Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema BAUM


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

23.VTA-Spezialseminar VTA-Seminare 22. VTA Spezialseminar

 

Recht

Baumkontrolle bei privatem Baumbestand

Geringere Kontrollpflichten von Privatpersonen

Baumkontrolle, Verkehrssicherungspflicht

(28.6.2017) Auch von Bäumen können Gefahren ausgehen. Als Eigentümer eines Baumes muss man daher darauf achten, dass niemand zu Schaden kommt. Über die Frage, wie weit diese sogenannte „Verkehrssicherungspflicht" geht, hatte jetzt der 12. Senat des Oberlandesgerichts Oldenburg zu entscheiden. Eine Frau hatte ihr Auto unter einer Rotbuche an einer Wohnanlage in Delmenhorst geparkt. Als sie zum Auto zurückkam, war ein Ast heruntergefallen und hatte das Auto beschädigt. Der Sach-

schaden betrug rund 9.000 €. Die Frau verlangte das Geld von der Hausverwaltung, die von den Eigentümern mit der Unterhaltung der Wohnanlage beauftragt worden war. Sie argumentierte, die Hausverwaltung habe den Baum nicht ausreichend unter-

sucht und überwacht. [ ...mehr ]

(Symbolfoto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baumschutz - Das Astloch des Monats

Das überraschende Siechtum eines vitalen Baumes

Fällung einer mächtigen Roteiche gibt Rätsel auf

 

Das Astloch des Monats - Das überraschende Siechtum eines vitalen Baumes (27.6.2017) Der Verlust eines mehr als 100 Jahre alten Baumes erschütterte die Anwohner rund um die Brucknerallee, der grünen Lunge Rheydts, einem Stadtteil von Mönchengladbach. Einer der schönsten, und prächtigsten der dort stehenden Bäume, eine Roteiche, 30 Meter hoch und über hundert Jahre alt, ist seit Februar dieses Jahres nicht mehr. Dabei war der Baum im Frühsommer 2014 noch als „uneingeschränkt standsicher und gesund“ eingestuft worden.
Laut dem Bauherrn, der auf dem Areal mehrerer Neubauten errichten will, lag eine offizielle Fällgenehmigung vor. Demnach befand sich die Roteiche auf einem Privatgrundstück. Der Käufer des Grundstücks habe aus Sicherheitsgründen ein Gutachten für den Baum in Auftrag gegeben. Laut Gutachten war die Roteiche an einem Pilz erkrankt, woraufhin die Fällung genehmigt wurde. Doch eine spätere Akteneinsicht ergab: Von einem Gutachten keine Spur! [ ...mehr ]
(Symbolfoto: kes)

 

Schadorganismen

Feuerbrand bekämpfen

ETH Zürich: Neue Bekämpfungsstrategie entwickelt

 

Feuerbrand bekämpfen(24.6.2017) Die Pflanzenkrankheit Feuerbrand, ausgelöst durch das Bakterium Erwinia amylovora, ist bei Obstbauern gefürchtet. Das Bakterium befällt Apfel- und Birnenbäume und andere Rosengewächse. Ist ein Baum befallen, muss er meist gefällt und restlos verbrannt werden. Die Bekämpfung des Feuerbrand-Erregers ist schwierig. In Ausnahmefällen dürfen Bauern das Antibiotikum Streptomycin einsetzen. Doch auch dieses kann nicht verhindern, dass sich der Erreger etwa über bestäubende Insekten weiterverbreitet. Eine neue Strategie zur Bekämpfung präsentieren nun Forschende der ETH Zürich um Prof. Martin Loessner: Sie statteten ein Bakterienvirus (in der Fachsprache Bakteriophage genannt) mit der Bezeichnung Y2, das ausschließlich den Feuerbrand-Erreger befällt, mit zusätzlichen Genen aus. Damit schufen sie eine hochwirksame und hochspezifische Waffe gegen dieses Bakterium. [ ...mehr ]
(Foto: Peggy Greb / Wikimedia Commons / CC0 1.0 )

 

Wissen

Feuer, Sturm, Insekten

Klimawandel verstärkt das Risiko für Wälder weltweit

 

 Feuer, Sturm, Insekten - Klimawandel verstärkt das Risiko für Wälder weltweit(22.6.2017) Dürre, Feuer und Wind gehören genauso dazu wie Insekten und Pilzbefall: sie alle bedeuten Stress für die Wälder der Erde – und sie alle reagieren auf den Klimawandel. Gut ein Drittel der Kontinente weltweit ist von Wäldern bedeckt, dennoch sind die Erkenntnisse zum Zusammenspiel dieser Störfaktoren im globalen Klimawandel bislang noch lückenhaft – denn oft werden sie nur isoliert voneinander und lokal betrachtet. Erstmals hat ein internationales Team von Wissenschaftlern nun auf der Basis von mehr als 600 Forschungsarbeiten der letzten 30 Jahre die möglichen Klimafolgen auf Störungen im Wald umfassend untersucht. Veröffentlicht im Fachjour-nal Nature Climate Change zeigen ihre Ergebnisse, dass in Zukunft mit zunehmen-den Risiken für Wälder zu rechnen ist. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baumpflege

Wurzelschutz bei Straßenbäumen

Hamburger Wurzelschutz-Konzept auf QBB-Homepage downloadbar

 

Wurzelschutz bei Straßenbäumen(19.6.2017) Seit langem macht sich die älteste Baumpflegevereinigung Deutschlands dafür stark, dass dem schonenden Umgang mit den Wurzeln von Straßenbäumen ebenso viel Bedeutung beigemessen wird, wie der Pflege von Baumkronen. Denn immer wieder nehmen Baumwurzeln irreparablen Schaden, wenn in direkter Umgebung von Straßenbäumen Tief-

baumaßnahmen durchgeführt werden. Dass dies auch anders geht, zeigt die QBB auf ihrer Internetseite →www.qbb-ev.de am Beispiel der Hansestadt Hamburg. Ab sofort können kommunale Fachleute und Baumpflegebetriebe hier kostenlos ausführliches Material und Handlungsempfehlungen herunterladen, die darlegen, wie aktiver Wur-

zelschutz in Städten und Gemeinden erfolgreich praktiziert werden kann. [ ...mehr ]
(Foto: Baumpflege Bollmann)

 

Wald

Wandern - Waldgebiete sehr beliebt

Wichtig: Kein Müll in die Natur, Rauchverbot und Zeckenschutz

 

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Waldknigge(18.6.2017) Deutschland ist eines der waldrei-

chen Länder der Europäischen Union. Mit 11,4 Millionen Hektar ist knapp ein Drittel der Gesamt-

fläche mit Wald bedeckt. In den letzten zehn Jahren hat die Waldfläche um 50.000 ha, um 0,4 % zugenommen. Im Durchschnitt kommen auf einen Hektar Wald sieben Einwohner. Bald beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. Bei der Auswahl des Urlaubszieles spielt der Wald eine große Rolle. Nach Spazierengehen und Wandern lieben die Waldbesucher das Beobachten der Natur und das Sammeln von Pilzen und Beeren. Die beliebtesten Ziele sind weiterhin der Harz, der Bayerische Wald und die Buchen-wälder des Hainich in Thüringen. Damit der Wald nicht darunter leidet, hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) ein paar Tipps in einem Waldknigge von A – Z zusammengestellt. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baumpflege

Fachgerechte Schnittmaßnahmen

Kronenauslichtung / Leichte Kroneneinkürzung an besonderem Uraltbaum (Buche)

 

Fachgerechte Schnittmaßnahmen(15.6.2017) Als Beispiel für fachgerechte Baum-

pflegemaßnahmen werden die Schnittmaßnah-

men an einer Buche dokumentiert. Der Baum, eine Rotbuche mit Rekordmaßen, steht In einem städtischen Park in Zentrumsnähe im schwäbi-

schen Baden-Württemberg. Die Entwicklungs-

phase der Buche kann als Altbaum bzw. Uralt-

baum beschrieben werden. Es ist sichtbar, dass die Buche in der Krone lichter wird und sich leicht zurückzieht. Bei einem Kronen-

schnitt entsprechend der Baumentwicklung (Klug, 2016a, b) entspricht dies der Kronenauslichtung (Auslichten im Kronenmantel) mit leichtem Übergang zur Kronen-

einkürzung im Fein-bis höchstens Schwachastbereich. Damit geht nur eine leichte Formung der Krone einher. [ ...mehr ]
(Foto: Peter Klug)

 

Ausbildung - Studium

Neuer Master: Städtisches Baum- und Waldmanagement

Bundesweit einmaliger Masterstudiengang beginnt im Herbst 2017

 

Neuer Master: Städtisches Baum- und Waldmanagement(13.6.2017) Deutschlands erster Masterstudien-

gang für zukünftige Führungskräfte der städti-

schen Forstwirtschaft und des Baummanage-

ments startet zu diesem Wintersemester 2017 / 18 an der Göttinger HAWK-Fakultät Ressourcen-

management. Absolventinnen und Absolventen aller forstlichen Bachelorstudiengänge sowie des Bachelorstudiengangs Arboristik können sich bis zum 1. August für den neuen Master „Urbanes Baum- und Waldmanagement“ bewerben. Das Studium bildet spezi-

ell zur Bewirtschaftung urbaner Bäume und Wälder aus. Neben Modulen, die die Öko-

systemdienstleistungen des Waldes und den urbanen Waldbau thematisieren, erwer-

ben die Studierenden profunde Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und Mo-

deration, der Personalführung, des Konfliktmanagements, des Verwaltungsaufbaus, der politischen Willensbildung sowie der Stadt und Landschaftsplanung. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Der Esche droht weiteres Unheil

Der Asiatische Eschenprachtkäfer vor den Toren der EU

 

Der Esche droht weiteres Unheil. Der Asiatische Eschenprachtkäfer vor den Toren der EU(12.6.2017) Für Unbehagen sorgte im September 2013 der Bericht, dass Agrilus planipennis, der Asiatische Eschenprachtkäfer, etwa 250 km westlich von Moskau gefunden wurde. Von Wissenschaftlern wird befürchtet, dass sich die Art weiter in westlicher Richtung nach Mittel- und Westeuropa ausbreiten wird. In den dortigen Eschenbeständen wurde der Käfer bisher nicht entdeckt, jedoch ist bekannt, dass die europäische Gemeine Esche durch den Käfer ernsthaft geschädigt werden kann. Diese Entwicklung ist besonders bedenklich, da die europäischen Eschenbestände schon seit Mitte der 1990er Jahre unter dem Eschentriebsterben, verursacht durch den Pilz Hymenoscyphus fraxineus leiden, dem nach Schätzungen bis zu 90 % der Eschenbestände zum Opfer fallen werden. [ ...mehr ]
(Foto: Sam Droege / Wikimedia Commons / CC0 1.0 )

 

Wald

Wiedervernässung und Renaturierung statt Motorsäge

Weißrussischer Beitrag zur Rettung des UNESCO Weltnaturerbes Bialowieza

 

Wiedervernässung und Renaturierung statt Motorsäge. Weißrussischer Beitrag zur Rettung des UNESCO Weltnaturerbes Bialowieza(10.6.2017) Im weißrussischen Nationalpark Belovezhskaya Pushcha bekommt der Wald sein Wasser zurück. Nur Wiedervernässung und Renaturierung kann UNESCO Weltnaturerbe Bialowieza retten – nicht die Motorsäge! Mit einem großen Bagger setzte Alexander Bury, der Direktor des weißrussischen Nationalparks Belovezhskaya Pushcha, im Dezember des letzten Jahres zum symbolischen Spatenstich an. Damit begann nach einer einjährigen Vorbereitungsphase die Wiedervernässung von 1.100 Hektar Niedermoorflächen in Belovezhskaya Pushcha. Der Nationalpark ist der Teil des polnisch-weißrussischen Bialowieza-Waldkomplexes, der auf der Seite Weiß-

russlands liegt. Auf polnischer Seite grenzt der Bialowieza Nationalpark an. [ ...mehr ]
(Foto: Ludwig Schneider / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0)

 

Baum und Natur

Eine Erinnerung pflanzen

Bäume als wachsende Denkmäler

 

Eine Erinnerung pflanzen. Bäume als wachsende Denkmäler(8.6.2017) Es gibt Tage im Leben, an denen verändert sich scheinbar die ganze Welt. Tage mit wunderbaren, einmaligen Ereignissen, wie die Hochzeit mit der großen Liebe, die Geburt der eigenen Kinder oder der besondere Geburtstag eines einzigartigen Menschen. In solchen Augenblicken fühlt sich von jetzt auf gleich das ganze Leben verändert an und wir haben das Bedürfnis, dies für die Zukunft festzuhalten. Diesen Wunsch hatte auch Diane de Poitiers, eine französische Adelige, die Mitte des 16. Jahrhunderts eine Platane pflanzte, um ihre Liebe zum damaligen König Frankreichs zum Ausdruck zu bringen. [ ...mehr ]
(Foto: BdB)

 

Schadorganismen

Mit dieser Fliege ist nicht gut Kirschen essen

Die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi), ein Schädling im Obstbau

 

Mit dieser Fliege ist nicht gut Kirschen essen. Die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi), ein Schädling im Obstbau(6.6.2017) Die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) ist eine Fliege aus der Familie der Bohrfliegen (Tephritidae). Die Kirschfruchtfliege ähnelt in ihrem Aussehen einer Stubenfliege. Sie ist etwa fünf Millimeter lang, besitzt einen glänzenden, schwarzen Körper und große, grüne Augen. Als weiteres Kennzeichen hat sie gelbliche Beine und ein besonders markantes gelbes, dreieckiges Schildchen zwischen den Flügeln. Wer eine reiche Süßkirschen-

ernte aus seinem Garten haben möchte, sollte jetzt gelbe, beleimte Kirschfruchtflie-

genfallen in seinen Kirschbäumen aufhängen, rät der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW. [ ...mehr ]
(Foto: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer NRW)

 

Recht

Heckenhöhe bei Grundstücken in Hanglage

BGH-Urteil vom 2. Juni 2017- V ZR 230/16

 

Heckenhöhe bei Grundstücken in Hanglage(4.6.2017) Der Bundesgerichtshof hat am 2. Juni 2017 entschieden, dass bei einer Grenzbe-

pflanzung eines Grundstücks, das tiefer liegt als das Nachbargrundstück, die nach den nachbar-

rechtlichen Vorschriften (in diesem Fall: Art. 47 Abs. 1 BayAGBGB) zulässige Pflanzenwuchshö-

he von dem höheren Geländeniveau des Nach-

bargrundstücks aus zu messen ist. Die Parteien sind Eigentümer aneinandergrenzender Grundstücke in Hanglage in Bayern. Das Grundstück des Klägers liegt höher als das der Beklagten. Zwischen den Grundstü-

cken befindet sich eine ca. ein Meter hohe Geländestufe, an der eine Mauer verläuft. Auf dem Grundstück der Beklagten steht entlang der Geländestufe eine sechs Meter hohe Thujenhecke. Der Kläger verlangt von der Beklagten, die Hecke zweimal jährlich mit Ausnahme des Zeitraums vom 1. März bis 30. September auf eine Höhe von zwei Metern zurückzuschneiden. [ ...mehr ]

(Symbolfoto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Wissen

Warum sterben Bäume?

Workshop mit namhaften Wissenschaftlern und Praktikern in Hannover

 

Warum sterben Bäume?(2.6.2017) In verschiedenen Waldgebieten der Erde sterben Bäume großflächig ab, ohne dass die Ursachen genauer bekannt sind. Um hier einen Überblick zu bekommen und Erklärungen zu finden, treffen sich vom 21.-23. Juni 2017 mehr als 70 namhafte Wissenschaftler und Praktiker aus der ganzen Welt zu einem Work-

shop in Hannover. Unter anderem soll dort eine App entwickelt werden, die auch von der Bevölkerung mit Daten „gefüttert“ werden kann. Das Absterben von Bäumen und ganzen Waldgebieten schreckte in den 1980er Jahren Europa auf. Das „Waldsterben“ konnte jedoch durch eine konsequente Um-

weltpolitik schnell gebremst werden. Nun, fast 40 Jahre später, zirkulieren erneut Nachrichten über das Absterben von Bäumen. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Stadtgrün

Bäume wachsen waagerecht an der Wand

Visioverdis GmbH präsentiert neue, innovative Fassadenbegrünung

 

Von Gallen, Löchern und Läusen. Schäden an Buchenblättern durch Buchengallmücke, Frostspanner & Co(1.6.2017) Weltweit wird über die intelligente und saubere Stadt der Zukunft nachgedacht. Mehr als 9 Milliarden Menschen werden nach einer Prognose der Vereinten Nationen 2030 auf der Erde leben, etwa 70 Prozent davon in Städten. In Deutschland sind es jetzt schon rund 74 Prozent der Einwohner. Die jahrelang beschriebene Stadtflucht hat sich ins Gegenteil gewandelt. Die Zahl der Mega-Cities, also der Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern, steigt weltweit stetig und damit steigen die Herausforderungen für saubere Luft in diesen Zentren. Die Entwicklung der Luftbelastung durch Feinstaub, Stickstoffoxide und Ozon ist auch in Deutschland weiterhin grenzwertig, wie eine Studie des Umweltbundesamtes aus dem Februar 2017 zeigt. [ ...mehr ]
(Foto: VISIOVERDIS)

 

 


nach oben
Seminare Weiterbildung
Gehölzbestimmung
im Sommer

Seminar für Berufsanfänger, Quereinsteiger und interessierte Laien
24. August 2017


Baum-Akademie LeitschDie Baum-Akademie Leitsch bietet am 24. August 2017 in Nau-

heim ein ganztägiges Seminar zur „Gehölz-

bestimmung im Som-

mer“ an. Die Teilneh-

mer erlernen dabei die sichere Bestimmung der wichtigsten Baumarten anhand von Blättern, Blüten und Früchten. Nach einer theoretischen Einführung in den Aufbau und die Ver-

wendung des Bestimmungsschlüssels folgt ein praktischer Teil mit vielen Übun-

gen zur Vertiefung. Das Seminar richtet sich an alle, die beruflich mit Bäumen zu tun haben, aber auch an interessierte Laien. In der Seminargebühr von 195 € sind Seminarunterlagen, Tagungsge-

tränke und Mittagessen enthalten. Anmeldung und weitere Informationen auf www.eiko-leitsch.de/baum-akademie-seminare/ oder telefonisch unter 06152 / 7107040.
(Foto: SVB Leitsch GmbH)

 

35. Osnabrücker Baumpflegetage
05. und 06. September 2017

 

Osnabrücker BaumpflegetageDie 35. Osnabrücker BAUMPFLEGETAGE finden am 05. und 06. September 2017 auf dem Campus Haste der Hochschule Osnabrück statt. Auch in diesem Jahr wird wieder ein recht vielseitiges Programm mit interessanten Vorträgen am ersten Tag und 6 praxisnahen Workshops am zweiten Tag geboten.
Der 1. Tag klingt tradtionell mit einer Abendveranstaltung im Park auf dem Campusgelände aus, mit Haster Bier und Grill-Buffett. In diesem Jahr gibt es wieder eine Live-Drohnen-Vorführung. Die diesjährigen BAUMPFLEGETAGE werden sowohl indoor als auch outdoor von einer Fachausstellung mit Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen des Garten- und Landschaftsbaues und der Baumpflege begleitet. [ ...mehr ]
(Abb.: HS Osnabrück)

 

Seminar - Sachwert des Grüns 3. November 2017

 

Franz HundSeminar: Wert- und Schadensberech-

nung von Bäumen und Sträuchern an Straßen, in Parks und Gärten sowie in freier Landschaft nach der „Original Methode Koch“

Die Tradition der Gehölzseminare (Bonn Bad-Godesberg, Leipzig und Karlsruhe) wird am 03. November 2017 in Königswinter fortgesetzt. Der Gesetz-

geber hat die Wertermittlungsverordnung (WertV) durch die Immobilienwertermit-

tlungsverordnung (ImmoWertV) abgelöst. Durch diese Änderungen war juristisch die Anwendung der Methode Koch nicht abschließend geklärt. Durch BGH Rechtsprechung (Urteil vom 25. Januar 2013 · Az. V ZR 222/12) ist dieser Zustand beendet worden. Aus diesem Grunde kann die „Original Methode Koch“ rechtssicher angewandt werden. Das Seminar vermittelt die unverfälsch-

ten Grundlagen der Methode Koch und bringt Ihnen die aktuelle Rechtsprechung näher. [ ...mehr ] (Foto:Franz Hund)

 

ARBUS Seminare
Baumkontrolle & Baumpflege


arbusDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfahrung von mehr als 15 Jahren in der Baumkontrolle und Baumbegutachtung. Neben Seminaren zu Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an. [ ...mehr ] (Foto: arbus)

 

LVG Heidelberg
Termine 2017

 

Sachkunde im Pflanzenschutz

13.07.2017 - 20. 07. 2017 - 07.09.2017 19.10.2017 - 23.11.2017

mehr Informationen

Workshops:
Artenschutz und Baumpflege

25. Oktober 2017 → mehr Informationen

Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen
Zweitägiger Workshop am 17 und 18. Oktober 2017 → mehr Informationen

Schadsymptome und Schädlinge bei der Baumkontrolle
24. Oktober 2017 → mehr Informationen

 

Bücher

Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt

Projekte und Visionen eines Naturdenkers

 

Bäume auf die Dächer – Wälder in die StadtJeder Wald, jeder neu gepflanzte Baum ist ein wichtiger Beitrag zu einem besseren Leben auf unserem Planeten. Engagiert und mitreißend wirbt Conrad Amber dafür, sich für eine nachhal-

tige Zukunft einzusetzen. Anhand von konkreten Beispielen und Projekten zeigt er in „Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt!“, wie einfach es oft ist, das ei-

gene Umfeld mit mehr Grün zu verän-

dern: im urbanen Raum, auf dem Haus-

dach, an Straßen oder auf Parkplätzen. Das Buch ist ein engagiertes Plädoyer für mehr Grün im Lebensumfeld und vor allem für mehr Auseinandersetzung mit den Pflanzen in Stadt, Landschaft und Wald. [ ...mehr ]
(Foto: Kosmos)

 

Kronenschnitt an Bäumen

Kronenschnitt entsprechend der Baumentwicklung - 3. Auflage, 2016

 

Kronenschnitt an BäumenDer Arbus Bestseller „Praxis Baumpflege - Kronenschnitt an Bäumen“, ist in der 3. Auflage erschienen. In dem Buch wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebens-

rhythmus ein Baum durchläuft. Es wird konkret geschildert, was mit den Bäumen in ihren verschie-

denen Entwicklungsphasen zwischen der Wachstumsphase als Jungbaum, dem Abschluss des Höhenwachstums in der Altersphase und dem Zusammen-

bruch in der Schlussphase geschieht. Den jeweiligen Entwicklungsphasen können entsprechende Schnittmaßnah-

men zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Einzelne unterschieden werden. [ ...mehr ]
(Foto: red/arbus)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Die Bruch- und Standfestigkeit von Bäumen kann gefähr-

det sein, wenn ein umfangreicher Holz-

abbau stattgefunden hat, an dem immer holzzersetzende Pilze beteiligt sind. Die Kenntnis der Pilzarten und ihrer Schad-

wirkungen ist daher für den Baumkon-

trolleur von großer Bedeutung.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

Kleiner dendrologischer
Weg
führer durch
Fürstenwalde, Spree

Stadteile Mitte und Süd

 

Kleiner dendrologischer Wegführer durchAusgehend von einer fachlichen Zuarbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grünflächen der Stadt Fürstenwalde, Spree, für eine kleine Artikelreihe über besondere Bäume in Fürstenwalde in der "Märkischen Oderzei-

tung" (MOZ), entstand ein "Kleiner den-

drologischer Wegführer durch Fürsten-

walde/Spree" der von der Stadt Fürsten-

walde/Spree herausgegeben wurde. Wie schon bei der Vorstellung dieses ersten Wegführers angekündigt, ist nun der Folgeband für den Stadteil Süd (Stand November 2016) erschienen. Übersicht-

lich auf Karten eingezeichnet, nimmt der Autor interessierte LeserInnen in diesem Wegführer mit auf einen Spaziergang durch Fürstenwalde Süd. [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Kinderfreundliche Pflanzen

 

Kinderfreundliche PflanzenDiese Broschüre stellt besonders geeignete Pflanzen für Spielplätze und Kindergärten vor. „Welche Pflanzen sind für Kinder gut geeignet?“, fragen sich Landschafts-

gärtner, Kindergarten- und Schulleiter sowie Eltern, wenn sie Spielplätze und andere von Kindern genutzte Flächen bepflanzen. Eine gute Hilfe ist die aid-Broschüre „Kinderfreundliche Pflanzen“. Sie stellt 216 kinderfreundiche Pflanzen in Wort und Bild vor. [ ...mehr ] (Foto: aid)

 

Medien

Uralt: Die 1.000-jährige Eiche von Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels)

 

Interview mit Horst J. Schunk, Autor des Buches: → "Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume"

horst schunkBis zu 1.000 Jahre alt soll sie sein, die Stieleiche, unweit des Bad Staffelst-
einer Ortsteils Ned-
ensdorf im Land-
kreis Lichtenfels. Damit gehört sie zu den ältesten Bäumen Deutschlands und diente sogar schon als Filmkulisse. Jetzt aber beginnt die alte Eiche zu sterben. Der Grund dafür soll allerdings schon Jahrhunderte zurückliegen, so Experten.
Mediathek TV-Oberfranken

(Sreenshot:red.)

 

Die Bavaria-Buche - Nachruf auf ein Baumdenkmal

 

Bavaria BucheDie Bavaria-Buche im Landkreis Eichstätt war einer der impo-
santesten Bäume in Deutschland. Lange siechte sie dahin. Im August 2013 starb sie nun endgültig. Ein heftiges Unwetter hat ihr den Rest gegeben. Jahrzehntelange Überdüngung, Bodenverdichtung durch Besucher, missglückte Reparaturver-
suche durch Beton - viele schädliche Einflüsse sorgten dafür, dass die alte mächtige Buche letztlich nicht zu retten war. [ ...mehr ] (Screenshot/Video: ks-red.)


Die kleine Welt im Apfelbaum

 

ApfelbaumApfelbäume sind sehr vertraut - vermeintlich. Denn hinter der friedvollen Oberfläche verbirgt sich eine Serengeti im Miniformat. Riesige Tierherden ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten über die Bäume. Gefährliche Raubtiere lauern ihnen auf, hetzen und töten sie. Sex, Geburt und Tod geschehen auf kleinstem Raum dicht nebeneinander. Man muss allerdings sehr genau hinschauen, um diese Welt zu entdecken - denn alles geschieht im Miniaturformat. [ → zum Video ] (Foto: red)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur

Schadorganismen/Wissen

     
23. VTA- Spezialseminar - Ein Rückblick Totholz ermöglicht Leben im Wald Klimastabilisierung: Bäume pflanzen reicht nicht
Neue Urteile zur Verkehrssicherungspflicht Gar nicht so schwer: Bäume pflanzen! Mit Googles Hilfe Ökosysteme vermessen
Zürich: Unvermeidlicher Kahlschlag Leuchtend, farbenfroh und dekorativ Versponnene Apfel-Blattbüschel und Triebe
Zukunft der Alleen in Gefahr Die zwei Seiten der Mistel Neue Arten entdeckt
Baumästhetik Rettet den Vorgarten! Insekten auf dem Vormarsch
Bäume und Sträucher brauchen Nährstoffe Außergewöhnliche Baumpflanzungen Wie Pflanzen ihre Blätter abwerfen
Mit dem Baumkontrolleur unterwegs Laubfall im Herbst Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warnhinweis von EDELRID Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     

2003 - 2017 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved