. Ab dem 1. März bis zum 30. September gilt dann der Bestandsschutz, um u. a. Brutstätten von Vögeln nicht zu gefährden. Wo momentan unter minus 5 Grad Celsius herrschen, sollte der Gartenschnitt auf den nächsten Herbst verschoben werden. Es ist erlaubt, das ganze Jahr über zu lang gewachsene Äste einzukürzen, um Hecken und Bäume wieder in Form zu bringen. Wer sicher sein will, den Vögeln nicht zu schaden, sollte damit bis zum Spätsommer warten. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Stadtgrün

Anpassungsfähigkeit von Bäumen

Natürliche Eigenschaften nutzen

 

Anpassungsfähigkeit von Bäumen - Natürliche Eigenschaften nutzen(22.2.2017) Bäume wachsen in Städten unter Extrembedingungen: verdichteter Boden, Schattenlagen oder starke Hitzezonen sowie entsprechend trockene Standorte. Der Klimawandel verstärkt den Stress, dem die Gehölze im urbanen Umfeld ausgesetzt sind. Wie sich die Baumsortimente für die Begrünung von Städten und Kommunen weiter optimieren lassen, das war unter anderem Thema bei der diesjährigen Wintertagung des Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. vom 9. bis 12. Januar in Goslar. Aktuelle Erkenntnisse stellte Prof. Dr. Andreas Roloff vom Institut für Forstbotanik und Forstsoziologie der Technischen Universität Dresden in seinem Fachvortrag „Über die Plastizität alter Bäume“ vor. Die zentralen Fragestellungen lauteten: Welche Veränderungen sind für bestimmte Gehölze problematisch? Welche Anpassungspotenziale gibt es? Was ist jetzt und in Zukunft bei der Auswahl von Baumarten zu beachten, um das Risiko von Schäden zu minimieren?  [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Recht

Kein Kronenschnitt - Schonfrist für Krähenkolonie

Rückschnitt stellt "Beschädigung und Zerstörung" der Fortpflanzungsstätte da

 

Kein Kronenschnitt - Schonfrist für Krähenkolonie (20.2.2017) Die Ortsgemeine Lambsheim hat vorläufig keinen Anspruch auf Erteilung einer naturschutzrechtlichen Gestattung, vier Platanen, auf denen während der Brutzeit von März bis Juni eine Saatkrähenkolonie nistet und brütet, auf ihrem Friedhof um 20 % zu kürzen. Dies hat das Verwaltungsgericht Neustadt a.d. Weinstraße in einem Eilverfahren am 9. Februar 2017 entschieden. Auf dem Friedhof von Lambsheim, der mit einer Vielzahl von Bäumen überstellt ist, hat sich seit 2009 auf vier hohen Platanen eine Saatkrähenkolonie mit 20 - 25 Brutpaaren angesiedelt und Nistplätze gebaut. In den vergangenen Jahren kam es zunehmend zu Beschwerden von Bürgern über die Saatkrähen auf dem Friedhof. [ ...mehr ]

(Symbolfoto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Wissen

Insekten auf dem Vormarsch

Wirtschaftlicher Schaden wird unterschätzt

 

Insekten auf dem Vormarsch(17.2.2017) Infolge der globalen Erwärmung und des internationalen Handels können sich Insekten immer neue Gebiete erschließen. Dadurch entstehen große Kosten für Land- und Forstwirtschaft. Und diese werden in Zukunft noch ansteigen. So lautet das Fazit einer Studie des CNRS (Frankreich) die in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht wurde. Ein internationales Team von Wissen-

schaftlern hatte über 700 wissenschaftliche Artikel, Bücher und Berichte ausgewertet, um Daten zu wirtschaftlichen Schäden von Insekten in Landwirtschaft, Forst und Gesundheitssystem zu sammeln. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Rote-Bänder-Krankheit

Pilzerreger gefährdet Kiefern

 

Rote-Bänder-Krankheit(14.2.2017) Der Schadpilz Dothistroma septosporum (Dorogin), auch „Rote-Bänder-Krankheit“ genannt, ist auf dem Vormarsch. Der Schadpilz ist 2015 in Brandenburg und im Jahr 2014 in Baden-Württemberg erstmals an Kiefernbäumen festgestellt worden. Befallen waren in Brandenburg vor allem Jeffrey-Kiefern und Gelb-Kiefern, in Baden-Württemberg Schwarzkiefern. Der Erreger verursacht eine rötliche Bänderung an den vorjährigen Kiefernnadeln. In Brandenburg waren zunächst nur jüngere Bäume befallen, die in einem Bereich mit anhaltend hoher Luftfeuchtigkeit standen. Diese Bedingungen begünstigen einen Befall durch den Pilz [ ...mehr ]
(Foto: USDA Forest Service, Bugwood.org / CC BY 3.0 US)

 

Bücher

Kleiner dendrologischer Wegführer

 

 

 


Wissenswertes zu Bäumen in Fürstenwalde/Spree / Stadteile Mitte und Süd

 

Kleiner dendrologischer Wegführer(14.2.2017) Ausgehend von einer fachlichen Zu-

arbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grünflächen der Stadt Fürstenwal-

de/Spree, für eine kleine Artikelreihe über be-

sondere Bäume in Fürstenwalde in der Märki-

schen Oderzeitung (MOZ), entstand vor zwei Jahren ein „Kleiner dendrologischer Wegführer“ der von der Stadt Fürstenwalde/Spree heraus-

gegeben wurde. Fürstenwaldes Baumexperte Thomas Schmidt stellte den handlich-

en „Dendrologischen Führer (Fürstenwalde, Mitte)“ zum „Tag des Baumes" am 25. April 2015 vor. Wie schon bei der Vorstellung dieses ersten Wegführers angekündigt, ist nun der Folgeband für den Stadteil Süd (Stand November 2016) erschienen. Über-

sichtlich auf Karten eingezeichnet, nimmt der Autor interessierte LeserInnen in diesem Wegführer mit auf einen Spaziergang durch Fürstenwalde Süd. [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Baum und Natur

Pollenflug

Ungenaue Vorhersagen belasten Menschen mit Allergien

 

Pollenflug(12.2.2017) Der Pollenflug hat begonnen, Erle und Hasel blühen schon. Viele Menschen mit Heuschnupfen vertrauen auf Pollenflugvorher-

sagen, um die Belastung mit Allergenen gering zu halten. Doch die Prognosen einiger Anbieter sind nicht zuverlässig. Die Pollenbelastung wird in diesen Vorhersagen häufig als zu hoch oder als zu niedrig eingeschätzt. Besonders letzteres kann zu großen gesundheitlichen Problemen führen, etwa durch falsch dosierte Medikation. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Wissen

Neue Art von Moos entdeckt

Das Moos wächst auf nährstoffreicher Rinde von Laubbäumen

 

Neue Art von Moos entdeckt(10.2.2017) Ein Forscher der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL hat eine bislang unbekannte Moosart entdeckt. Das ist recht erstaunlich, weil die Moose des Alpenraums als sehr gut erforscht gelten. „Ich war äußerst überrascht, in einer so gründlich erforschten Region wie den europäischen Alpen noch eine neue Moosart zu finden“, sagt der WSL-Botaniker Thomas Kiebacher. Während Forschungsarbeiten in Südtirol im August 2014 sammelte er Moosproben an einem Walnussbaum, in der Annahme, die weit verbreitete Art Orthotrichum schimperi vor sich zu haben. [ ...mehr ]
(Foto: Michael Lüth)

 

Baum und Natur

Rettet den Vorgarten!

Neue Initiative des BGL für mehr grüne Vorgärten

 

Rettet den Vorgarten(7.2.2017) Vor Gebäuden – Banken, Büros, Geschäftshäusern und auch vor Eigenheimen – sieht man immer öfter eine Gartenform, die sich dadurch auszeichnet, dass sie das ganze Jahr über gleich aussieht. Statt Vegetation und abwechslungsreicher Gestaltung zeigen sich vor allem Steine – als Kies- oder Schotterbelag – gelegentlich „aufgelockert“ mit Findlingen als „Blickfänge“. Hin und wieder finden sich in solchen Vorgärten auch vereinzelt Pflanzen wie Gräser oder Koniferen, die in der steinigen Umgebung vielfach sehr verloren aussehen. Insbesondere in Neubaugebieten scheint sich die Versteinerung vor den Häusern weiter ungehindert auszubreiten. [...mehr ]
(Foto: Horst Jürgen Schunk
)

 

Stadtgrün

Neue Krankheiten und Schädlinge

Konsequenzen für Kommunen und die grüne Branche

 

Neue Krankheiten und Schädlinge - Konsequenzen für Kommunen und die grüne Branche(5.2.2017) Im Baumbestand der Städte und Gemeinden stellen neue Krankheiten und Schädlinge alle Akteure vor große Herausforderungen von der Baumüberwachung und den richtigen Maßnahmen im Schadensfall bis zu der Auswahl bei neuen Pflanzungen gibt es mehrere Fragen und Antworten. Darüber waren sich die Teilnehmer des Kongresses zur Baumgesundheit am 25. Januar 2017 auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen (IPM Essen) einig. Die Messe Essen hatte in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. und der Stiftung DIE GRÜNE STADT zur Fachdiskussion geladen. Wie man mit einer anhaltend hohen Zahl von Baumschäden durch Insekten, Pilze und Bakterien umgehen kann, war die Frage, mit der sich die Teilnehmenden in drei Impulsvorträgen und anschließender Plenumsdiskussion beschäftigten. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baumpflege

25. Deutsche Baumpflegetage

Jubiläumsveranstaltung punktet mit Vorträgen, Praxisvorführungen und Ausstellungen

 

baumpflegetage(5.2.2017) Passender könnte das Datum nicht sein: Die Eröffnung der 25. Deutschen Baum-

pflegetage 2017 fällt auf den 25. April und damit auf den internationalen Tag des Baumes.
Weltweit würdigen Menschen an diesem Tag die Bedeutung der Bäume und des Waldes. Und genau dies tun auch die Deutschen Baumpflegetage, wenn sie jedes Jahr Fachleute aus vielen Ländern nach Augsburg locken, die in der Fuggerstadt drei Tage lang neueste Erkenntnisse aus der Baumpflege diskutieren. Auch bei der Jubiläumsveranstaltung vom 25. bis zum 27. April 2017 wird es international zugehen: Die Organisatoren erwarten Referenten aus sieben Nationen, die mehr als 40 Vorträge halten. „Für den Eröffnungsvortrag konnten wir den französischen Botaniker Francis Hallé gewinnen, was uns ganz besonders freut. Vielen wird er unter anderem aus dem Film ´Das Geheimnis der Bäume` des Oskarpreisträgers Luc Jacquet bekannt sein“, sagt Professor Dr. Dirk Dujesiefken, Veranstalter der Deutschen Baumpflegetage. [ ...mehr ]
(Foto: Kottich)

 

Bäume

Gesucht: Europäischer Baum des Jahres

Deutsche Nominierung: Die Kletterbuche in Hoppenrade

 

Gesucht: Europäischer Baum des Jahres. Deutsche Nominierung: Die Kletterbuche in Hoppenrade (2.2.2017) Der internationale Wettbewerb „Europäischer Baum des Jahres“ bzw. „European Tree of the Year (ETY)“ wurde im Jahr 2011 von dem Europäischen Konsortium EPA, einem Netzwerk der Umweltämter europäischer Staaten, initiiert. Gemeinsames Ziel der teilnehmenden Länder ist es, durch diesen öffentlichen Wettbewerb die Bedeutsamkeit bemerkenswerter Bäume für uns Menschen, für unsere Natur und für unser Kulturerbe darzustellen und ihnen entsprechend Achtung, Fürsorge und Schutz zukommen zu lassen. In einer Europäischen Wettbewerbsendrunde wird der "Europäische Baum des Jahres" öffentlich aus den Nominierungen der nationalen Wettbewerbe ermittelt. [ ...mehr ]
(Foto: CJD e.V.)

 

Wissen

Jährlich variierende CO2-Aufnahme der Wälder

Alte und artenreiche Wälder nehmen bei Klimaschwankungen stabiler CO2 auf

 

Jährlich variierende CO2-Aufnahme der Wälder(30.1.2017) Wälder nehmen kontinuierlich Kohlendioxid auf, das wichtigste Treibhausgas der Atmosphäre. Bedingt durch klimatische Schwankungen variiert diese Aufnahme allerdings von Jahr zu Jahr. Denn während manche Wälder recht konstant CO2 umsetzen, reagieren andere eher wechselhaft und instabil gegenüber Klimaänderungen. Ein Team von Forschern unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena fand nun zwei wesentliche Faktoren, die hierbei eine Rolle spielen: Je älter die Waldbestände und je größer deren Artenvielfalt, desto konstanter und stabiler ist ihre Fähigkeit, CO2 aufzunehmen. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

 

 

 

 

nach oben
Baumschutz
„Über den Tag hinaus“

Leben mit Bäumen

Ein leidenschaftliches Plädoyer für den
Schutz unserer Bäume

Nur noch wenige
Exemplare vorhanden!

 

buch

 

Der Autor Horst Schunk beschreibt die aktive ehrenamtliche Arbeit zum Schutz der Bäume und der Natur am Beispiel Coburgs und seiner Umgebung. Horst Schunk lässt den Zeitraum der 1970er Jahre bis 2011 mit damit verbundenen positiven wie negativen Ereignissen und Erlebnissen Revue passieren.

Das Buch ist ein ideales Geschenk für alle Baum- und Naturliebhaber.

 

Preis 10 € (zuzüglich Porto)
Bezugsquelle: Horst Schunk, Kasernenstr. 22, 96450 Coburg

Der Autor auf Facebook:
BÄUME sind Freunde

 

Seminare Weiterbildung
23. VTA- Spezialseminar

Messen und Beurteilen am Baum

 

23. VTA SpezialseminarAuf dem 23. VTA-Spe-

zial‎-Seminar 2017 stellt Professor Mattheck sein neues Buch „Die Körper-

sprache der Bau-

teile“ vor, in dem eine Formengemeinschaft der Lebenden und der Toten, in die auch der Baum eingebettet ist, aufgezeigt wird. Dabei werden mit formelfreien Denk-

werkzeugen die verschiedensten Natur-

erscheinungen ‎in Zusammenhang mit dem Baum und seiner Sicherheit ge-

bracht. Die Veranstaltung wird seit dem 21. VTA-Spezialseminar als eintägige Veranstaltung in Nord- bzw. Süddeutsch-

land durchgeführt. Die Tagung Nord findet am 25. 4. 2017 in Bispingen in der Lüneburger Heide statt. Am 9. 5. 2017 folgt die Tagung Süd im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). [ ...mehr ]
(Abb.: red)

 

Seminar - Sachwert des Grüns 3. November 2017

 

Franz HundSeminar: Wert- und Schadensberech-

nung von Bäumen und Sträuchern an Straßen, in Parks und Gärten sowie in freier Landschaft nach der „Original Methode Koch“

Die Tradition der Gehölzseminare (Bonn Bad-Godesberg, Leipzig und Karlsruhe) wird am 03. November 2017 in Königswinter fortgesetzt. Der Gesetz-

geber hat die Wertermittlungsverordnung (WertV) durch die Immobilienwertermit-

tlungsverordnung (ImmoWertV) abgelöst. Durch diese Änderungen war juristisch die Anwendung der Methode Koch nicht abschließend geklärt. Durch BGH Rechtsprechung (Urteil vom 25. Januar 2013 · Az. V ZR 222/12) ist dieser Zustand beendet worden. Aus diesem Grunde kann die „Original Methode Koch“ rechtssicher angewandt werden. Das Seminar vermittelt die unverfälsch-

ten Grundlagen der Methode Koch und bringt Ihnen die aktuelle Rechtsprechung näher. [ ...mehr ] (Foto:Franz Hund)

 

 

ARBUS Seminare
Baumkontrolle & Baumpflege

Regiobaumtag


arbusDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfahrung von mehr als 15 Jahren in der Baumkontrolle und Baumbegutachtung. Neben Seminaren zu Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an. [ ...mehr ] (Foto: arbus)

 

Fachverband geprüfter Baumpfleger

Seminar und Hauptversammlung

 

logo baumpflegeverbandVom 24. bis 26. März 2017 stehen praxis-

nahe Vorträge, die jährliche Seilkletter-Technik Unterwei-

sung und Prüfung der persönlichen Schutz-ausrüstung, sowie die Besichtigung ei-

nes der größten Laubholzsägewerke Europas in Creuzburg auf dem Seminar-programm des Fachverbandes geprüfter Baumpfleger im thüringischen Oberhof.
Eingeladen sind die ca. 500 Mitglieder des Fachverbandes und anderer Baum-

pflegeverbände sowie weitere Interessierte. [ ...mehr ]
(Foto:Fachverband geprüfter Baumpfleger )

 

 

HLBS-Einführungsseminare für Sachverständige

 

HLBS-Einführungsseminare für SachverständigeDer Hauptverband der landwirtschaftl. Buchstellen und Sachverständigen e.V. – HLBS bietet für Interessenten an einer Sachverständigentätigkeit ein Einführungsseminar an, indem die allgemeinen Grundlagen unabhängig vom jeweiligen Fachgebiet vermittelt werden. Die Veranstaltung wendet sich an Einsteiger, die an einer privaten Sachverständigentätigkeit im Bereich Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Weinbau, Fischerei und Umweltschutz interessiert sind oder eine öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen anstreben. [ ...mehr ] (Foto:kes/HLBS)

 

Sachkunde im Pflanzenschutz
Termine 2017

 

Sachkunde im PflanzenschutzBei der Pflege öffentlicher Grünanlagen werden kommunale Mitarbei-

ter immer wieder mit neuen und unbekan-

nten Schad- und Krankheitsbildern konfrontiert. Um einen kompetenten Umgang damit gewährleis-

ten zu können, bietet die Gartenakade-

mie Baden-Württemberg e.V. die Fortbil-

dung „Sachkunde im Pflanzenschutz“ für kommunale Bedienstete an. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Bücher

Kronenschnitt an Bäumen

Kronenschnitt entsprechend der Baumentwicklung - 3. Auflage, 2016

 

Kronenschnitt an Bäumen(14.9.2016) Der Arbus Bestseller „Praxis Baumpflege - Kronenschnitt an Bäumen“, ist in der 3. Auflage erschienen. In dem Buch wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebens-

rhythmus ein Baum durchläuft. Es wird konkret geschildert, was mit den Bäu-

men in ihren verschiedenen Entwick-

lungsphasen zwischen der Wachstums-

phase als Jungbaum, dem Abschluss des Höhenwachstums in der Alterspha-

se und dem Zusammenbruch in der Schlussphase geschieht. Den jeweiligen Entwicklungsphasen können entsprech-

ende Schnittmaßnahmen zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Ein-

zelne unterschieden werden. [ ...mehr ]
(Foto: red/arbus)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Die Bruch- und Standfestigkeit von Bäumen kann gefähr-

det sein, wenn ein umfangreicher Holz-

abbau stattgefunden hat, an dem immer holzzersetzende Pilze beteiligt sind. Die Kenntnis der Pilzarten und ihrer Schad-

wirkungen ist daher für den Baumkon-

trolleur von großer Bedeutung.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

 

Kinderfreundliche Pflanzen

 

Kinderfreundliche PflanzenDiese Broschüre stellt besonders geeignete Pflanzen für Spielplätze und Kindergärten vor. „Welche Pflanzen sind für Kinder gut geeignet?“, fragen sich Landschafts-

gärtner, Kindergarten- und Schulleiter sowie Eltern, wenn sie Spielplätze und andere von Kindern genutzte Flächen bepflanzen. Eine gute Hilfe ist die neue aid-Broschüre „Kinderfreundliche Pflanzen“. Sie stellt 216 kinderfreund-

iche Pflanzen in Wort und Bild vor.
Die ausgewählten Bäume, Sträucher, Kletterpflanzen, Stauden und Sommer-
blumen sind ungiftig bzw. kaum giftig und besitzen besonders kinderfreund-
liche Eigenschaften. [ ...mehr ] (Foto: aid)

 

Medien

Uralt: Die 1.000-jährige Eiche von Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels)

 

Interview mit Horst J. Schunk, Autor des Buches: → "Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume"

horst schunkBis zu 1.000 Jahre alt soll sie sein, die Stieleiche, unweit des Bad Staffelst-
einer Ortsteils Ned-
ensdorf im Land-
kreis Lichtenfels. Damit gehört sie zu den ältesten Bäumen Deutschlands und diente sogar schon als Filmkulisse. Jetzt aber beginnt die alte Eiche zu sterben. Der Grund dafür soll allerdings schon Jahrhunderte zurückliegen, so Experten.
Mediathek TV-Oberfranken

(Sreenshot:red.)

 

Die Bavaria-Buche - Nachruf auf ein Baumdenkmal

 

Bavaria BucheDie Bavaria-Buche im Landkreis Eichstätt war einer der impo-
santesten Bäume in Deutschland. Lange siechte sie dahin. Im August 2013 starb sie nun endgültig. Ein heftiges Unwetter hat ihr den Rest gegeben. Jahrzehntelange Überdüngung, Bodenverdichtung durch Besucher, missglückte Reparaturver-
suche durch Beton - viele schädliche Einflüsse sorgten dafür, dass die alte mächtige Buche letztlich nicht zu retten war. [ ...mehr ] (Screenshot/Video: ks-red.)


Die kleine Welt im Apfelbaum

 

ApfelbaumApfelbäume sind sehr vertraut - vermeintlich. Denn hinter der friedvollen Oberfläche verbirgt sich eine Serengeti im Miniformat. Riesige Tierherden ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten über die Bäume. Gefährliche Raubtiere lauern ihnen auf, hetzen und töten sie. Sex, Geburt und Tod geschehen auf kleinstem Raum dicht nebeneinander. Man muss allerdings sehr genau hinschauen, um diese Welt zu entdecken - denn alles geschieht im Miniaturformat. [ → zum Video ] (Foto: red)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur

Schadorganismen/Wissen

     
Mit dem Baumkontrolleur unterwegs Laubfall im Herbst Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warnhinweis von EDELRID Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     

2003 - 2017 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved